Hunger... 🙈

    • (1) 08.02.19 - 19:25

      Hallo ihr Lieben,

      ich habe eine Theorie aufgestellt und wollte euch mal fragen, wie ihr das so seht.
      Ich habe seit der Schwangerschaft "Fress&Schlaftage". An diesen Tagen esse ich mehr, hab stÀndig Appetit (meist herzhaft) und schlafe relativ viel.
      In den letzten Tagen war ich zwar weniger mĂŒde aber es gibt immer noch die Tage, an denen ich mehr esse. Ich wĂŒrde nicht behaupten ĂŒbertreiben viel, aber mehr.
      Nun zun zu meiner Theorie : ich glaube ja dann immer das meine kleine Bohne im Bauch einen Wachstumsschub hat. Glaubt ihr das auch? Habt ihr das auch so?

      Liebe GrĂŒĂŸe Audrey mit Bohne in 13 ssw 😎

      Hunger könnte auf FlĂŒssigkeitsmangel (das wĂŒrde auch deine Abgeschlagenheit an diesen Tagen erklĂ€ren) oder NĂ€hrstoffmangel hindeuten.

      Ganz pauschal könnte man aber auch die Hormone dafĂŒr verantwortlich machen. Die Konzentration schwankt ja auch immer wieder. Vielleicht hast du da auch mehr Stress oder Belastung und dein Körper holt sich durch erhöhte Kohlenhydratzufuhr wieder runter. Wer weiß...

      LG Lelamari 12+1

      • Also an dem FlĂŒssigkeitsaspekt könnte etwas dran sein, denn ich trinke tatsĂ€chlich zu wenig. Ich bin zwar sehr bemĂŒht mindest 1 Liter Tee zu trinken und mir GetrĂ€nke schmackhaft zu machen aber oft komme ich nicht ĂŒber 1,5 Liter am Tag.

        Abgeschlagen fĂŒhle ich mich relativ wenig aber es gab in der Vergangenheit Tage da hab ich den ganzen Tag geschlafen und habe es auf die Hormone geschoben.

        Stress habe ich definitiv nicht 😂 ich bin seit Beginn der Schwangerschaft zu Hause und reise in der Zeit rĂŒckwĂ€rts. Also mir ist nicht langweilig aber so viel Ruhe hat ich noch nie.

        Danke dir fĂŒr den Hinweis... Ich versuche mal auf 2 Liter zu kommen.

    Man hat am Anfang Schwangerschaft theoretisch wohl nur einen Mehrbedarf von einer Scheibe Brot und spÀter nur von einer Scheibe Brot mit KÀse.

    Ich bin dafĂŒr wohl das beste Beispiel.
    Durch Hyperemesis Gravidarum hab ich bisher lediglich 6 Kilo zugenommen.
    Mein Kleiner wurde gestern auf 3100g geschÀtzt und ich habe zuviel Fruchtwasser.

    Wenn man also von diesen 6 Kilo die 3 Kilo Baby, die Plazenta, das zuviele Fruchtwasser und die Wassereinlagerung abzieht, bleibt nicht mehr viel ĂŒbrig, was ich mir angefuttert haben könnte. 😅

    Dadurch, dass ich immer noch tÀglich erbreche, habe ich also keinen einzigen "Fresstag" gehabt, ich hatte lange zeit ja nicht mal normale Esstage.

    GemĂ€ĂŸ deiner Theorie dĂŒrfte mein Kleiner dann keine WachstumsschĂŒbe haben, allerdings ist er ĂŒber durchschnittlich groß und schwer 😅

    Vg Skyler mit Prinz 35+3 inside 💙

    • Naja, ich bin mit Untergewicht in Schwangerschaft gestartet. Vielleicht kommt es mir ja nur viel vor, weil ich vorher nie viel brauchte bzw regelmĂ€ĂŸig durch die Arbeit alles verbrannt habe.
      Ich werde es mit mehr trinken versuchen. Und ab nĂ€chste Woche Sport. Ich will auf das Essen nicht verzichten, weil ich froh bin mein gespaltenes VerhĂ€ltnis dazu ĂŒberwunden zu haben.

Hallo :)

Ich kann jetzt zwar nicht mit logischen ErklĂ€rungen kommen aber ich kann dir sagen: ich hab das auch!!! Ich habe manchmal so riesigen Hunger, dass ich richtig Bauchschmerzen habe und sich mein Magen total leer anfĂŒhlt, obwohl ich kurz vorher was gegessen habe!
Dass das kein Mehrbedarf vom Baby ist, ist mir klar! Deswegen gehe ich auch von den Hormonen aus.
Mittlerweile esse ich immer noch eine Schale MĂŒsli vor dem schlafen gehen, weil ich sonst vor Hunger nicht schlafen kann 😅 das habe ich vor der Schwangerschaft nie gemacht! Und auch in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich das nicht, verrĂŒckt 😄

Du bist auf jeden Fall nicht alleine đŸ’ȘđŸ»

Hmm, ich hab bis jetzt die ganze Schwangerschaft ĂŒber geschlafen oder gegessen. Sonst hab ich eigentlich nichts gemacht 🙈

Dann mĂŒsste ich keine WachstumschĂŒbe haben sondern durchgehender Wachstum?

Top Diskussionen anzeigen