Gebärmutterhalsschwäche 1. Ss ... mun Angst dass es wieder so kommt

    • (1) 16.04.19 - 08:49

      Hallo

      In meiner 1 ss hatte ich ohne ersichtlichen Grund eine gebärmutterhalsschwäche. Ich hatte einen Spessarring und musste ab Woche 24 bis 34 streng liegen.


      Nun bin ich wieder schwanger und habe natürlich Angst, dass das wieder kommt. Habe ein kleinkind (fast 2 jahre) und das wäre ja kaum möglich.

      Arzt meinte mal dass man bei einer weiteren sxhwangersxft wohl in der 12 woche eine cerclage legen würde. Bei wem war das so und hat es was gebracht bzw durfte ihr euch dann bewegen?
      Liebe Grüße
      Eni

      • Hey, ich hatte das Problem auch in meiner ersten Schwangerschaft. Hab allerdings außer einem 8wöchigem stationären Krankenhausaufenthalt nichts bekommen (keinen Ring oder so) sie kam dann in der 42.ssw.
        Jetzt bin ich diesmal schon total nervös weil ich mit Kleinkind zu Hause auf keinen Fall ins Krankenhaus möchte aber mich ja auch zu Hause wenig bis garnicht schonen kann. Bisher wird mir immer nur geraten erstmal abzuwarten, was wenig zufriedenstellend ist.
        Viele Grüße und alles Gute

        (3) 16.04.19 - 11:10

        Guten Morgen...

        Der Text hätte von mir erfasst sein können.. Also glitzegleiche Geschichte nur das bei mir es schon ab der 19ssw alles begann.. Ich habe allgemein einen kurzen Gebärmutterhals der ist nicht länger als 3,6 cm.. Vor der ss haben wir schon besprochen das ich ab der 13 ssw wieder einen pessar oder sogar diesesmal eine cerclage bekomme.. Ich würde das machen weil ich mit einem Kleinkind keine lust habe immer wieder ins kh stationär zu müssen..

        LG Maria mit Babyboy ein und halb an der Hand, Krümmelchen 7+5ssw im Bauch und 2 🌟 tief im Herzen

      (6) 16.04.19 - 13:22

      Hallo :)
      Erste Schwangerschaft Gebärmutterhalsschwäche in der 20. Woche festgestellt. NotCerclage in der 22.SSW mit strenger Betttuhe im KH, allerdings nur noch ein GMH von 1cm. Geburt dann bei 27+4.

      Jetzt: vorsorglich eine Cerclage bei 13+4 mit voll erhaltenem GMH.

      Jetzt in der 27.Woche und alles stabil. Darf auch alles tun. Uns gehts super.


      Würd ich wieder so machen.

      VlG
      Minzi

    (9) 16.04.19 - 13:25

    Die reine Cerclage wird eigentlich nicht mehr prophylaktisch gelegt sondern nur notfallmäßig. Was früh gemacht wird ist der FTMV nach Saling
    http://saling-institut.de/german/03infomo/03tco.html

    Wenn du eine reine Zervixinsuffizienz hast wirst du viel liegen müssen, waren aber Bakterien der Auslöser kannst du drum herum kommen. Wichtig ist eine regelmäßige Kontrolle des GMH.

    1. SS Notcerclage in der 20. SSW bei 5 mm GMH. Habe den Rest der Schwangerschaft gelegen, Kind kam 37+ .
    2. SS engmaschige Kontrollen, leider ging's in der 16. SSW bergab mit der Cervixlänge. Also Cerclage bei 2 cm, Schonung hat dann ausgereicht. Kind kam 38+
    Jetzt habe ich die Cerclage prophylaktisch legen lassen. Schone mich zwar soweit es geht, bisher ist es recht stabil bei knapp 3 cm.
    Ich habe eine reine Cervixinsuffizienz, da braucht es schon den dickeren Faden von der Cerclage um das zu halten, eine Infektion hatte ich nie, deshalb käme ein TMMV für mich persönlich nie in Frage.

Top Diskussionen anzeigen