Blei im Trinkwasser

    • (1) 30.01.19 - 21:03

      Liebes Forum, liebe Ärzte,

      ich bin in der 15. SSW. Auf meiner Arbeit wurde das Trinkwasser in einigen Leitungen geprüft und ein erhöhter Blei-Wert festgestellt. Ich trinke nur Kaffee über dieses Wasser, 1-2 Tassen am Tag. Mein Trinkwasser bringe ich mir mit.

      Die zulässige Bleimenge im Trinkwasser ist 0,01 mg/l

      Bei folgender Menge im dauerhaften Konsum, kann es zur chron. Bleivergiftung kommen:

      Erwachsene: 1 mg/Tag
      Kinder: 0,1 mg/Tag

      Ab welcher täglichen Menge spricht man auch von einer möglichen Schädigung des Embryos? Tritt diese erst ein, wenn der Bleigehalt im Blut der Mutter die Referenzwerte überschreitet, oder bereits zuvor?

      Eine Blutanalyse werde ich natürlich machen lassen.

      Danke

      • Ich würde es einfach nicht mehr trinken.
        Da würde ich auch nicht mehr rumrechnen, da verzichte ich lieber auf den Kaffee (tue ich in der ss sowieso). Oder du bringt stilles Wasser für den Kaffee mit

        • Ich denke trinken wird sie es eh nicht mehr. Die Frage ist eher ob es schon zu einer Vergiftung gekommen ist. Würde da mit deinem Arzt drüber sprechen. Weiß nicht ob sowas spezielles hier jemand weiß. Ich drück die Daumen dass alles gut ist!

Top Diskussionen anzeigen