31. Ssw Baby in Querlage

    • (1) 11.04.19 - 22:40

      Hallo meine Lieben, heute hatten wir wieder einen Termin beim Frauenarzt, Gott sei dank ist alles in Ordnung , aber mein Baby liegt in der Querlage , die Ärztin meinte es kann sich noch ändern aber ich habe ein sehr schlechtes Gewissen . Sie hat mir auch ein paar Übungen mitgegeben die ich ab der 32. Woche machen soll , glaubt ihr bringt es wirklich etwas? Habt ihre positive Erfahrungen die mich ein bisschen beruhigen können vielen Dank im Voraus

      • Hallo,
        eigene Erfahrungen habe ich dazu nicht gemacht, aber mein Kleiner hat sich in der 31 SSW noch munter durch den Bauch gedreht. Warum hast du denn ein schlechtes Gewissen? Du kannst doch nichts dafür, wie deine Maus sich bettet. Natürlich kannst du es durch Übungen versuchen zu beeinflussen, aber wenn es nicht klappt, dann bist du nicht schuld daran.
        Ich drücke Daumen, dass sich deine Maus noch dreht, aber das soll ja bis zur 36 SSW noch möglich sein. 🍀

        Meine Maus lag zum Glück schon sehr früh in Sl und hat das auch so beibehalten 😂

        Aber klar, mach doch die Übungen, schaden kann es Nicht :) und noch hat dein Baby einfach genug Platz sich zu drehen :) manche drehen sich ganz spät erst ^^

        Meine Dritte hat sich erst in der 36. SSW in die SL bequemt, kurz vor dem Termin zur Äußeren Wendung.
        Ob sie ohne Übungen in der BEL geblieben wäre, weiß ich natürlich nicht, aber es schadet ja nicht. Du kannst wenigstens slbst was tun, nicht nur warten...

        LG, Nele
        mit Junge (11) und 3 Mädchen (8, 14 Monate und 14. SSW)

      • Guten Morgen :)

        Meine kleine liegt seid der 31 ssw auch in querlage und ich bin jetzt in der 38 ssw. Die Ärzte meinen es könnte sich noch ändern und sie dreht sich, deswegen habe ich am 18.04 jetzt ein Termin zur lage Besprechung und wenn sie sich bis dahin nicht gedreht hat, wird ein kaiserschnitt geplant. Das frustrierende daran ist, dass sie die ganze Zeit richtig lag, mit dem Kopf nach unten. Und ich hätte mir echt gerne eine spontane Geburt gewünscht. Aber alle sagen mir das die kleinen sich sogar noch kurz vor der Geburt drehen können :)
        Ich drück dir die Daumen

        • Hallo, willst du nicht mal ne äußere Wendung probieren?
          Drücke euch allen auch die Daumen dass sie sich noch drehen.
          Bin jetzt 32. Ssw und meine kleine liegt schon seit drei Terminen in BEL 😩
          Hoffe auch da passiert noch was!

          LG,
          Leposava

          • Also die Ärzte im Krankenhaus haben nicht von einer äußeren Wendung gesprochen, auch als ich gefragt habe ob es Übungen gibt wo sich das Baby vielleicht drehen könnte meinten sie, das sich das Baby das aussucht und man darauf leider keinen Einfluss hat. Bei den letzten 3 Terminen lag meine ja auch schon in querlage und dazu kommt noch das sie jetzt schon ein gutes Gewicht und eine gute Maße hat. Vor 2 Wochen würde sie auf 47cm und auf 3kg geschätzt. Ich mache mir nur Gedanken was passiert wenn es wirklich los geht, auf einen notkaiserschnitt bin ich überhaupt nicht scharf, aber ich denke ich müsste den Ärzten da mal etwas vertrauen.

            • Was ist das denn... Klar solltest du den Ärzten Vertrauen und nur das machen womit du dich gut fühlst!!! Das ist sowieso Regel Nummer eins!
              Aber überall liest man indische Brücke und vierfüsslerstand auf Knie und Ellenbogen zweimal am Tag für 20mins. Moxen und Akupunktur.
              Versuchen kannst du es! Und auch Mal ein ernstes Wörtchen mit deinem Kind sprechen soll auch schon geholfen haben.
              Eine Packung kalte Erbsen oder ähnliches auf den Oberbauch und ne Wärmflasche auf den Unterbauch soll auch schon geholfen haben da sich das Baby dann mit dem Kopf zur Wärme dreht.

              Ich drücke die Daumen! Und lass dich zu nichts überreden was sich absolut schlecht anfühlt! Manche Babys drehen sich auch erst wenn die Wehen anfangen.

              LG und Drücker,
              Leposava

Top Diskussionen anzeigen