Migräne in der Schwangerschaft

    • (1) 28.01.19 - 22:36
      Inaktiv

      Hallo, vielleicht hat jemand sowas ja auch schon erlebt und einen guten Tipp für mich :-)

      Ich bin nun das zweite Mal schwanger (18. Ssw) und freu mich riesig auf das Kleine.
      Allerdings hab ich so gut wie jeden Tag Migräne, was mir einfach die SS n bisschen vermiest und mich frustriert, weil ich mit meinem täglichen Arbeitspensum absolut nicht mehr hinterherkomme und auch mein kleiner Sohn dann vom Papa oder der Oma betreut werden muss, weil ich absolut nicht mehr in der Lage bin.
      😟😟😟

      Ich bin unschwanger absolut gar kein Kopfschmerzpatient und hatte noch nie in meinem Leben vorher Migräne. Auch in der ersten SS nicht.

      Kennt das irgendjemand und weiß vielleicht einen Rat?

      Liebe Grüße und danke für die Antworten 😊

      • (2) 28.01.19 - 22:41

        Ich bin ja eine migräne kanidat. Ich kenn das zu gut. Ich hab es chronisch. Trink vieeeeeel und nimm magnesium ein. Vllt erleichtert und hift es dir bisschen. Lg 20.ssw und alles gute🍀❤️

        Ich vermute, dass sich dein Nacken/Rücken durch eine falsche Schlafposition verspannt hat. Ich hab mir erst heute wieder ein Physio-Rezept für Massagen geholt. Meine Physiotherapeutin kümmert sich dann immer um die Triggerpunkte, welche für meine superschmerzhaften Kopfschmerzen zuständig sind.🌩

        Hi
        Ich bin seit meinem 12ten Lebensjahr Migräne Patient bin auch zum zweiten mal schwanger fast 17. Woche.

        Bis jetzt "Kopf auf holz" bin ich diese Schwangerschaft verschont geblieben .

        In der Schwangerschaft mit meiner Tochter habe ich leider regelmäßig unter Abfällen gelitten , habe dann aber auch nur wenn es garnicht mehr ging max. 2 Paracetamol genommen.
        Aber die sind bei mir so als würde ich Smarties essen.

        Habe mich dann bei der Krankenkasse erkundigt welche Möglichkeiten (Massage,Akupunktur etc.) es gibt habe dann das ok von denen bekomme mir vom Hausarzt eine Überweisung für medizinische Akupunktur zu holen.

        Und die hat wirklich eh der bei mir bewirkt hatte den ganzen Rest der Schwangerschaft Ruhe und auch dannach mittlerweile 2 Jahre maximal 5 Migräne Anfälle (vorher Minimum 2-3 im Monat,eher 2 wöchentlich).

        Habe wohl 2 oder 3 Sitzungen gemacht.

        Liebe Grüße

      • Huhu
        Warst du mal beim Zahnarzt? Knirschen kann Kopfschmerzen verursachen und wird oft spät erkannt als Grund.
        VG

        Bei mir hat meine heiöprakterin Wunder bewirkt. Mir ging es zu Beginn der ss genauso. Sie hat bei mir irgendwelche (kommt aus der chinesischen Medizin glaube ich) Punkte gedrückt. Ich habe zuerst nicht daran geglaubt weil die Migräne mindesten 1mal die Woche kam und dann extrem heftig. Aber ich kann nur sagen seid der Behandlung habe ich nichts mehr gehabt und das ist jetzt 15wochen her.

      • Mir erging es genau so. Also ich bin seit ich 12 Jahre alt bin Migräne Patient, aber hatte in der kompletten ersten Schwangerschaft nicht eine einzige Attacke. Aber in dieser Schwangerschaft hatte ich von der 6 bis zur 12 Woche fast komplett jeden Tag Migräne. Daher kann ich das gut nachvollziehen. Leider hilft nur eines. Ausruhen und warten bis es vorbei ist.
        Seit dem sich mein Körper auch eingestellt hat auf die Schwangerschaft geht es. Mir wieder deutlich besser.

        (8) 29.01.19 - 12:04

        Ich habe gelesen das Migränepatientinnen während einwr ss häufig KEINE Migräne haben...und leider gibt es auch Frauen die ausschließlich während einer SS von Migräne geplagt werde.
        Migräne hat sehr individuelle Auslöser..die häufig ein paar Tage VOR der Atacke liegen.
        Denke ich würde zum Arzt gehen...

Top Diskussionen anzeigen