Plazenta Praevia

    • (1) 04.04.19 - 16:08

      Hallo :-)

      Ich bin in der 27. Ssw und meine Ärztin hat gemeint, dass ich mich mit einer plazenta praevia auf einen Kaiserschnitt einstellen sollte. Was mich sehr enttäuscht, da ich mich auf eine natürliche Geburt gefreut hatte.
      Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder ist die plazenta noch gewandert?

      LG danke für die Antworten

      • Hey,ich habe es zur Zeit auch,bin aber in der 16 Ssw und habe noch Hoffnung.Die Plazenta kann bis zur 30. Ssw wandern.Unterschätz die Situation nicht all zu sehr.Meine Mutter hatte das zB bei mir auch und musste ab 16 Ssw nur noch liegen.Falls es sich bei dir nicht ändert,kannst du evt auch damit rechnen,dass dein Baby 2 Wochen vor Et geholt wird.Das hat den präventiven Grund das du keine mögliche Schwangerschaftvergiftung bekommst oder innere Blutungen.Die Plazenta versperrt den Weg für das Kind,es kann also nicht alleine raus.Wie ein versperrter Notausgang.
        Also am besten schonen.Kaiserschnitt ist blöd,aber denk an dein Leben und an das deines Kindes 😉🍀Dir ganz viel Erfolg 🍀

        Hallo,

        ich hatte auch eine Plazenta Praevia wobei der MuMu nicht komplett verschlossen war. Ich habe dann gewartet und wollte es spontan versuchen, dass endete in einem Notkaiserschnitt ohne meinen Mann. Bei meinem 2. Kind ist die Plazenta wieder tief, wobei ich in der 16 ssw noch Hoffnung habe!
        Sollte sie nicht wandern, nehme ich einen geplanten Kaiserschnitt! Das ist dann alles viel entspannter und du kannst dich in Ruhe darauf einstellen!


        Ich hoffe das hilft dir ein bisschen.

        Ich hab die "Diagnose" in der 26. Ssw bekommen, bin jetzt in der 30. Ssw und sie ist komplett hoch gewandert.

        Stress dich nicht und warte lieber ab bevor Du Dir unnötig den Kopf zerbrichst.

        Alles Liebe
        Kathi 💕

          • Komplett und ich habe mich wahnsinnig verrückt gemacht, hat mich einige Tränen und Nerven gekostet ....für am Ende nichts....

            Ich habe mich ein bisschen zurück genommen, mich versucht so gut es ging zu schonen zwischen Arbeit und Kleinkind und habe 600mg Magnesium täglich genommen....ob es daran lag weiß ich nicht aber bei mir ist jetzt alles gut 🤗💖

      Huhu :)
      Ich habe in der 13. Woche oder so das erste mal Blutungen gehabt und es wurde festgestellt, dass die Placenta vor dem Muttermund liegt. Da hieß es noch das wird höchst wahrscheinlich hoch wandern. In der 20. Woche beim 2. Screening lag sie nach wie vor sehr tief. Am Dienstag beim 3. Screening in der 29. Woche hat meine Ärztin nun eine Placenta Praevia totalis diagnostiziert. Sie meint das Stück das unten liegt ist sehr dünn und nicht mehr wie beim letzten Mal, sie hat immer noch Hoffnung dass die Placenta ausreichend hoch rutscht, das die Gebärmutter bis zur 35. Woche noch nach oben wächst und sich die Placenta mit hoch ziehen kann. Ich habe aber trotzdem im Krankenhaus am Dienstag einen Termin in der Risikosprechstunde, die haben das dort am Telefon nicht so locker gesehen wie meine Frauenärztin. Bin sehr gespannt, was die dort dann sagen nach der Untersuchung. Aktuell bin ich durch dieses Gegensätzliche Verhalten von Frauenärztin und Krankenhaus ziemlich verunsichert...
      Aber ich bin bis jetzt blutungsfrei und eigentlich guter Dinge :)
      Ich drücke dir die Daumen, dass du keinen solchen Krimi vor dir hast, sondern bei der nächsten Kontrolle schon Entwarnung bekommst! :)

Top Diskussionen anzeigen