Übelkeit in der 7SSW

    • (1) 29.01.19 - 09:34

      Hallo ihr lieben,
      wie gehts euch so?
      ich kämpfe seit 5Tagen mit starker übelkeit... richtig ekliges gefühl den ganzen tag dass so zu haben... was macht ihr dagegen habt ihr tipps???
      lg mamainlove1215 mit böhnchen 7ssw und großem 3,5 jahre

      ich empfehle euch Agyrax Tabletten. Ich habe es in beiden Schwangerschaften genommen, ist laut Untersuchungen unbedenklich und hilft wirklich gut.

      In der 1.SS ging es von der 5SSW bis zur 16 SSWW
      In der 2. SS noch stärkere Übelkeit mit Erbrechen ab der 7SSW und bin jetzt in der 15 SSW und setze Agyrax langsam ab, habe aber immer noch zum Teil starke Übelkeit

    Ingwer soll helfen. Ich mag den Geschmack persönlich nicht, aber Ginger Ale tut seinen Zweck für mich auch schon.
    Mir hilft auch ein Schluck Cola (das ist aber bestimmt Placebo-Effekt, weil ich als Kind immer wenn ich Übelkeit und Erbrechen hatte ein Glas Cola trinken durfte - früher galt das als Hausmittel, wieso auch immer).

    Ich mache persönlich gar nichts dagegen. Nach meinem MA mit plötzlichem Abfall aller Symptome genieße ich aktuell jeden Anfall dieser Übelkeit, weil ich davon ableite, dass es meinem Baby gut geht und mich das beruhigt. =)

    • du kennst vermutlich nicht diese Art der Übelkeit und Erbrechen, denn da hilft kein Schluck Cola oder Ginger Ale...es geht einem so elendig, das man überhaupt nicht mehr froh ist.

      Kann nicht jede verstehen, sondern wirklich nur die, die es so elendig hatten.

      Und selbst die Übelkeit ist leider kein Symptom für eine intakte Schwangerschaft

      Ich wünsche euch alles Gute

      • Ja so doll habe ich es zum Glück nicht, ich kann's gut aushalten.

        Da das Wegbleiben der Übelkeit letztes mal ein Zeichen für einen MA war bei mir bin ich trotzdem um jeden Tag froh an dem ich Übelkeit spüre.
        Ist sicher kein Nachweis der intakten SS, aber ich kenne die Situation mit MA und da war's anders.

    ingwer hört sich gut an probiere ich mal. danke
    cola hab ich probiert hilft nichts
    ich würde schon wollen dass es etwas weniger wird da ich nur noch flach liege und meinem Sohn nicht gerecht werden kann was er so machen möchte... danke

Ja in meiner 1 Ss hatte ich Erbrechen und Übelkeit bis Ende 7 Monat ab der 6 Ssw . Da hat nix geholfen. Jetzt bin ich aktuell in der 19 Ssw und hab immer noch Erbrechen und Übelkeit mit Kreislauf und Sodbrennen. Ich nehme Vomex aber die hemmen es ein wenig so das ich höchsten 2 mal Erbrechen bis kein mal .
Was mit damals geraten würde bevor man aufsteht ne Kleinigkeit essen im Bett wie Zwieback dann Ingwer Tee immer kleine Mahlzeiten so das der Magen nicht leer wird . Dann mcp Tabletten oder Vomex oder Nausema helfen vielleicht dir . Mcp ( verschreibungspflichtige) hoffe könnte dir ein wenig helfen und vielleicht wirkt es bek .
Es ist echt schlimm das zu haben aber man weiß was man dafür bekommt und ich sag mir immer es ist ja irgendwann vorbei 😜
Lg Sabrina mit Melina (4) 💗an der Hand und Baby Boy im Bauch 19Ssw 💙

  • oh gottsop lange ging es dir schlecht...hilfe ich hoffe ja dass es bei mir ab der 12 oder 13 ssw aufhört.... ich habe iwie kein gutes Gefühl bei Tabletten... aber ich habe nächten Freitag einen FA termin und da werde ich ihr mal meine Symptome sagen
    jaa iwann ist es vorbei ☺

    • Ich auch nicht aber was soll ich machen 🤷‍♀️ sonst würde bek mir nix drin bleiben und ich würde nur auf dem Sofa hängen oder aufen Klo und das geht nicht wegen meiner Tochter. Aber dir viel Glück das es bald vorbei ist.

Hi , kann dich sehr gut verstehen. Geht mir ähnlich .
Ich habe mir aus dem Internet Armbänder bestellt, welche man bei Seekrankheit trägt. Die haben je Armband einen Druckpunkt . Durch den Druck am Handgelenk hilft es gegen die Übelkeit. Ist auch lt Anleitung für die Schwangerschaft gedacht. Ich komme damit ganz gut mit zurecht.

Ich kann mit dir fühlen... Hatte schon in meiner ersten ss wahnsinnig unter übelkeit u erbrechen gelitten. Da hat weder agyrax noch nausema noch vomex geholfen. Auch das Armband war leider ohne Erfolg. Mir persönlich hat dann akupunktur bei der hebamme geholfen. Zweimal die Woche. Übelkeit war nicht weg aber ab der 18.woche musste ich mich nicht mehr übergeben! Und wirklich nur gaaaanz kleine Mahlzeiten essen. Ich könnte nicht mehr als 3 Löffel essen sonst müsste ich mich übergeben.
Jetzt bin ich in der 7 ssw und es fängt wieder an. Momentan bekomme ich von der Heilpraktikerin nux vomica Globulis. Darauf hoffe ich jetzt mal :) Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen