Ideenlos :-(

    • (1) 16.03.19 - 07:29

      Guten Morgen zusammen,

      Bin gerade in der 28. Woche und Kämpfe sehr mit dem Schwangerschaftsdiabetes. Spritze abends Langzeitinsulin, was gut hilft, aber tagsüber sind meine Werte immer grenzwertig. Muss 1 Std nach Essen 140 haben. Schaffe ich aber nur mit ach und krach.
      Mir gehen gerade einfach die Ideen aus,was ich noch essen, kochen soll.
      Habt ihr Tipps? Ist Fett und Eiweiß eigentlich auch schlecht? Hab mir gestern Abend Omelette gemacht mit Gemüse, was nicht berauschend war für den Zucker.
      Habt ihr Ideen?
      Brauch mal wieder Abwechslung ....
      Ich hab bis dato auch kaum zugenommen, daher fehlt mir auch etwas die Kraft und dadurch zehrt es noch mehr.

      Vielleicht habt ihr coole und vor allem leckere Tipps😊

      Liebe Grüße Sarah

      • Huhu

        Seit 2 Wochen beschäftige ich mich auch mit dem thema. Allerdings sind meine tageswerte top, nur nüchtern nicht.

        Ich hab viele rezepte im internet gefunden unter low carb.
        Ich esse gern und oft: vk nudeln mit hacksoße, wikingertopf, selbstgemachte linsensuppe und auch die kohlsuppe liebe ich.
        Abends esse ich oft gemischten Salat mit selbstgemachten vk croutons.

        Bin aber noch in der Anfangsphase.

        LG Mio

        Hey, ich kenne dein Problem. Bei mir liegt es allerdings eher daran, dass ich kohlenhydrate liebe. Hattest du keine Ernährungsberatung bei deinem diabetologen? Da wurde mir gesagt, dass Eiweiß sehr gut ist und eher nicht die Werte hoch treibt. Aber zb die Kombination aus Fett und Kohlenhydrate ist sehr schlecht und treibt den Zucker hoch. Sonst kann ich dir leider nicht viele Tipps geben. Ich merke halt, dass ich Reis ganz gut essen kann aber Nudeln und Brot ganz schlecht sind. Chili con carne war jetzt zb auch sehr gut.
        Im schlimmsten Falle musst du auch tagsüber spritzen.
        Alles gute

      Ich weiss nicht in wie weit du es weißt, aber es gibt leider auch Obst und Gemüse Sorten die den Zucker in die Höhe treiben zb. Paprika Trauben bananen usw. Eine Auflistung dazu findet man im Internet. 😊 Ich kann dich verstehen es ist frustrierend was, aber auch hilft ist wenn du lieber viele kleine Portionen statt 3großer Portionen über den Tag verteilt isst, ansonsten hilft es auf weißmehl zu verzichten stattdessen eher Vollkorn wählen . Ich hatte in meiner ersten ss eine gestörte gestationsdiabetes mal musste ich spritzen mal nicht das war auch super schwierig aber du wirst es schaffen mach dir nur nicht zu viel Stress oft bekommt man von seinem Umfeld zusätzlich Angst gemacht das ist auch nicht gut.

      LG und eine schöne kugelzeit

      Meine einzige und beste Idee: Kurzzeitinsulin zu den Mahlzeiten!


      Ne ernsthaft, in den nächsten Wochen werden diese Werte noch schwieriger zu halten sein. Ich spreche aus Erfahrung. Auch mit Low Carb. Und diese paar Piekser mehr am Tag geben dir so viel mehr Lebensqualität. Ich finde Low Carb prima, aber ich muss aus eigener Erfahrung sagen, für eine ganze Schwangerschaft, ist das keine gute Ernährungsform.

      Ganz liebe Grüße und alles Gute!

    • "...Omelette gemacht mit Gemüse, was nicht berauschend war für den Zucker."

      Das verstehe ich nicht. Das ist doch nur Ei und Gemüse, da sind keine Kohlenhydrate drin, warum steigt dann der Blutzucker so? Was hast du dazu getrunken?

Top Diskussionen anzeigen