Sind hier Mamis die ganz frisch schwanger sind nach sternenkind?

    • (1) 10.04.19 - 12:23

      Hallo ihr lieben, ich hatte im vergangenen Jahr leider miene kleine Tochter in der 22 ssw still zur Welt bringen müssen😥 jetzt am 1.4, hielt ich dann einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand ❤️ die Freude war groß aber die Angst ist leider auch da, dass wieder was passieren könnte. Ich versuche zwar positiv zu denken, aber die Angst kommt immer mal zwischen durch wieder hoch😭 geht es hier wem ähnlich? Lg

      • (2) 10.04.19 - 12:30

        Ich bin nicht mehr frisch schwanger sondern schon in der 35ssw, allerdings auch nach stiller Geburt letztes Jahr.
        Die Angst ist völlig normal. Ich hab mir ganz lange verboten mich zu freuen aus lauter Angst das sich alles wiederholt. Richtig schlimm wurde es dann um den Zeitpunkt der stillen Geburt da hatte ich regelrecht Panik. Erst danach wurde es nach und nach besser.

        Ich kann dir nur raten über deine Ängste zu sprechen, schluck sie nicht runter. Sie werden dich vermutlich durch die gesamte Schwangerschaft begleiten und das ist auch völlig in Ordnung solange du auch der Freude über das kleine Geschwisterchen einen Platz geben kannst #liebdrueck

        • (3) 10.04.19 - 12:34

          Ja, dass habe ich mir fast gedacht das es gerade um den Zeitpunkt der Geburt des Sternchens sehr hart werden wird😩😭 aber ich freue mich für dich, dass du schon in der 35 ssw bist😍

          • (4) 10.04.19 - 12:39

            Wenn du zwischendurch reden willst darfst du dich gerne bei mir melden!
            Mir hat es unglaublich geholfen mit anderen Betroffenen zu reden weil die meine Ängste einfach ganz anders nachvollziehen können und ich musste ganz oft wieder auf den Boden zurück geholt werden weil mein Kopfkino mich völlig fertig gemacht hat

            • (5) 10.04.19 - 12:59

              Das ist toll, ich danke dir und kommt da bestimmt gerne drauf zurück! Ich finde auch, dass Leute die das selbst durch gemacht haben einfach ganz anders mit einem fühlen und umgehen können 🤗

      (6) 10.04.19 - 13:08

      Habe im März meine Zwillis gehen lassen, war ganz am Anfang, aber trotzdem schrecklich! Ich will mir gar nicht ausmalen wie es dir geht, mein Beileid! Ich bin direkt wieder SS geworden und Bange jeden Tag, bin jetzt in der 6ssw... warte sehnlichst auf die 12 um etwas aufzuatmen.

      • (7) 10.04.19 - 13:14

        Ohje ich wünsche dir auch mein Beileid. Aber auch Glückwunsch zur neuen ssw🤗 ich warte auch ganz aufgeregt das ich die 12 wenigstens schon mal erreicht habe❤️ bei mir ist es noch ganz frisch als ich beim Ultraschall war, war nur ein Punkt zu sehen 😊ich bin jetzt erst 6w+6t. Am 24. 4 ist erst meine nächste Untersuchung und ich bin schon so aufgeregt 😨und hoffe das alles gut wird ❤️

    (8) 10.04.19 - 13:09

    Hallo.
    Ich hatte letztes jahr im nov. Eine stille geburt in der 16 ssw aufgrund von einem blasensprung.
    Bin mitlerweile in der 12 ssw. Die angst kommt immer mal wieder durch und besonders schlimm wird es dann auch um den zeitraum rum werden. Aber ich versuch sehr positiv zu sein und hab gemerkt das mir viel ablenkung sehr gut tut besonders durch meine 2 kids. Aber immer wieder holen mich die Gedanken ein. Ich denke das ist aber völlig normal.
    Wünsch dir weiterhin alles gute.

    • (9) 10.04.19 - 13:19

      Hallo, ich hatte auch einen Blasen Sprung allerdings hatte ich auch bis zum Blasen Sprung ständig Blutungen und lag im kh 😏😩ich wünsche dir auch alles gute und hoffe das alles gut wird für die Zukunft! Ach ja und ich habe auch einen großen Sohn der mir viel Kraft gibt und auch gegeben hat der ist jetzt schon 8 Jahre alt❤️❤️❤️

(10) 10.04.19 - 13:14

Hallo. Ich bin ich der 6ssw.
Habe im Dezember 17 einen gesunden Jungen geboren, der aber bis zur 24ssw einen Bruder hatte.
Ich bin unglaublich ängstlich. Ich weiß noch nicht mal wie ich die nächsten drei Wochen bis zum Ultraschall überleben soll. War am
Montag beim Arzt. Natürlich war nur ein Dottersack zu sehen.
Ich wünsche mir das es bald besser wird und ich meinem Körper vertrauen kann und die Schwangerschaft genießen kann. Aber aktuell lebe ich nur voller Angst.

