Unsicher wegen Beschwerden

    • (1) 08.04.19 - 20:25

      Hallo Mädels,
      ich bin momentan in der 17. Ssw und habe seit 2 Wochen immer mal wieder leichtes Ziehen über dem Schambein bis in die Scheide... Gut... Hab dem keine Bedeutung beigemessen, dachte es kam von dem liebevollen vaginalen Ultraschall im Krankenhaus..

      Seit gestern Abend ist das Ziehen aber so stark, dass jede Bewegung Schmerzen bereitet, genauso wie Husten, Niesen etc... 🙄

      Keine Ahnung inwiefern das noch normal ist. Hab das Gefühl, dass man wegen einer Lapalie zum FA geht und man da, wie im KH wegen meiner Hyperemesis, nicht ernst genommen wird.

      Wem geht es auch so und was hat euch geholfen?

      Danke und schönen Abend euch 😊

      • (2) 08.04.19 - 20:31

        Hallo Ani,

        meine Schwangerschaft ist jetzt 3,5 Jahre her, aber ich kenn die Symptome noch. Bei mir waren es die Mutterbänder. Das Ziehen kann wirklich fies werden.

        Aber bevor du dir zu viele Gedanken machst, fahr lieber zum Arzt. Ich war auch oft beim Arzt, wo ich im Nachhinein immer dachte, dass es nicht nötig gewesen wäre.

        Ich wünsche dir noch eine entspannte Restschwangerschaft 😁

      Es ist echt blöd, wenn man nicht ernst genommen wird 😔

      Aber ich würde vermutlich trotzdem zum Arzt. Ich hatte in der SS zwar auch immer mal wieder ein Stechen oder Ziehen in der Scheide, aber nie so schlimm, dass es bis in den Oberschenkel gezogen ist oder kaum auszuhalten war. Da hätte ich mir schon Sorgen gemacht 😅

      Aber vielleicht bekommst du hier ja noch ein paar „heiße Tipps“.

      (Mehr Magnesium hätte ich vermutlich auch erstmal probiert^^).

Top Diskussionen anzeigen