Was tun bei Blasenentzündung in der frühschwangerschaft?

    • (1) 09.04.19 - 21:44

      Bin heute bei 6+2 und habe einen blasenentzündung bemerkt. Was würdet ihr tun? Beim gyn hatte nur Leuko ++. Da hatte ich aber nur leichte Beschwerden und es nicht angesprochen. Kann man irgendwas tun ?

      • (2) 09.04.19 - 21:57

        Laut einer Hebamme seeeeehr viel hagenbuttentee am besten den aus der Apotheke. Damit hat sie wohl auch ihre Nierenbeckenentzündung weggetrunken. Sie hatte mir noch ein pflanzliches Medikament empfohlen aber den Namen habe ich vergessen, einfach in der Apotheke nach fragen.

        LG

        D-Mammose ist Top gegen Blasenentzündung. Ist ein Zucker der in der Blase die Bakterien bindet. Etwas teurer,wurde mir von einer FÄ empfohlen. Seitdem nutze ich das nur noch.

        Gute Besserung 🍀

        • (4) 09.04.19 - 22:53

          Das wollte ich auch gerade schreiben. Ist auch in der Schwangerschaft absolut unbedenklich. Kannst du sowohl präventiv nehmen als auch bei akuten Beschwerden.

      Hallo...
      Ein paar Tropfen Teebaumöl auf die slipeinlage machen ...am nächsten Tag ist das brennen weg.
      Wärmflasche zwischen die Beine legen oder wie ich es immer mache...auf's heizkissen setzen..zusätzlich zum Teebaumöl.

      LG Mandy

      (6) 09.04.19 - 22:28

      Ich würde das vom Frauenarzt abklären lassen da eine BE nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte vorallem nicht in der ss.
      Ich hatte 5 Wochen damit zu tun. Aktuell nehme ich d-manose zum vorbeugen und bin endlich 2 Wochen BE frei... Damit kannst du sie auch lindern ich habe sie damit aber nicht weg bekommen und ich hab davon jede Menge getrunken :D

    • (7) 09.04.19 - 22:31

      Ich hatte grade eine und darf dank stillen auch nix nehmen groß. Hab fast 5 L an Tag getrunken und Femanose Pulver aus der Apotheke (empfohlen von meiner Hebamme) genommen. Das ist so ein Zucker, der wohl verhindert, dass die Bakterien sich in der Blase „festsaugen“.

      Ich hab das Antibiotikum zwar hier liegen, hab es aber so geschafft 💪🏻

      Gute Besserung!

      • (8) 09.04.19 - 22:33

        Darf man femmanose in der Schwangerschaft nehmen ?

        • (9) 09.04.19 - 22:55

          Hmmm gute Frage. Ich hab natürlich heute morgen die leere Packung weg geschmissen, sonst hätte ich mal geguckt 😅 aber das kann man auch in der Apotheke fragen, die können das auch nachschauen.

          Mir hat die Apothekerin nämlich auch andere Sachen empfehlen wollen und als ich explizit gefragt hab, ob ich das beim stillen nehmen kann, hat sie im PC geschaut und alles andere ging leider nicht. Daher können die Dir bezüglich SS auch Auskunft geben :)

    (11) 10.04.19 - 07:34

    Hatte auch eine leichte blasenentzündung am Anfang..ich sollte canephron 3mal täglich nehmen .ist homöopathisch und unbedenklich meinte mein Arzt. Außerdem habe ich Cranberriesaft getrunken.

    Alles Liebe.

    (12) 10.04.19 - 11:28

    Ich gehe mittlerweile immer gleich zum FA. Habe vor der SS noch nie eine gehabt und bin in der SS nun leider sehr anfällig vor. Bei mir helfen nur Antibiotika. Ich habe sonst alles mögliche versucht, von 4 Liter trinken über D-Mannose, Cranberrysaft und Tabletten, hochdosiertes Vitamin C am Abend etc etc. Bei meinem FA kann man in solchen Fällen immer ohne Wartezeit Urin abgeben und man schauts sich an.

    • (13) 10.04.19 - 17:05

      Ich hab nochmal nachgefragt femmanose darf man unbedenklich nehmen. Canephron sollte ich besser lassen. Mit viel trinken hab ich’s im Griff 👍🏻

Top Diskussionen anzeigen