Vermeintlicher Blasensprung war Urin!!

    • (1) 04.04.19 - 17:30

      Ich muss euch mal was erzählen... Ich bin in der 20. SSW und sass heute im Schneidersitz auf meinem Bett, hab Gitarre gespielt und gesungen und plötzlich habe ich bemerkt, dass unter meinem Gesäss alles nass ist. Und zwar richtig nass. Die Unterhose, ein grosser Fleck auf der Hose, ein grosser Fleck (35cm Durchmesser) auf der Bettdecke und durch die Bettdecke hindurch auf das Bettlaken nochmals ein grosser Fleck.
      Ich hab dann dran gerochen, versucht die Farbe zu deuten. Ich fand nicht, dass es nach Urin riecht und ich habe ja auch nix vom "Abgang" bemerkt. Also hatte ich Angst, dass es Fruchtwasser ist. Mein Mann hat dann auch nochmals gerochen und gekuckt und kam zum selben Ergebnis.
      Hab dann mit der Hebamme im Krankenhaus telefoniert, die hat mich zur Kontrolle hinbestellt. Wir hatten natürlich grosse Angst und auch der Arzt hat uns nach meiner Schilderung aufs Schlimmste vorbereitet.
      Dann gabe es Ultraschall: Fruchtwasser ist genug vorhanden, dem Kind geht's soweit gut. Dann vaginale Untersuchung. Da gab's ein langes hin und her, ob da nun war rauskommt oder nicht und ob es Fruchtwasser ist, etc. Oberarzt hinzugezogen, nochmals dasselbe. Lange Ungewissheit. Schlussendlich konnte man aber einen Blasensprung ausschliessen - Gott sei Dank!

      Mein Mann hat dann aus dem Feuerwehrdepot einen PH-Teststreifen geholt und wir haben den auf den Fleck auf dem Bett gelegt. War eher säuerlich - muss also tatsächlich Urin gewesen sein.

      Ich kann's kaum fassen! Natürlich bin ich enorm erleichtert, denn auf dem Weg habe ich wirklich mit dem Schlimmsten gerechnet. Konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Urin sein könnte!!

      Offenbar habe ich ein Inkontinenzproblem. Dass da paar Tröpfchen kommen habe ich ja auch schon erlebt. Aber so viel total unbemerkt?

      Danke fürs Lesen. Musste es einfach kurz loswerden. :-p

      #winke Katrin

      • Was für ein Schock.
        Mit diesem Problem bist du aber nicht alleine. Bei mir kam zwar noch nie so viel, aber wenn ich niesen oder Husten musste, konnte ich eigentlich direkt auf Toilette gehen. Jetzt scheint es von alleine etwas besser zu sein. Zumindest kommt es mir so vor. Ich bin heute in der 37. Ssw.

        Dir weiterhin alles Gute :-)

        Wow crazy! Was es alles gibt! Und so völlig unbemerkt in dem Umfang.. du musst wirklich seeehr entspannt gewesen sein. danke fürs teilen. Ich wünsche euch eine gute Erholung von dem Schock.

          • Naja, sich einzunässen ist nicht gerade „nichts schlimmes“.. wir sind erwachsene Frauen.. schon hartes Pflaster😅 aber du schaffst das, man kannst nur mit Humor versuchen zu nehmen😆 alles Gute🍀

            • Ja, klar. Es ist mir auch ein wenig peinlich, dass ich die ganze Aufregung verursacht habe, nur weil ich mir in die Hose gepinkelt habe. Aber nach all den Ängsten ist das irgendwie grad halb so wild.

              • Ach wass, peinlich muss es dir nicht im geringsten sein. Du liegst schliesslich nicht alkoholisiert in der Ecke und hast dich eingenässt. Wir sind einfach nur schwanger und unser Körper steckt voller Überraschungen😅 hauptsache Baby gehts gut, da hast du recht!

      Das was du erlebt hast habe ich glaub da war ich sogar auch in der 20/21 Ssw und bei war das so das ich zur Toilette gehen wollte und auf einmal schwup war meine ganze Unterhose plus Hose nass und lief das Bein runter auf Toilette dann ein kleiner Punkt helles Blut am Toilette Papier. Ich bin dann ins Kh und es kam raus das meine eine Gebärmutter auf ein Nerv drückt und ich nicht ganz meine Blase entleeren kann und die dann quasie ausläuft . Mir hatten die einen Katheter da gelegt ne da kam trotz das ich 5 Minuten vorher auf Klo kam noch über 250 ml Urin raus und das kommt aber bei mir durch den Kaiserschnitt ist selten kommt aber vor . Ich muss alle Stunden auf die Toilette am Tag . Und in der Nacht soll ich auch mindest 3 mal gehen. Tue ich das nicht merke ich es morgens ist meine Hose klatsch nass .
      Lg Sabrina mit Melina (4) an der Hand und Baby Boy im Bauch 28Ssw 💗💙

    Ich hatte eine ähnliche Situation rund um die 20 SSW erlebt, als ich morgens aus dem Bett aufgestanden bin und mir plötzlich Flüssigkeit am Bein runtergelaufen ist. Bin natürlich auch ins Krankenhaus und es war eine riesige Menge Ausfluss. Seitdem habe ich immer PH Teststreifen zuhause.

    Dann geht's ja nicht nur mir so. Ich war bis gestern eine Woche im Krankenhaus und bekam täglich ctg
    Und das eine mal sollte ich einen kräftigen Schluck trinken dabei. Kurz danach merkte ich das alles nass war unter meinem Po. Ich hab sofort geklingelt und an einen blasensprung gedacht(27ssw),weil ich auch nix gemerkt habe dabei. Jetzt im Nachhinein muss ich auch schmunzeln aber zu dem Zeitpunkt hätt ich heulen können.

    Update: Es war das Wasserbett und kein Urin!

    Heute ist mir nämlich genau das gleiche nochmals passiert und diesmal war es eindeutig!

    #rofl#rofl#rofl


    Wir hatten das Wasserbett übrigens schon letztes Mal in Betracht gezogen, fanden aber nix!

Top Diskussionen anzeigen