Ich kann einfach nicht entspannen... 😕

Hallo ihr Lieben,
ich weiss, dass täglich Beiträge wie meiner im Forum stehen, aber ich hoffe auf etwas Verständnis und vielleicht auch Tipps und Hilfe 🍀 Bin jetzt nach einer frühen Fehlgeburt im November 17 in SSW 8+2. Sowohl bei meiner grossen Tochter (3 Jahre), als auch jetzt war der Weg zur Schwangerschaft nicht ganz einfach (waren auch in Behandlung in der Kinderwunschklinik) und es hat beide male ca. 2 Jahre gedauert. 😕 Ich freue mich so sehr über die Schwangerschaft, habe aber das Gefühl, dass ich gar nicht richtig genießen kann. Ich hab immer wieder Ängste und Zweifel und meine grösste Sorge ist, dass am Freitag beim Kontrolltermin das 💚 nicht mehr schlägt 😔
Ging es einer von euch auch so und was habt ihr dagegen getan?
Ich hoffe auch euer Verständnis 😊

1

Huhu.. :-) mir ging es genau so. Ich hatte eine frühe FG im Mai '18. Knappe 4 Monate später war ich wieder schwanger und bin jetzt bei 21+6 mit unserem kleinen Sohn.
Ich war Anfangs auch total angespannt, voller Angst. Dann hab ich auch noch die Praxis gewechselt und eine doofe Ärztin für den 1. Termin erwischt, was es nicht besser machte. (Zum 2. Termin hab ich dann in der selben Praxis zum leitenden Arzt gewechselt und fühle mich super aufgehoben, weil er mir durch seine Art ganz viel Angst genommen hat).
Immer nachdem ein Meilenstein geschafft war, ging es mir besser und etwas last fiel ab. Nach dem Praenatest Ergebnis konnte ich mich letztendlich total entspannen und darauf einlassen. Da hab ich mich dann auch getraut mit Shopping anzufangen.

Was mir sehr sehr sehr geholfen hat war mein Sonoline. Ich hab immer gesagt ich kaufe mir keinen , das macht es nur schlimmer.. dann schenkte mir eine Freundin ihren und das war meine Erlösung.
Vorher ging ich Schweiß gebadet und zitternd zum Arzt, seit dem sonoline weiß ich ja dass das Herz schlägt und ich muss davor keine Angst mehr haben.
(Bei meiner FG war beim US kein Herzschlag mehr zu hören, daher die Angst).


Ich hoffe du findest etwa was dich entspannen und genießen lässt 🍀

2

Ich fühle mit dir. Bin heute 5+1 und hab letztes Jahr im Oktober eine MA in der 11. Woche gehabt. Baby starb aber schon bei 7+3.:(

Nun habe ich auch ständig Angst, dass der US nicht ‚gut‘ wird und das Herz nicht mehr schlägt oder es vlt gar nicht so weit entwickelt ist.:(

Hoffe es wird irgendwann besser ❤️

3

Mir hat bryophyllum geholfen etwas entspannter zu sein.

4

Hy!

Ich hatte letztes Jahr zwei Abgänge und als ich das dritte mal positiv testete hatte ich nur noch Angst.

Mir hat dann nach US mit #herzlich ein Bericht geholfen, ab schlagendem Herz sinkt das Risiko einer FG auf 1,5%.

Ich habe mir verboten schlechte Gedanken zu haben. Habe mich abgelenkt und weiter gemacht.

Kopf hoch und durchhalten #klee#herzlich

LG Tanja 19+2#verliebt

5

Mir geht's auch so. Hatte letztes Jahr im November eine MA und bin jetzt 5+2. Am Montag habe ich einen Termin beim FA. Ich kann an nichts anders denken und hoffe so sehr das alles in Ordnung ist. Ich kann mich eigentlich mit nix ablenken. Habe mich jetzt seit heute krank schreiben lassen bis Montag. Ich kann mich einfach auf Arbeit nicht konzentrieren. Eigentlich denke ich positiv und irgendwie fühlt sich alles besser an als beim letzten mal aber ständig kommen die anderen Gedanken und drängen sich dazwischen. Die Zeit geht nicht vorbei die Woche hier kommt mir vor wie 2 Jahre. Schrecklich... Sorry das ich keine Tips habe wie man sich am besten ablenkt, ich wäre froh ich würde welche kennen. Alles gute für euch

6

Wow, danke für Eure lieben Antworten und Tipps 💚

7

Hallo...Mir geht es leider nicht besser...Ich hab morgen bei 9+6 meinen Termin..zuletzt bei 5+5...nach einer ma 2016...Ich hab so schiss vor morgen...auch wenn mein Gefühl sagt es ist alles gut...es ist so blöd😣