Vordatierte Babys meistens Jungs?

    • (1) 13.04.19 - 22:02

      Hallo zusammen,

      Ich bin nach einer ICSI-Kryo schwanger, kenne also das exakte Datum der Befruchtung. Aufgrund von Blutungen liege ich derzeit viel und habe entsprechend genug Zeit zum Nachdenken :-)
      Meine Tochter wurde immer 5 Tage kleiner gemessen (ebenfalls ICSI bzw. Kryo, Datum somit auch bekannt).
      Das Baby jetzt wird 4 Tage größer gemessen(7. SSW). Unabhängig von einer möglichen Messgenauigkeit interessiert mich, ob das schon ein Hinweis auf einen Buben geben könnte?
      Im Netz habe ich tatsächlich viele Beispiele gefunden, dass Jungs öfter vordatiert werden und Mädchen häufig zurück.

      Wie ist es bei euch - sofern ihr den genauen ES-Tag kennt (egal ob natürliche Empfängnis oder IUI,IVF,ICSI) und euer "Outing" schon hattet?
      Sind vordatierte Babys wirklich öfter Buben? :-)

      Viele Grüße

      PS: Mädchen wäre toll, Junge wäre toll. Ich habe eine lange Leidensgeschichte und keine Präferenz. Dennoch bin ich ein neugieriger Mensch :-)

      • Huhu, erstmal herzlichen Glückwunsch zur Ss😀 ich kenne das, wir mussten auch 6 jahre kämpfen. Ich bin jetzt in der 31ssw mit unserem kleinen Jungen und wurde in der 12ssw eine Woche vorgestuft aufgrund der Grösse. Hätte da aber nie einen Zusammenhang gesehen wegen des Geschlechts😉

        Übrigens hatte ich auch Blutungen bis in die 13ssw. Ich wünsche dir alles Gute🍀

          • Ich hatte ein Hämatom, welches aber erst in der 8ssw entdeckt wurde. Die Blutungen haben aber bereits Ende der 5ssw angefangen, wo sie immer gesagt haben, sie sähen keine Ursache. Habe dann 4 Wochen Bettruhe bekommen und ab der 13 ssw habe ich dann nicht mehr geblutet und bis jetzt eine völlig normale Ss erlebt (na gut die Angst konnte ich leider bis jetzt nicht ganz abschütteln🤷‍♀️)

            Konnte man bei dir eine Ursache finden?

      Scheint ja lustigerweise einen Zusammenhang zu geben :-)

      Hallo,
      Meine Kleine würde 4 Tage zurückdatiert😊
      Kann auch sein, dass der Eisprung später, oder die Einnistung länger gedauert hat, aber würde zu deiner These passen.
      LG
      Selma 23+0/23+4😊

      Also meine Maus wurde 5 Tage vordatiert und mein Sohn damals 5 Tage zurück. Kann das also nicht bestätigen

      Hey,

      Ich glaube das hängt einfach damit zusammen, daß Jungs ja auch außerhalb des Bauches oft größer und schwerer sind als Mädchen...

      Mein Sohn hatte ein geburtsgewicht von 3200 gramm und meine Tochter von 2750 gramm..

      Mein Sohn war immer 1 Woche weiter meine Tochter immer 2 Wochen zurück...

      Am Ende kam meine Tochter 2 Wochen zu früh und war weit übertragen und ein Sohn Termingerecht und nur leichtübertragen... D. H eigentlich war meine Tochter von ihrer Entwicklung immer weiter als ihr Bruder... Nur eben nicht von Gewicht und Größe

      Alles gute dir! :)

      Dann wären meine beiden Jungs Mädchen geworden. 🤭🤭

      ♥️lichen Glückwunsch zur SS!

      Erstmal herzlichen Glückwunsch zur ss. Ich habe 2 Jungs und die waren bei der Entwicklung immer weiter. Bin jetzt mit einem Mädchen schwanger und am Anfang war sie ein paar Tage zurück. Man sah erst später baby mit Herzschlag. Bei den Jungs sah man es früher. Habe auch erst gedacht ok dann war der es später oder die einnistung hat länger gedauert. Interessante Theorie.

      Mein erster Sohn wurde zurück datiert.
      Die anderen beiden so gelassen

      Mein Sohn wurde damals um eine Woche zurückdatiert und hätte dann im späteren Schwangerschaftsverlauf 2 Wochen vordatiert werden sollen. Allerdings geht das ja ab einer gewissen Woche nicht mehr 😅

Top Diskussionen anzeigen