Schmerzen unter rechtem Rippenbogen đŸ˜„

    • (1) 16.03.19 - 20:42

      Bin in der 13. ssw und seit heute Mittag habe ich immer wiederkehrende starke Schmerzen unter meinen rechten Rippen. So stark, dass es mir die Luft abschnĂŒrt und gefĂŒhlt bis zum Herzen drĂŒckt. Das Kind kann es ja noch nicht sein. Hatte das jemand auch schonmal? đŸ€§đŸ˜­

      • Könnte auch nierenstau sein. Zumindest bei mir so...
        Versuch mal mehr zu trinken und dich auf Die Linke Seite zu legen.
        Wenn's nicht besser wird, lieber abklÀren lassen

        • Echt? Rechts? Hattest du Durchfall oder andere Begleiterscheinungen? Was war die Behandlung? Mehr trinken und dann ging es weg? Oder kann da was schlimmeres passieren? Bin so ein schisser... đŸ˜©

          • Ganz weg leider nicht. Aber viel mehr kann man nicht machen wenn's nierenstau ist.

            Buscopan geht noch sagte meine Ärztin.

            Ich konnte als es ganz schlimm war kaum atmen, dachte schon an leberschmerzen und praeeklampsie....

            • Oh man... woran man nicht alles denken muss... Hoffe, dass es einfach verschwindet... đŸ€§
              Ich werde nÀchste Woche den Doktor aufsuchen und ihm das schildern.
              Ich wĂŒnsche dir gute Besserung und eine schmerzfreie Schwangerschaft đŸ‘đŸ»

          Nierenstau tat bei mir in der Nierengegend weh. Die liegt nicht vorne an den Rippen, auch wenn die Schmerzen strahlen können.
          Das trat aber erst spĂ€ter auf, da das Baby mehr Platz brauchte und daher die Niere staute. Ich sollte mehr trinken, mich immer auf die andere Seite lagern, um die eigentliche Seite zu entlasten. Es wurde beobachtet und regelmĂ€ĂŸig gemessen. Die Schmerzen traten immer mal wieder auf. Aber solange kein Fieber auftritt, wird eigentlich nichts unternommen. Sonst gibts ne kleine OP.
          Alles in allem denke ich nicht, dass es das ist bei dir. Geht es nicht weg, lass es abklÀren.

          • Die Schmerzen kommen und gehen einfach.
            Da mein Mann letztens Jahr fast an der Folge eines Nierensteins verstorben wĂ€re (Sepsis in der Nacht) bin ich damit wohl ĂŒberĂ€ngstlich. Aber es ist wirklich direkt unter der Rippe und nicht von der Flanke aus. Werde aber trotzdem mehr trinken und spĂ€testens am Montag den Arzt aufsuchen.
            Vielen Dank fĂŒr die Hilfe.

    (8) 16.03.19 - 21:23

    Ja ich hatte das immer mal wieder.. Angefangen hats mitte Januar.. War vor 2 Wochen schlussendlich im Kh zum abklĂ€ren und es war Gallenstein! Man kann momentan nicht viel machen, wenn dann OP aber erst nach der Geburt.. Habe Dafalgan bekommen falls die Schmerzen wieder kommen. Lass es lieber abklĂ€ren, dann weisst du bescheid 😊 Ich war vor dem Kh beim Hausarzt (wegen den Schmerzen) und die hat das nicht wirklich ernst genommen, meinte es kommt vom Magen weil das Baby am wachsen ist.. Gute Besserung! 🙂

    • (9) 16.03.19 - 21:28

      Da werde ich mich wohl auch erst einmal zum Hausarzt begeben. Die haben auch ein UltraschallgerĂ€t. Vielen Dank fĂŒr die schnelle Antwort.. 😔

      Ich hatte 2009 in der 32 SSW eine Gallen OP mit der Entfernung von Dutzenden steinen . Weil ich zig Koliken hatte und irgendwann nix mehr ging. BauspeicheldrĂŒse entzĂŒndet etc....

      Die Koliken taten aber nicht rechts weh, sondern mittig mit Ausstrahlung wirklich rundherum, RĂŒcken ĂŒberall... Übelkeit, Erbrechen.... bin auf allen vieren vor Schmerzen gekrochen, hab geheult, gekotzt, keine Luft bekommen....
      War schrecklich

Top Diskussionen anzeigen