Ist jede Schwangerschaft anders?

    • (1) 08.04.19 - 14:52

      Hallo Mädels und vorallem Mehrfachmamas, ich brauche bitte euren Rat.
      Ich bin jetzt zum dritten mal schwanger und mache mir sehr große Sorgen weil ich gar keine Übelkeit und Erbrechen habe.
      In der erster ss mit meiner Tochter habe ich mir die Seele jeden Tag ausgekotzt, in der 2 ss( leider fehlgeburt in der 17 ssw) hatte ich auch Übelkeit aber schon viel weniger Erbrechen gehabt und jetzt die dritte ss hab ich überhaupt nichts außer Brustspannen und immer wider ziehen im Bauch. Bin jetzt im der 8 ssw. Ich weiß nicht was ich denke soll, ob alles gut ist oder nicht, ob jede ss wirklich so unterschiedlich sein kann?
      Kann es vlt sein, dass mein Körper sich langsam an das Hormon hcg gewöhnt hat da ich ja zu 3 mal schwanger bin und mir ist deswegen nicht mehr übel? Was meinst ihr?

      Empfehlungen aus unserer Redaktion
      • (2) 08.04.19 - 15:03

        Hallo, ich verstehe deine Angst, nachdem du leider eine Fehlgeburt erlitten hast. Ich bin mittlerweile in der 26 SSW und mir war kein einziges Mal übel und außer Müdigkeit hatte ich bis zur 20 SSW gar keine Beschwerden. Ich weiß auch von Familienmitgliedern, dass keine Schwangerschaft gleich war, obwohl alle Kinder gesund zur Welt kamen.

        • (3) 08.04.19 - 20:36

          Ich danke dir für deine Antwort, ich werde es in ein und halb Wochen sehen ob alles gut ist oder nicht, bei meinem nächsten FA termin!🙄😵

      Hey,

      jede Schwangerschaft ist einzigartig und es kann dir bei einem Kind dreckig gehen und bei einem total super- und trotzdem ist alles ok. Das sagt nichts darüber aus, ob die Schwangerschaft intakt ist, welches Geschlecht du erwartest,...

      Eine gute Bekannte hatte eine Schwangerschaft, in der sie sich die Seele aus dem Leib ge***** hat, in der Folgeschwangerschaft nichtmal ein Hauch von Übelkeit.

      Mich trifft die Übelkeit dann doch leider immer, allerdings in unterschiedlichen Stärken.

      Bei dir ist noch alles offen, vielleicht hast du Glück und kommst so davon. Aber ich verstehe deine Angst sehr gut.

      LG erdbeerchen mit 4 Kindern an der Hand, #stern fest im Herzen und Ü-Ei (19+5)

    (6) 08.04.19 - 15:49

    Hallo:). In meiner ersten Schwangerschaft war ich bis zum Tag der Entbindung das blühende Leben, ich hatte nichts-keine Übelkeit, keine Schmerzen. In der zweiten Schwangerschaft hatte ich auch keine Übelkeit, war aber anfangs sehr erschöpft und hatte mehr mit den Mutterbändern zu tun. Übungswehen fingen auch früher und stärker an, aber trotzdem ging es mir insgesamt sehr gut. In dieser Schwangerschaft war mir bis zur 15. Woche oft schlecht, ich habe so viel mit Unterleibsschmerzen zu tun, kann manchmal gar nicht richtig aufstehen und bin insgesamt echt einfach energielos. Also jede meiner Schwangerschaften verlief anders, aber in jeder war mit den Babys alles prima.
    Aber andersrum wäre es mir lieber gewesen:)

    Ich wünsche dir alles Gute und eine tolle Zeit.

    • (7) 08.04.19 - 20:41

      Vielen dank, wir können sowieso nichts ändern, wenn's nicht sein soll dann ist es halt so, aber ich hoffe natürlich trotzdem sehr und bete dass alles gut ist:)

Top Diskussionen anzeigen