Geplanter Kaiserschnitt, wann kommt Partner hinzu?

    • (1) 12.02.19 - 16:50

      Hallo😊

      Ich bekomme demnÀchst einen geplanten kaiserschnitt im virchow klinikum in Berlin.

      Was sind eure Erfahrungen, wann wird der Partner dazu geholt?

      Kann man das selbst entscheiden oder gibt es dort strikte AblÀufe?

      Mir wÀre es lieber, wenn er erst nach der BetÀubung dazu kommt, der Sichtschutz gespannt wurde, ich auf dem OP Tisch liege und er erst dann dazu kommt.
      Ist das so ĂŒblich oder kann man " WĂŒnsche " Ă€ußern?

      Es ist meine erste Schwangerschaft, daher habe ich leider keine Erfahrung...

      Danke fĂŒr Eure Hilfe đŸ€—

      • Nein da brauchst du dir keine Sorgen machen. Vorher lassen sie deinen Mann auch nicht rein. Erst wenn alles soweit fertig ist. Sozusagen kurz vorm ersten Schnitt.

        • Ok, das beruhigt mich... bei den " Vorarbeiten " möchte ich nĂ€mlich lieber alleine sein, um zur Ruhe zu kommen. Alles andere macht mich nur nervös...

      Die Partner dĂŒrfen erst nach der BetĂ€ubung rein wenn alles vorbereitet ist. Hatte bis jetzt 3 ks in 3 verschiedenen kh. Es wurde immer so gemacht

    Du beschreibst den normalen Ablauf. Bei mir war es exakt so

  • (7) 12.02.19 - 16:57

    Hallo,

    Kann mich den anderen nur anschließen. Erst wenn alles fertig ist, kommt der Partner dazu.
    Die armen MĂ€nner wollen auch nicht zu gucken, wenn noch desinfiziert, DK gelegt und verpackt wird. Das wissen die im KH auch 😉
    Bei und hat sich die Hebamme so lange um meinen Mann gekĂŒmmert.

    LG
    Bella mit 4⭐, ❀ an der Hand +💙 20. SSW

Wie verlĂ€uft eigentlich die OP ist die BetĂ€ubung nur lokal oder (hoffentlich)?Wir werden auch eine geplante KS haben aber ich bin noch nicht so weit, ab wann sollen wir mit dem Krankenhaus darĂŒber sprechen und ein Termin ausmachen?
Sorry fĂŒr die viele Fragen, es ist auch meine 1. SS:-)

  • Ich bin jetzt ssw 35...Ich bin von Anfang an eine Risikoschwangerschaft.am Donnerstag (34+6) bekomme ich den genauen Termin....hieß aber so ca.1 Woche vor et.
    Ich bekomme keine vollnarkose, sondern die normale Spritze in den RĂŒcken....also erlebe alles mit und das möchte Ich auch.

(15) 12.02.19 - 17:09

Ich sollte 32.-34. Ssw zur Geburtsplanung ims KH und eine Woche vor KS wird die genaue AufklÀrung gemacht.
Der Ablauf des KS war bei mir so:
Im OP wurde ich zunĂ€chst verkabelt, also EKG, RR-Manschette und Pulsoxy. I.v.Zugang hatte ich schon im Kreißsaal bekommen.
Die Spinale wurde gelegt, in der Zeit richten die OTAs das OP Besteck und bereiten alles weitere vor. Als die Spinale gewirkt hat, wurde der DK gelegt, dann der Bauch desinfiziert und die TĂŒcher ausgebreitet. Dann kam mein Mann dazu. Vom Scjneiden und Reißen habe ich nichts mitbekommen.
Als die Kleine draußen war, hat die Hebamme sie grob angeschaut und in ein Handtuch gewickelt und mir auf die Brust gelegt. Von der weiteren OP haben wir kaum was mitbekommen, weim wir einfach schwer verliebt waren. Irgendwann hat mein Kreislauf ein bisserl verrĂŒckt gespielt, was er bei jeder Narkose oder BetĂ€ubung tut, da ist mein Mann mit der Hebamme und der Kleinen los um alles Daten festzuhalten. Also Messen, wiegen U-Heft fertig machen.
Als die OP fertig war, kam ich noch zur Überwachung in den Aufwachraum und da kam auch wieder mein Mann und meine Kleine dazu. Da hat die Hebamme dann wegen Stillen geholfen. Nach 2 Stunden ging es dann auf Station und die Kleine war die gesamte Zeit bei mir.
Abends saß ich dann schon zum Abendbrot auf der Bettkante und am nĂ€chsten Tag wurde der DK gezogen und ich bin durchs KH gelaufen đŸ€—

