Noch eine Frage - diesmal nicht richtig eingestellte Schilddrüse

    • (1) 13.04.19 - 16:34

      Hallo,

      und zwar wurde in der 17. SSW erstmalig meine Schilddrüsenwerte abgenommen. Der Arzt sagte das der Wert ganz leicht erhöht ist und ich l Thyroxin 25 nehmen soll. Leider habe ich vergessen zu fragen wie hoch der Wert denn war.
      4 Wochen später bei der Kontrolle war er 3 (dann kann er ja sooo wenig erhöht beim ersten mal nicht gewesen sein?) Also bekam ich 50 mg verordnet. Jetzt wieder Kontrolle in der 26. SSW. Wert 2,5. Diesmal wurde auf 75 mg erhöht.
      Ich mache mich gerade kirre. Ich muss doch lange einen scheiß Wert gehabt haben oder? Jetzt bin ich in der 26. SSW und der Wert ist immernoch nicht unter 2 (Der Pränataldiagnostiker sagte mir das der TSH Wert unter 2 liegen sollte).
      Meint ihr da kann was passiert sein? Eine Lippenspalte hat mein kleiner schon... Das reichte mir als Hiobsbotschaft. Eine Fehlentwicklung des Gehirns würde man auf dem US gar nicht erkennen oder? Wann findet die Gehirnentwicklung genau statt? Die Hausärztin meinte jetzt? Kommt mir aber spät vor und ich gebe zu, dass ich einer Hausärztin bezüglich Schwangerschaft nur bedingte Kompetenzen zu traue. Am Dienstag bin ich wieder beim Pränataldiagnostiker wegen der Spalte und werde da auch nochmal fragen.
      Aber es wäre schön, wenn ich schonmal ein bisschen was wüsste und mich nicht ganz so verrückt machen müsste.

      • Hallo, es kann durchaus normal sein , dass die werte des tsh ziemlich schwanken. Gerade in der Schwangerschaft ist das normal, weil dein kleines sich an deinen SD Hormonen bedient. Auch dass der erste nur leicht erhöht war und dann hoch gerauscht ist. Eine 25er Dosis ist ja echt mini.

        Gewisse Fehlentwicklungen im Gehirn kann man schon feststellen , spätestens im organscreening wird man sich das Gehirn ja genauer anschauen.

        Aber ich finde deine werte jetzt ehrlich gesagt nicht schlimm . Im ersten trimester sollte der tsh nicht über 2,5 sein (niedriger is natürlich immer besser ) , im 2. Und 3. Trimester sind werte bis 3,0 auch noch okay. Aber es wird trotzdem immer geschaut , dass man niedrigere werte erzielen kann .
        Ich finde , dass du dir diesbezüglich keine sorgen machen brauchst .

        Wirst du diesbezüglich nur vom HA betreut oder auch vom Endokrinologen? Wende dich doch an einen Facharzt, vllt beruhigt dich das eher ?

        Aber ich kann dich auch verstehen , dass es dich kirre macht, allein wegen der lippenspalte . Ich wünsche dir auf jeden Fall alles gute

        • Sorry hab überlesen , dass du ja schon in der 26. Ssw bist 🙈 dachte 17., aber da wurde ja die SD erst kontrolliert.

          Du hast ja weiterhin Termine bei der Feindiagnostik, die hätten dir schon gesagt , wenn es weitere Auffälligkeiten geben würde. . Aber frag beim nächsten Termin einfach nochmal und sprech deine Ängste und sorgen an.

          Wichtig ist auf jeden Fall alle 4 Wochen Kontrolle vom tsh. Ab der 30. Ssw wird häufig noch ein höherer Verbrauch vom tsh beobachtet.

          • Danke für deine Antwort. Ich habe nur noch einen Termin bei der Feindiagnostik und eigentlich wird jetzt nur wegen der Spalte geschaut. Beim Organscreening war wohl bis auf die Spalte alles unauffällig. Ich habe nur gelesen, das es auch erst später sichtbar werden kann, das die Kinder eine Lernbehinderung haben etc. Das merkt man dann erst in der Schule :-(
            Ich werde beim Arzt noch den ersten Wert erfragen und dann hören was der Pränataldiagnostiker sagt. Vielleicht hast du recht und es war eine Schwankung. Mir wurde aber auch schon gesagt, das mein Wert mit 3 normal ist. Da musste ICH denen sagen, dass das nicht für die Schwangerschaft gilt. Du hast recht, ich sollte mir einen Facharzt suchen. Mal sehen ob ich dort noch einen Termin bekomme bevor die Schwangerschaft zu Ende ist.

Top Diskussionen anzeigen