Übelkeit und Erbrechen

    • (1) 12.04.19 - 20:36

      Hei,
      Ich wollte mal fragen wann es bei euch mit der Übelkeit angefangen hat bzw wann ihr gebrochen habt bin jetzt bei 7+1 und mir ist zwar übel aber gebrochen habe ich noch nicht

      • Sei so froh, wenn dieser Kelch an Dir vorüber geht. Ich hatte es erst ab Woche 13. dafür bis zur Geburt... das war echt anstrengend und blöd! Wünsche das keinem... jeder der verschont bleibt, sollte sich freuen :)

        Ich hätte auch gerne irgrndein anzeichen. Aber ich habe nichts😭. Außer schmerzende Brüste. Bin morgen bei 8+0.

        hmm ich glaube dass kann total unterschiedlich sein nicht? bin jetzt 6+4 und ab heute nachmittag ist mir so riiiiichtig übel 🤢 🤮 ist meine zweite ssw, bei unserer tochter war mir zeitweise schon auch schlecht aber nicht so 🙈

        falls ihr noch tipps und tricks habt - gerne 😇

        • Ganz scharfe kaugummis oder fischermans friends helfen mir recht gut und saftige äpfel🤷🏻‍♀️. und ich esse nur sachen ohne starken eigengeschmack.. Kartoffeln,Reis etc.

      (6) 12.04.19 - 21:01

      Mir ist mittlerweile fast dauerübel aber erbrechen musste ich auch noch nicht. In der ersten Schwangerschaft konnte ich gut mit Essen regulieren, jetzt habe ich das Gefühl den ganzen Symptomen ausgeliefert zu sein. Ich habe heute fast nur rum gelegen, ich hab mich richtig mies gefühlt, wenn ich es nicht besser wüsste und vielleicht Fieber gehabt hätte, hätte ich gedacht da ist was "Dickes" im Anmarsch. So erinnere ich mich überhaupt nicht dran aus der 1. SS. Ich habe schon jetzt Panik vor den Kindergarten Ferien nächste Woche, keine Ahnung wie ich das überleben soll.

    • (7) 12.04.19 - 21:18

      Übelkeit seit 6. SSW Erbrechen morgens seit SSW 9. bis jetzt 11. SSW. Sei froh wenn dir nur übel ist. Ich kann nur mit Mühe Zähne putzen. Da muss ich mich sofort übergeben.

      (8) 12.04.19 - 22:17

      Ich muss mich jeden Morgen und Abend übergeben und zwischendrin ist mir einfach nur schlecht. Das geht seit 5+3 so. Heute bin ich 9+0 und echt fertig. Sei froh dass es dir besser geht

      Bei mir ist es 24/7 grausam mit Übelkeit und Erbrechen seit der 7./8. Woche. In meinen 2 vorherigen Schwangerschaften hielt das bis in den 8. Monat an, wobei ich bei meiner Tochter bis zu 14x am Tag brechen musste und bei meinem Sohn etwa so „wenig“, wie jetzt, ca. 3-4 x täglich (tagsüber und nachts). Hoffe so sehr, dass es nach dem ersten Trimenon besser wird diesmal. Es ist ein Elend und niemand sollte sich das wünschen! Dann lieber in der Frühschwangerschaft nichts merken!

      So richtig übel war mir nicht nicht. Eher so magenschlecht. Hab aber so hunger seit gestern extrem. Bin heute um 5 Uhr wach geworden und hatte richtig Hunger.

Top Diskussionen anzeigen