  • (11) 10.04.19 - 13:21

    Hallo, das tut mir leid! Ich kann das mit der Angst absolut nachvollziehen😥mir geht es genau so. Zumal ich auch bis auf starke Müdigkeit diesmal keine Anzeichen habe

Hallo,

hatte im Januar 2019 eine Fehlgeburt mit MA in der 9.SSW.
Es war meine erst SS. Nach 15 Jahren üben!!!
Jetzt, ebenfalls am 01.04.2019 durfte ich erneut positiv testen.

Da scheint also was dran zu sein, das man danach schneller wieder schwanger werden kann.

Hatte wirklich gedacht, das würde bei einer SS bleiben. Nach der langen Zeit...

Aber die Angst ist wirklich so riesig, das ich noch immer jeden Tag einen neuen SST mache. Nur um zu gucken,ob die Linie stärker wird.
Was sie auch tut.


LG Sternenkind19 mit ☀️ im 💓 und Körnchen inside

Ich hatte eine Fehlgeburt in der 11. SSW und wurde 3 Monate später wieder schwanger.

Leider war meine gesamte nächste Schwangerschaft von Angst geprägt.
Ich konnte keinen Moment genießen, lebte von Ultraschall zu Ultraschall, habe zwischen durch mehrmals das Krankenhaus (wegen verschiedenen Sorgen) aufgesucht, habe mir mehrmals eine Zweitmeinung geholt.
Ich bin froh, dass die Schwangerschaft vorbei ist.

Ja und jetzt habe ich eine gesunde kleine Tochter neben mir liegen!
Sie lacht und strahlt.

Bestimmt wirst du auch ganz bald ein lachendes Baby neben dir liegen haben!!!!

  • Herzlich Glückwunsch zu deiner gesunden kleinen Tochter 😍😍😍 ja ich hoffe das bei mir auch alles besser wird als beim letzten Mal. Man stirbt fast vor Sorge
    😨😱

(16) 10.04.19 - 13:19

Hallo.

Hab letztes Jahr meinen kleinen in der 38. ssw still entbunden. Sie hatten keinen Grund gefunden, deswegen verstehe ich deine Angst nur zu gut. Bin jetzt in der 13. ssw hab nächste Woche wieder Termin. Aber die Angst ist jedesmal da, dass das Herz nicht schlägt. Ich versuche so gut es geht daran zu glauben, dass alles gut geht und unser Engel auf uns aufpasst. Solltest du was brauchen kannst du gerne privat schreiben ;)

Wünsche dir alles gute und ein happy end :)

(18) 10.04.19 - 13:45

Hey 😊

Ja.. ich hatte insgesamt 5 FG. Ich hatte 4 "kleine FG" & letztes Jahr (Mai 2018) eine MA in der 14 SSW. Der VET war letztes Jahr der 11.11.18 & jetzt ist es der 16.11.19! Man macht sich schon heftig Gedanken.. jeden Tag. Egal was man macht.. man fragt sich "Ist das okay ? Könnte etwas passieren ?"

Ich zB bin gerade im Krankenhaus weil meine Mutter operiert wird & ich sitze auf einer kleinen Heizung (nicht viele Sitzplätze hiet).Die ganze Zeit mache ich mir Gedanken ob die Wärme evtl eine FG auslösen könnte. Total dämlich.. damals bei meinen beiden kids habe ich mir nie solche Gedanken gemacht. Ich bin damals sogar noch Wasserbahn gefahren. Auf diese Idee würde ich heute nicht mehr kommen. 🤦🏼‍♀️

Man wird schon ziemlich verrückt mit der Zeit & ich bin froh das ich alle zwei Wochen zu meinem FA darf zum US.

Wir schaffen das schon. Ich wünsche allen viel Glück & eine wunderschöne SS. 🐞

Liebe Grüße
Eule 🦉

  • (19) 10.04.19 - 13:50

    Ach so.. bin jetzt 8+4 SSW.. so richtig Freude kommt momentan noch nicht auf & ich glaube das das leider auch noch eine Weile so bleiben wird. 😕 Vor allem weil ich mich letztes Jahr so gefreut habe an 12+1 & 1,5 Wochen später hieß es dann "Tut mir leid, ich finde keinen Herzschlag mehr" 😕

    (20) 10.04.19 - 14:15

    Hallo, dass tut mir leid das du so viele FG hattest😔ich habe mir bei meinem ersten Sohn auch gar keine Gedanken und Sorgen um irgendwelche Komplikationen gemacht und jetzt mach ich mir auch ständig über alles Gedanken und habe Angst es könnte was passieren 😢

(21) 10.04.19 - 14:27

Halli Hallo

Ja hier
Wie haben unseren Jungen in der 28 Woche verloren. Ca 2 Monate später war der Test wieder positiv. Nun sind wir in der 25 Woche.
Anfangs hatte ich eigentlich gar keine Angst. Aber seit dem ich die kleine spüre, ist die Angst immer da, sobald ich mal nichts von ihr spüre. Noch dazu kommt die Angst je weiter die Schwangerschaft fort schreitet.
Wir haben unseren Sohn verloren aufgrund einer Plazenta Verkalkung. Die Ärztin sagte, das tritt häufig bei einer weiter fort geschrittenen Schwangerschaft auf.

