Toxoplasmose experten?

    • (1) 09.02.19 - 11:58

      Hallo ich bin toxoplasmose negativ.
      Meine frage ist jetzt wenn ich es bisher noch nie hatte kann mich meine hauskatze dann überhaupt anstecken sonst hätte ich es doch bereits haben sollen oder nicht?
      Sie hat keinen kontakt mit anderen tieren und frisst immer nur das gleiche trockengutter und ab und zu schleckt sie den joghurtbecher aus.
      Und ich hab sie auxh schon 7 oder 8 jahre.
      Danke schon mal

      • (2) 09.02.19 - 12:00

        Huhu,

        um die Katze brauchst du dir sicherlich eher weniger Sorgen machen, aber du solltest Obst und Gemüse sehr gründlich abwaschen und kein rohes Fleisch essen. Das sind eher die typischen Übertragungswege der Toxoplasmose.

        LG

        • (3) 09.02.19 - 12:03

          Das weiß ich das hat mir der arzt schon am anfang erklärt ich war mir eben nur mit der katze unsicher weil sie mich abschleckt und mit mir kuschelt und es kann eben doxh mal sein das noch kotreste drauf sind oder sie sich vl vorher gerade den hintern abgeschleckt hat und dann kurz darauf mich ableckt

          • (4) 09.02.19 - 12:06

            Wenn du in normales Hygieneverhalten an den Tag legst, sollte doch ein wenig Kuscheln mit der Katze kein Problem darstellen. Man wäscht sich ja vor der nächsten Mahlzeit ehe die Hände.

            Die Erreger brauchen 24h um aktiviert zu werden, daher macht "frisches" Schleckern gar nichts.

      Ich hatte seit ich 3 Jahre alt war bis heute Hauskatzen. Die sind alle nie raus und besonders im höheren Alter hatte man da öfters mal mit deren Kot zu tun. ;-) Ich habe mich testen lassen und bin negativ. Es ist wahrscheinlicher, sich auf andere Wege zu infizieren.

      • Ok super da bin ich beruhigt der arzt meinte dass ich mich schon bei meiner katze anstecken kann.
        Er konnte es mir aber dann auch nicht genau erklären.
        Das katzenklo räume ich sowiso nicht mehr aus.

        • Klar, WENN deine Katze infiziert ist, kannst du dich natürlich anstecken. Aber wenn das Klo täglich von jemand anders gereinigt wird, ist die Wahrscheinlichkeit mega gering. Dazu kommt, dass nur um die 2% der infizierten Katzen den Erreger überhaupt via Kot ausscheiden. Wie gesagt, die Wahrscheinlichkeit sich über rohes Fleisch zu infizieren ist deutlich wahrscheinlich.

    (8) 09.02.19 - 13:18

    Ich bin kein Experte. Aber ich bin seit Geburt mit Katzen in Kontakt, habe sicher als Krabbelkind Dinge in den Mund genommen, die da bestimmt nix zu suchen haben. Und unsere Katzen waren sogar Freigänger.
    Auch habe ich seit 7 Jahren zwei eigene Stubentiger. Trotzdem war mein Toxo negativ. Das Einzige was ich anders im Umgang mit den Katzen mache ist, dass ich nicht mehr das Klo säubere (wobei ich das persönlich Unsinn finde, schließlich macht man das nicht mit den Händen). Da ich nach einem Salatessen Durchfall hatte, haben wir den Test in der ssw 23 wiedeholt- auch dieser ist negativ. Und ich kuschel ganz normal mit meinen Fellschleudern weiter. Anderes würde mir auch das Herz brechen. Die beiden würden die Welt nicht mehr verstehen, vor allem weil gerade das Weibchen total gluckt seit ich schwanger bin.
    Ich denke und hoffe, was 32 Jahre nicht zur Ansteckung geführt hat, wird auch die nächsten 9 Monate nicht dazu führen. Bei der Zubreitung von Essen bin ich aber schon etwas genauer als vorher, auch wenn ich schon immer alles abgewaschen habe.

    LG, Brahmsi mit langersehnten Herzenswunsch im Bauch ssw 24 💙

    Anstecken bei Katzen kannst du dich nur und ausschließlich über den Kot.

    Also mach das Klo einfach nicht mehr und entspann dich

Top Diskussionen anzeigen