Wann sagt ihr es in der Firma?

Huhu,

mich würde mal interessieren wann ihr es in der Firma sagt/gesagt habt?

Jetzt nicht bei Jobs welche gefährlich sein könnten.

Ich z.B. arbeite im Büro und überlege oob ich bis zur vollendeten 12 warte oder es schon eher sage. Ich bin heute in die 9. gekommen.

LG

Wann dem AG die SS mitteilen?

Anmelden und Abstimmen

Hallo,

ich habe es früher gesagt, da eine Kollegin gekündigt hatten und plötzlich alle Sommerurlaub buchen wollten mit der Annahme ich wäre dann da. Das war in der 8. SSW.

Ich habe auch ein ganz gutes Verhältnis zu meinen Chefs und fand das daher nur fair.

Ansonsten hätte ich bis zur 12. Wochen warten wollen.

Kommt immer auf die Situation an, finde ich.

Huhu

Also ich musste das direkt loswerden. Mein Chef wusste direkt in der 6ten Woche von der Schwangerschaft und das war gut so. Immer dieses blöde Gefühl zu haben dass das Gespräch noch stattfinden muss war irgendwie nichts für mich. Und ich war danach sehr erleichtert.

Lg Vivien mit Nele (6) 💕 und Bauchzwerg (24+3) 💙

Ich habe es in der 5.Woche gesagt. Aber ich arbeite beim Arzt und darf verschiedene Dinge nicht mehr machen wenn ich schwanger bin.

Ich hab's in der 8. SSW gesagt, weil ich zwar auch eigentlich nur im Büro sitze, wir aber am Sonntag oft Veranstaltungen haben bei denen ich schwanger nicht teilnehmen wollte, weil man an den Tagen so schlecht Rücksicht auf schwangere nehmen kann.

Zu Beginn der 14. SSW nach der NFM.

Geplant ist es in der 16. ssw. Bis jetzt kann ich es noch gut verstecken, bin aktuell in der 14.

Und ich arbeite übrigens auch im Büro 😊.

LG 🤗

Kommt auf die Firma drauf an.

Ich habe in meiner alten Firma (wollte da aber auch weg, kollegial untereste Schublade und Personalabteilung ein Haufen von A****** 😂) leider aufgrund eines BV es vor der 12ten Woche bekannt geben müssen.
Es ging auch schief und ich habe zwei Wochen später die "betriebsbedingte" Kündigung erhalten.... Kann sich ja jeder jetzt sein Teil denken 😁
Du hast eben auch erst ab der 12ten Woche Kündigungsschutz etc.
Und ja, solche Firmen und Personalabteilungen gibt es nunmal 👎

Wenn deine Firma dich schätzt und du keine Angst vor der Reaktionen haben musst und man sich für dich mit freut, würde ich es sagen wenn du dich bereit fühlst, auch wenn es vor der 12ten Woche ist 👍🍀

tut mir leid zu hören, dass du eine Kündigung erhalten hast nachdem du von deiner Schwangerschaft berichtet hast.. manche Arbeitgeber sind da echt so dreist 😔😳

Allerdings ist es falsch, denn man hat nicht erst ab der 12. Woche Kündigungsschutz. Den hat man ab der Schwangerschaft (selbstverständlich) und selbst wenn man gekündigt wird und der Arbeitgeber wusste nichts von der Schwangerschaft ist die Kündigung unwirksam denn man kann rückwirkend (natürlich gibts da auch Fristen) die Schwangerschaft bekanntgeben, somit wäre die Kündigung nicht rechtens.

Da handelt es sich um eine "normale Kündigung"... bei betriebsbedingten Kündigungen kenne ich mich nicht aus...

Ich hoffe du konntest noch etwas regeln denn eine "betriebsbedingte Kündigung" ist schon etwas frech 🤔

Liebe Grüße
Ines mit Krümel 32+1

Das ist nicht korrekt. Sobald der AG über der Schwangerschaft informiert ist, kann er eine schwangere Frau nicht kündigen. Das hat nicht mit der SSW zu tun.

weitere 4 Kommentare laden

Ich habe es direkt gesagt als ich es erfahren habe in der 6.Ssw weil ich in der Pflege arbeite. Hab dann sofort ein BV bekommen vom Arbeitgeber weil man mir keinen alternativen Arbeitsplatz bieten konnte

Ich sage es am Montag, da bin ich in der 14. SSW. Dann hat der AG noch reichlich Zeit für die Personalplanung und ich wollte im Fall einer FG nicht, dass es bekannt ist.

Bei meiner zweiten hatte ich bis zur 15. SSW Blutungen, da habe ich es erst Wochen später gesagt.

LG, Nele
mit Junge (11) und 3 Mädels (8, 14 Monate und 13. SSW)

Ich hab es in der 5ssw gesagt weil die Ärztin es mir ans herz gelegt hat ...
Wegen der Arbeitszeit die ich nicht mehr machen darf

Hei :)

Ich hab‘s bei 6+6 meinem Chef und meinen Kollegen mitgeteilt. Da ich viel und ziemlich schwer heben muss. Habe aber auch vorwiegend Büroarbeit, aber ab und zu muss ich das. So habe ich es arrangiert. Nun muss ich bei den extrem schweren Sachen meine Kollegen und Kolleginnen bitten 🙈

Warum möchtest Du vielleicht warten bin der 13.SSW? Auch danach kann was passieren.