Ich muss Blutverdünner nehmen seit Anfang an..Trotzdem gibt's leider keine Garantie.
Ich glaube egal wie lange man mit einer Folgeschwangerschaft wartet, 1 Jahr, 5 Jahre, die Angst ist nach so einen Vorfall sicher immer da.

Auf alle Fälle, wünsche ich euch alles alles Gute!

  • (22) 10.04.19 - 14:32

    Hallo, ich merke ich bin echt nicht allein mit diesem schweren Schicksal 😥 das ist manchmal alles so unbegreiflich schwer zu verstehen, warum, weshalb und wieso so etwas passieren muss!!!??? Ich finde es schön das du dir zu Beginn deiner Schwangerschaft nicht ganz so den Kopf zerbrochen hast! Bei mir sind die Sorgen jetzt schon da und nehmen wahrscheinlich von Tag zu Tag immer mehr zu😏

    • (23) 10.04.19 - 14:52

      ja es ist sehr traurig. Denn Sinn verstehe ich auch immer noch nicht.

      Ich arbeite im Altenheim. Das wäre für mich nach der Geburt meines Sohnes nicht in Frage gekommen. Arme alte Menschen haben nichts vom Leben und dürfen nicht gehen. Die kleinen, haben das Leben noch nicht mal gesehen und müssen gehen.

      Dann nervt es mich immer zu hören,
      "Wer weiß für was es gut war, vielleicht wäre er krank gewesen" Blödsinn. er wäre gesund gewesen. Nur meine Plazenta war nicht in Ordnung. Aber man muss sich leider so vieles von außen anhören

      Ich denke, ich bin deswegen etwas mit "leichten" Gedanken in dieser Schwangerschaft, da mein Arzt von Beginn an nichts schön gesprochen hat, sondern gesagt hat, dass es wieder passieren kann. Mein Partner und ich wissen was auf uns zukommen kann. Natürlich wird es wieder sehr schmerzhaft sein wenn es wieder passiert (wir hoffen nicht). Aber wir sind nicht mehr mit den Gedanken in dieser Schwangerschaft wie bei unseren Sohn, dass sowieso alles gut laufen wird.

      anfangs dachte ich auch ich brauche mehr Kontrollen um mehr Übersicht zu haben ob denn eh alles passt.
      Aber ich habe gespürt, dass es mir nicht gut getan hat. bei jeden Kontrollgang hatte ich furchtbar Herzrasen weil der Gedanke da war "schlägt das Herz noch" oder "wie geht's weiter wenn das Herz nicht mehr schlägt"
      jetzt hab ich wieder die ganz normalen Kontrollen wie jede andere schwangere und ich stelle mir dann einmal weniger dieser Fragen.

      Ich kann jeden Tag zum Arzt oder auch jede Woche. Ich musste mich mit den Gedanken anfreunden, dass immer was sein kann trotz ständiger Kontrollen

(24) 10.04.19 - 16:14

Tut mir leid für dein Sternchen ⭐️ Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! 😊

Ich verstehe dich und glaube es ist normal dass man jetzt Ängste und Sorgen hat.
Das wird vorübergehen und gehört aber leider hinzu.

ich hatte im Dezember 18 eine Fehlgeburt in der 11SSW und bin derzeit erneut schwanger (9 ssw). Ich habe mir spezielle letzte Woche sehr viele Sorgen und Gedanken gemacht da die ss ganz anders verläuft und ich keine Übelkeit habe, aber als ich gestern beim Arzt war und das Herz schlagen sehen habe bin ich zuversichtlicher. Richtig aufatmen kann ich erst wenn ich in der 13ssw bin. Ich habe bei 11+2 mein nächsten Termin und wenn da das Herz schlägt sind wir ein Schritt weiter.

Ich wünsche dir alles gute und eine schöne Schwangerschaft !
Lg Sabrina mit ⭐️ und 🤰🏽

(25) 10.04.19 - 16:32

Hallo!

Wir haben 3 Sternchen unsere Erstgeborene verstarb in der 39 SSW und wurde bei 39+0 still geboren, danach folgte eine ELSS mit einer not op ein sehr unschöner Kampf ist gewesen, die Angst weitere Kinder zu verlieren war wahnsinnig groß ich kann im Nachhinein sagen das wir eine tolle Ärztin hatten die mir sogar angeboten hat das sie am Wochenende in Praxis kommt falls irgendetwas ist (private Nr gehabt) wir fühlten uns unglaublich gut aufgehoben das nahm uns schon etwas die Angst leider ist die Ärztin verstorben ☹.
Nun ja, wir haben heute drei Erdenkinder, wünschen uns ein letztes Kind bzw. ein Nachzügler 😍, 2018 haben wir unser 3. Sternchen ziehen lassen müssen (leider in KS Narbe eingenistet) aktuell sind wir in der 7 SSW die Angst ist natürlich irgendwie dabei wir versuchen dennoch wieder zu vertrauen meine neue Ärztin ist sehr aufmerksam zusammen schaffen wir das.

Ich wünsche dir alles Gute!🤰❤

Top Diskussionen anzeigen