LG
Bella

  • (16) 12.02.19 - 17:15

    Vielen Dank fĂŒr die ausfĂŒhrliche Beschreibung. Das hört sich ja alles garnicht sooo schlimm anđŸ€—

    • (17) 12.02.19 - 18:05

      Nein, ist es auch nicht
      Ich glaube, es ist schlimmer fĂŒr Frauen, bei denen es plötzlich dazu kommt, da sie sich nicht vorbereiten konnten, durch den Geburtsversuch schon zu geschwĂ€cht sind und auch bestimmt weil sie das GefĂŒhl haben versagt zu haben. Einer Freundin geht es so, sie sieht es aber dennoch, dass es besser und richtig war.
      Und es hilft ungemein sich zu sagen, dass ein KS ein normaler Geburtsmodus ist und wir einfach froh sein können, dass es diese Möglichkeit gibt. Es hat seine GrĂŒnde, dass man nicht natĂŒrlich entbinden kann oder möchte. Das sollte auch jeder so akzeptieren.
      Meine KS Narbe ist die Narbe mit der schönsten Geschichte in meinem Leben und ich bin stolz drauf. Unser Kleiner wird auch wieder ein KS.

      • (18) 13.02.19 - 02:10

        Ich hatte beides. Ne sekundĂ€re und eine geplante sectio. Bei der sekundĂ€ren wars mir anfangs egal hab nur gedacht raus mit Ihr ich kann nicht mehr. Die GefĂŒhle des Versagens kamen erst spĂ€ter dazu als wir wieder daheim Waren. Aber ich geb dir. Vollkommen recht dass die geplante viel entspannter ist

        • (19) 13.02.19 - 08:07

          Guten Morgen,

          Vielen Dank fĂŒr deine Meldung. Ich finde es gut, mal das von einer Frau zu hören, die beides erlebt haben.
          Ich hoffe, dass du es gut verarbeiten konntest und den KS einfach als lebensrettende Maßnahme sehen kannst.

          LG
          Bella mit 4⭐, ❀ an der Hand +💙 21. SSW

          • (20) 13.02.19 - 08:19

            Ja das war schnell vergessen als ich den Geburtsbericht gelsen hatte.
            Den 2 Kaiserschnitt kann ich sogar als traumgeburt bezeichnen und bin froh dass wir uns so entschieden hatten.

            Danke dir :) @

oh wie schön 😊du warst dann richtig schnell wieder fit nach der OP🍀Aber was passiert wenn das Baby noch frĂŒher kommen will, z.b. man hat den KS in 1 Woche geplant und die Wehen frĂŒher starten, bekommt man trotzdem ein KS so wie vorgeplant?

  • (22) 12.02.19 - 17:23

    Haha, witzig dass du fragts, mir ist 5 Tage vor geplantem KS die Fruchtblase geplatzt. Der KS wurde dann normal, bloß frĂŒher gemacht. Hatte zwar keine Wehen, aber mir wurde gesagt, dass ich bei Wehen sofort in die Klinik kommen soll, damit der KS dann schnellstmöglich gemacht werden kann. Werden die Wehen zu stark, wird es komplizierter, weil die GebĂ€rmutter wieder beruhigt werden muss, also Wehenhemmer und die Durchblutung stĂ€rker ist. Aber das wird dir bei der Geburtsplanung schon erklĂ€rt. War bei uns so.

    War wirklich schnell wieder fit
    Bin drei Tage spĂ€ter nach Hause. Mir tat es auch nicht wirklich weh. Eher wie Muskelkater und da hilft nur bewegen 😂

    • ah ok, dass beruhigt dann, das war meine grĂ¶ĂŸte Sorge, ich möchte nicht spĂ€ter gezwungen werden eine natĂŒrliche Geburt zu haben es freut mich sehr dass es bei dir alles so gut und schmerzlos waf, werde positiv denken und hoffen es wird bei mir auch so đŸ€—đŸ˜Š

Top Diskussionen anzeigen