Hinlegen bei Blasensprung 40.SSW

    • (1) 11.04.19 - 11:55

      Hallo ihr Lieben,

      Auch beim dritten Kind weiß man offenbar immernoch nicht alles 🙄

      Ich hatte gerade Kontrolle bei meiner Frauenärztin und sie meinte der Kopf des Babys sei noch abschiebbar ich solle mich auf jeden Fall hinlegen bei einem Blasensprung.
      Letzte Woche hieß es noch er wäre fest im Becken 🤷‍♀️

      Ich frage mich jetzt wie ich das handhaben soll. Muss man sich tatsächlich sofort hinlegen? Das ist ja fast unmöglich wenn ich zb. Gerade alleine mit den Kindern Zuhause bin.
      Zumal ich mich noch gerne frisch machen würde im Zweifelsfall.

      Kann man irgendwie selbst ertasten oder merken wenn der Kopf fest ins Becken gerutscht ist?

      Lg Steffi

      • Meine Hebi meinte solange das Kind in SL ist, ist es nicht sooo dramatisch beim Blasensprung, weil die Gefahr eines Nabelschnurvorfalls deutlich geringer ist als bei Querlage oder BEL, passieren kann es natürlich trotzdem, aber die Kleinen können sich ja auch unter den Wehen nochmal wegdrehen und dann könnte es theoretisch auch noch passieren. Meins ist tief im Becken, bestimmt noch abschiebbar, aber auch die FÄ meinte ich müsste nicht mehr liegend transportiert werden.

      Ich würde mich hinlegen. Nicht umsonst soll man in dem Fall liegend ins Krankenhaus transportiert werden.
      Warum frisch machen? 😅
      Das war das letzte an das ich gedacht habe als es los ging.

    Verstehe ich total. Ich hab zwar gerade erst Halbzeit, hab mir aber auch schon Gedanken gemacht. Ich möchte vorher alles erledigt haben und wenn es los geht auch gerne duschen, Kind versorgen und Hund und dann ins KH. Aber meine Hebamme meinte damals in meiner ersten Schwangerschaft, dass man sich bei einen blasensprung hinlegen sollte und man auch nur liegend transportiert werden darf 🤷‍♀️
    Ich kenne mich aber leider zu wenig damit aus und würde bei blasensprung wahrscheinlich meine Hebamme anrufen und fragen ob ich noch duschen darf 😂😂 wünsche dir alles Liebe 😊 & wenn du eine Antwort hast, sag mir Bescheid 😂

    Meine Hebamme meinte, dass ein Nabelschnur Vorfall ziemlich unwahrscheinlich ist, wenn der Kopf schon tief genug ist. Bei mir war er auch nicht fest, lag aber schon so tief, das die Nabelschnur nicht mehr dazwischen gepasst hätte. 🤷‍♀️
    Im Zweifelsfall würde ich mich aber lieber hinlegen und mich liegend transportieren lassen, mit einem Nabelschnur Vorfall ist nicht zu spaßen.

    Ich kann verstehen, dass das mit 2 Kindern zu Hause schwierig ist und auch, das du noch duschen gehen möchtest. Ich habe selber einen blasensprung gehabt und bin erstmal ganz gemütlich duschen gegangen und hab mir einen Zopf geflochten, damit die Haare bei der Geburt nicht im Weg sind 🤣

    Lg nabue mit Mila 13 Tage jung 🥰

Top Diskussionen anzeigen