Fetale Makrosomie Erfahrungen?

    • (1) 29.01.19 - 14:19

      Hallo ihr lieben KugelbĂ€uche đŸ€°đŸŒ

      Ich hatte heute bei 37+3 meinen nĂ€chsten Vorsorgetermin. Beim letzten Termin wurde mein kleiner schon 2 Wochen weiter geschĂ€tzt und heute hieß es auch das er von den Werten her proportional 2 Wochen weiter ist, also wĂ€re ich ja schon in der 40. SSW. Meine FÄ hat mir fĂŒr morgen einen Termin in der Schwangerenambulanz geholt. Dort soll entschieden werden ob nĂ€chste Woche eingeleitet wird. Vom Gewicht her wurde er heute auf ca. 3960 g geschĂ€tzt, KU 35 cm.

      Auf meiner Überweisung steht bei der Diagnose fetale Makrosomie. Hat jemand von euch Erfahrungen damit bzw. Wurde bei jemandem von euch auch aufgrund der Diagnose eingeleitet?

      Liebe GrĂŒĂŸe
      Fienchen

      Bei meinem Sohn 2016 wurde auch aus dem Grund eingeleitet und weil schon wenig Fruchtwasser da war.
      Mal sehen was bei deinem nĂ€chsten Termin gemessen wird...Es ist ja immer seeehr unterschiedlich 😂

      • Beim letzten Termin wurde er auf 3100g und jetzt 2 Wochen spĂ€ter auf ca. 3960g geschĂ€tzt. Ist wohl ein guter Kostverwerter. Mal gucken was morgen bei der Messung heraus kommt. Wie hast du die Einleitung empfunden?

        • Also ich möchte dir ja keine Angst machen, deshalb erzĂ€hle ich jetzt keine Einzelheiten...Aber ich empfand es als sehr sehr schlimm...schnell starke wehen, die nichts am Muttermund bewirkt haben und das ĂŒber Stunden...
          Aber Ende hatte auch ich meinen kleinen Schatz im Arm 😉

          FĂŒr diese SS wĂŒnsche ich mir aber keine Einleitung.

          Aber wenn das Kind schon so riesig ist...Was soll man machen? Warten bis es von allein kommt und dann wird es noch grĂ¶ĂŸer und es endet im Kaiserschnitt???
          Das wÀre mich auch keine Option. ..Dann lieber die Einleitung

    Wir hatten die Diagnose ab der 33. Ssw. Da wurde meine Tochter auf 2500g geschÀtzt.
    WiR waren noch am ĂŒberlegen, ob Einleitung oder direkt Kaiserschnitt, da ist an 38+6 die FruchtblasE geplatzt.
    Am selben Tag wurde sie auf 4200g geschĂ€tzt und ich entschied mit es ohne Kaiserschnitt zu versuchen. Allerdings ist sie nicht ins Becken gerutscht und so wurde es doch ein Kaiserschnitt. Sie war 58cm groß und 4920g schwer.

    • Das wĂŒrde ich mir auch wĂŒnschen das es dann vielleicht vor der Einleitung von alleine los geht. Mal schauen was morgen die Werte im KH sagen. Ich gebe dann mal ein Update bezĂŒglich Gewicht. Kann ja immer variieren.

Hallo
Meine dritte Tochter wĂŒrde am entbindungstermin auf 4300 g geschĂ€tzt.
Die Ärzte haben dann entschieden 2 Tage spĂ€ter einzuleiten.
Sie kam dann mit 4720 g und 58 cm.
Hat ca. 8 Stunden gedauert.
WĂŒnsch dir noch alles gute.

T.w.war mein Baby laut GrĂ¶ĂŸe 4 Wochen weiter...
Eingeleitet wurde 5 Tage vor ET und 3 Tage vor ET ist er geboren, 4440gr,56cm KU 38.

Die Geburt war wegen der Einleitung krass, ging viel zu schnell und war ziemlich anstrengend... stand kurz vorm KS- habe es aber so geschafft.
Wie es ohne Einleitung gewesen wĂ€re đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž.

Bin mal auf Nr.2 gespannt 😳

Vielen lieben Dank schon mal fĂŒr eure ganzen Antworten. 😘 ich bin schon echt aufgeregt was morgen dabei herauskommt. Scheint ja mal gut und mal nicht so gut zu laufen mit der Einleitung. Meine Tochter kam ganz spontan zur Welt. Da hab ich mir darĂŒber keine Gedanken machen mĂŒssen.

Hallo, ich möchte mal noch einen positiven Bericht zusteuern.ich hatte allerdings nie eine Diagnose fetale Makrosomi, da ich immer nur hebammenbetreut war, keiner gemessen hat und ich auch zuhause geboren habe.Meine kinder waren immer etwas grĂ¶ĂŸer. Deswegen hĂ€tte ich diese Diagnose wohl sicherlich auch erhalten. Außerdem war ich immer weiter ĂŒber et, aber ich muss sagen gerade beim letzten Kind, ging die geburt dann einfach auch los als es wohl sein mussten, nĂ€mlich schon kurz vor et. Bzw. nach meiner Berechnung nur 2 Tage nach et. Was fĂŒr mich viel zu frĂŒh ist...ich wĂ€re gern noch n bissel schwanger gewesen.aber der kleine Brocken kam mit 4850g zur Welt.er musste wohl halt einfach raus. Die Geburt hat ca. 3 Stunden gedauert und es war schon sehr anstrengend und manchmal war ich am verzweifeln, weil er einfach nicht am kreuzbein vorbeikam, aber irgendwann ging es dann doch.

Lg und alles Gute.

Top Diskussionen anzeigen