Zytomegalie- plötzlich positiv

    • (1) 10.04.19 - 20:11

      Ich war heute beim Arzt und habe eigentlich beiläufig nach meinem Immunstatus gefragt. Ich war immer Zytomegalie negativ und jetzt 3. Schwangerschaft, sagte der Arzt plötzlich: ach schauen Sie: sie sind jetzt positiv. 1:6000 (habe vergessen zu fragen was das überhaupt bedeutet)
      Für ihn hatte sich das Thema erledigt. Die restlichen Ergebnisse waren noch nicht da. Er konnte also nicht sagen, ob die Ansteckung akut ist oder nicht.
      Ich bin jetzt in der 12 ssw und da die Schwangerschaft erst letzte Woche offiziell festgestellt wurde (stille meinen Sohn noch 🙈), wurde vorher kein Blut abgenommen.
      Hat jemand damit Erfahrungen und kann mir sagen was mir gegebenenfalls bevorsteht?
      Ich kann gerade an nichts anderes denken und habe echt Panik 😣
      Schon mal Danke für eure Hilfe!

      Hallo,

      positiv bedeutet das du daran schon Mal erkrankt warst und immun bist. Also überhaupt nicht schlimm.
      Bei mir war der Test ebenfalls positiv, da ich ebenfalls ein Kind habe und es mich vermutlich irgendwann Mal angesteckt hat. Alleine sind die gleichen wie bei einer Erkältung

    • (5) 10.04.19 - 21:12

      Hallo

      Ich hatte eine akute zytomegalie Erkrankung.
      Im Nachhinein könnte festgestellt werden vor der Schwangerschaft.

      Dementsprechend die Ärzte können den Zeitpunkt gut eingrenzen anhand der Antikörper. Wäre dort etwas besorgnisergendes hätte dein Arzt schnellstens weitere Schritte eingeleitet.

      Also du bist nun immun und die Erkrankung war vor deiner Schwangerschaft - wunderbar.

      Grüse

      • (6) 10.04.19 - 21:27

        Leider konnte der Arzt zu den Antikörpern ja noch nichts sagen. Das Labor hat nicht alle Ergebnisse geschickt. 😣
        Aber ich hoffe jetzt so sehr, dass es so ist wir du es sagst und es noch vor der Schwangerschaft war und warte bis alle Ergebnisse aus dem Labor da sind.

        • (7) 10.04.19 - 21:33

          Es gibt quasi 2 werte dazu
          Einen der zeigt die Notfall antikörper an, also die die sofort ausschwärmen wenn es zu einer Infektion gekommen ist.
          Und die langzeit Antikörper die sich bilden wenn alles geschafft ist.

          Die Labore untersuchen beide Werte direkt, also die sos Antikörper und die langzeit.
          Sollte beide positiv sein wird ein weiterer Test gemacht um die avidität festzustellen. Diese gibt einen Hinweis auf den Zeitpunkt.

          Da dein Arzt aber ganz entspannt war und nur meinte du bist jetzt positiv, wird der „sos- wert“ bereis negativ gewesen sein und somit eine länger zurück liege Infektion vorliegen.

          Bei zytomegalie werden alle Ergebnisse geschickt da gibt es nichts zu warten:

          Hast du schon einen Vermerk in Mutterpass ?
          Was hat der Arzt denn noch dazu gesagt ?

          Bei mir war direkt Holland in Not und am nächsten Tag hatte ich den Termin in der Uniklinik.

          Grüße

          • (8) 10.04.19 - 21:50

            Das ist es ja. Er hat alles einfach total abgetan. Meinte ich soll die Tage einfach anrufen und nochmal nachfragen was die Laborwerte so ergeben.
            Im Mutterpass steht noch nichts außer das von meinem Sohn als es noch negativ war.
            Beim ersten Wert stand auf dem Zettel den der Arzt hatte eben nur IgG : positiv 1:6000
            Und bei den anderen Werten stand:
            fehlt/kommt

            Mich hat seine Eile total irritiert. Hätte ich nicht gefragt hätte er es nicht einmal erwähnt. Und selbst als da dann Positiv stand hat’s ihn nicht weiter interessiert sondern er fand es eher amüsant das es plötzlich positiv ist.

            • (9) 11.04.19 - 07:40

              Das ist ehrlich gesagt sehr seltsam
              Weil wie gesagt diese beiden Werte gehören zusammen.
              Das wird eig nicht einzeln verschickt.
              Ruf unbedingt heute nochmal an, die sollen dort nochmal genau reinschauen.

              • (10) 11.04.19 - 09:49

                Ich hatte eine ganze Zeit lang auch nur einen Wert. 🤷‍♀️ ich arbeite in der Krippe,daher war es für mich wichtig zu wissen. Dass ein Wert fehlte ist erst 5 Wochen später aufgefallen.

                (11) 12.04.19 - 16:42

                Hi, ich wieder!
                Endlich habe ich alle Werte und leider ist es wohl wirklich so, dass die Ansteckung in den letzten 20 Wochen stattgefunden hat. Das Labor will noch mehr Tests machen um den Zeitraum noch mehr einzugrenzen, dafür muss ich am Montag nochmal Blutabgeben.
                Bin gerade einfach so durcheinander 😕, fühle mich total hilflos und frage mich echt wie man es dann bis zur Geburt aushalten soll ohne zu wissen, ob mein Baby davon jetzt etwas abbekommen hat. 😭

                • (12) 12.04.19 - 22:20

                  Hallo

                  Schrieb mir gerne mal eine pn welche Werte genau untersucht wurden

                  Ich war in der selben Situation und würde dich gerne mental unterstützen
                  Für uns war es Gang durch die Hölle mit gutem Ausgang
                  Meld dich mal !

Top Diskussionen anzeigen