Hebammensuche

    • (1) 09.04.19 - 13:48

      Hallöchen,

      Aktuell bin ich in der 18 ssw. Das Thema Hebamme schieb ich vor mir her. Die Sache ist die, dass wir im Juni wenn alles gut geht umziehen. Jedenfalls liegt es 40 Kilometer von hier entfernt. Das heißt ich müsste zu Terminen aktuell sehr weit fahren (50-60min). Wenn ich hier eine in der nähe suche wird sie wohl kaum 40 km zur Nachsorge fahren wollen.
      Ich fühl mich da irgendwie total unter Druck, weil die Hebammen natürlich total ausgelastet sind.

      Was wäre am besten? Oder denkt ihr ich kann mir schon eine Hebamme im neuen Ort suchen und dann erst ihre/seine Hilfe in Anspruch nehmen wenn ich umgezogen bin?

      • Wenn du mit Glück überhaupt noch eine Hebamme findest 🙄
        Bei mir im Umkreis muss man direkt in der 7 . Woche anfangen zu suchen, ansonsten sind die meistens nämlich schon voll 😏

        Viel erfolg bei der suchen 😊

        (3) 09.04.19 - 13:54

        Hallo,

        ich würde auf jeden Fall jetzt eine Hebamme für die Nachsorge im neuen Ort suchen.
        Wenn Du noch länger wartest, findest Du vielleicht keine mehr.

        Ob Ihr euch vorher kennen lernen könnt, würde ich mit der Hebamme direkt besprechen.

        In der Schwangerschaft kannst du ja auch zum Frauenarzt zur Vorsorge und ggf. einen Geburtsvorbereitungskurs besuchen (wo es passt, hier oder im neuen Ort.)

        (4) 09.04.19 - 14:00

        Hallo,

        Ich würde auch sagen, das du versuchst im neuen Ort eine Hebamme zu finden und das jetzt am besten nicht weiter vor dir her schiebst. Ihr müsst gewiss irgendwann eh zum neuen Ort mal hin fahren, dann kannst du das kennenlernen damit ggf verbinden.
        Wenn du die Situation erklärst, verstehen sie es bestimmt und ihr könnt besprechen wie ihr bis dahin verbleibt.
        Und wenn du keine mehr findest, gibt es bestimmt andere Lösungen für dich.

        LG

      • (5) 09.04.19 - 14:05

        Hallo, such dir am besten eine Hebamme am neuen Wohnort und beginne sofort.

        Ich durfte mir bereits in der 11.SSW anhören dass ich spät dran sei und bin sehr froh, nach ca 20 Anrufen doch noch eine gefunden zu haben.

        Viel Glück

        (6) 09.04.19 - 14:06

        Ich würde auch empfehlen, dir sofort eine Hebamme am neuen Wohnort zu suchen!

        Du kannst die Vorsorge ja weiterhin bei deinem Frauenarzt machen - das mache ich auch. Dadurch habe ich vor Geburt nur 2 Termine mit meiner Hebamme:
        - Kennenlern-Gespräch (das könnte man ohne Probleme auch telefonisch lösen)
        - Einen Monat vor Geburt kommt sie zu mir und bespricht mit mir, was ich vor Geburt noch für Baby und Wochenbett besorgen muss (da wärst du ja dann auch schon umgezogen)

        Man kann grundsätzlich auch die komplette Vorsorge bei der Hebamme machen oder sich bei Problemen und Fragen an sie wenden - in deinem Fall würde ich mich damit jetzt halt an deinen Frauenarzt wenden.

        LG

        • (7) 09.04.19 - 14:19

          Danke dir, und den anderen Mädels.

          Vorsorgen mache ich alle beim FA, der ist schon im neuen Ort. Aber da brauch ich nur alle 4 Wochen hin.

          Mich hat das ganze einfach total verunsichert.

          Ich versuche mein Glück im neuen Ort.

          🌷🌼💐Danke

Top Diskussionen anzeigen