Ich habe es sofort gesagt..

Hi :-)

in meinem privaten Umfeld wissen es schon fast alle. Bei der Arbeit habe ich noch etwas Angst weil es eine sehr sehr große Firma ist und man kennt ja den Flurfunk...... #augen

Ich hab es meinem Chef in der 8Ssw gesagt. Wir sind aber auch ein sehr kleines Büro und ich eine der wenigen vollzeitkräfte. Fähiges Personal zu finden ist bei uns nicht einfach und ich fand es einfach nur fair ihm es so früh zu sagen. Alle anderen wissen im Büro noch nicht Bescheid (scheinbar hat er es nicht mal seiner Frau erzählt).

Habe die 12. Woche abgewartet und das nächste Wochenmeeting genutzt. Meinem Chef habe ich eine Packung Tempos umd einen Schnaps hingestellt, mit den Worten er dürfte sich jetzt aussuchen, zu was er greift. 🤣

Ich habs in der 10. Woche gesagt an dem Tag als wir das Herz schlagen sahen. Das war im Januar und der Jahresurlaub sollte geplant werden. Da kam natürlich ein Problem auf mich zu. Daher habe ich mich früh geoutet ;-)

Kommt auf dein Verhältnis an. Ich habe es in der 14 Woche gesagt, hätte es vorher einfach nicht gewollt. Das ist überall unterschiedlich. Grundsätzlich musst du dich fragen: Ist es dir egal wenn meine Vorgesetzten und ggf auch Kollegen wissen, dass ich eine Fehlgeburt hatte, oder nicht. Denn das kann ja leider immer passieren...😐

Ich sehe dass ganze ein bisschen anders, nach so einen Verlust geht man ja nicht einfach fröhlich nächsten Tag arbeiten. Erst Mal fehlt man eine Weile, was soll man dann sagen? Lügen, dass man Grippe hat etc.? Dann kommt man zurück und wirkt traurig, es sei dass man alles sehr gut verstecken kann, dann fragen ja sowie so alle nach was einem Fehlt. Soll man dann auch Lügen? Stress mit den Mann, eine Verwandte ist gestorben , es geht mir einfach schlecht.. Mir wäre so ein Geheimnistuerei Mega anstrengend.. Muss jeder natürlich und selbstverständlich für sich entscheiden.

Ich hätte in meiner ersten Schwangerschaft leider eine Totgeburt in der 24.SSW. Es hätte mir also gar nichts gebracht meine Schwangerschaft bis zum 13. SSW geheim zu halten um Mitleid und Fragen zu entkommen. Klar war es sehr komisch zurück zu kommen nach der Geburt aber alle waren so lieb und rücksichtsvoll. Es tat mir tatsächlich gut liebe Kolleginnen und Kollegen um mich zu haben und es war mir emotional eine Hilfe dass alle das wussten. Ich hätte mich sehr unwohl gefühlt wenn Ich irgendwelche Märchengeschichten erzählen hätten müssen, wenn es um so ein Thema geht. Es gab sogar eine Kollegin die auch so spät ihr Kind verloren hätte und es tat sehr gut mit ihr darüber zu sprechen.

Das ist meine eigene persönliche Einstellung und Ich glaube das viele Frauen sich einbilden dass man einfach sowas vertuschen kann und das es so besser ist, für manche vielleicht aber für vielen nicht.

Hi,

arbeite auch im Büro...

Es wissen bei mir nur 3 Kollegen aus einer anderen Abteilung, einer von denen hat mich einfach etwas im Spaß gefragt ob ich Schwanger bin, weil er germerkt hat, dass ich anders bin als sonst (wir verstehen uns sehr gut, der hat das einfach gemerkt...) naja und dann wollte ich es nicht verheimlichen und die anderen beiden Kollegen waren da halt mit im Raum aber auch mit denen verstehe ich mich sehr gut.

Ich hab am 16.04 Termin zu NFM danach will ich es den restlichen den Kollegen und Chefs sagen.
Bei meinem einem Chef (unser Big Boss der auch noch 1x die Woche mit mir zusammen im Büro sitzt) bin ich schon etwas angespannt. Ich hab eine Weiterbildung gemacht, weil ich die Abteilung wechseln will, er hat sich da auch wirklich mühe gegeben mich in das neue Gebiet eingearbeitet etc. Hat schon gesagt, dass ich dann eine Gehaltserhöhung erwarten kann etc. wenn die Prüfungsergebnisse da sind (wird Mai sein) und jetzt muss ich ihm dann sagen, das aus dem Plan so schnell nix wird ^^

ach so dann bin ich 13+0

Bis auf die Eltern (und die auch erst seit Dienstag) weiß es bei uns noch niemand. Dem Chef will ich es erst nach dem nächsten Termin sagen, wobei er da noch im Urlaub ist. Also wird es wohl eher dann die 13. Woche wird. Hab ein gutes Verhältnis zu ihm, aber noch einer FG und einer ELSS (von denen er beides weiß) will ich den Ball lieber noch flach halten. Außerdem habe ich eine so ultranervige Kollegin, die garantiert mit 10000000 Fragen und Ratschlägen kommen wird. 😂