Seit 3 Wochen erkĂ€ltet ... kann langsam nicht mehr đŸ€’

    • (1) 16.04.19 - 07:14

      Seit nun fast drei Wochen Schlepp ich meine ErkĂ€ltung mit mir rum. War gestern arbeiten, und es ging gar nicht 🙈 hab so viel husten mĂŒssen das mich die Kunden schon angesprochen haben. Teilweise krieg ich solche HustenanfĂ€lle das ich mich ĂŒbergeben muss.
      Jetzt kommt auch noch dazu das meine Tochter auch mit krank ist, heute muss ich erstmal zum Arzt mit ihr 😟
      Ich hab alles pflanzliches was man nehmen kann genommen und nix hilft
      Bin echt mit meinen Nerven und KrÀfte am Ende
      Bin jetzt 19.ssw

      • Ich fĂŒhle mit dir. Ich bin auch total erkĂ€ltet und mir tut alles weh. Und nĂ€chste Woche Freitag ist auch noch der ks, ich hoffe das es bis dahin weg ist. Meine Tochter hat seit gestern Abend auch 39 Fieber, die bleibt jetzt auch zuhause

        Dazu kann ich nir sagen das ich 6 Wochen lang eine Bronchitis hatte. Viel nehmen durfte ich ja nicht.

        4 Wochen vor ET hatte ich eine Untersuchung im Krankenhaus und die Ärztin hat meinem Arzt auf den Zettel geschrieben das er mir Antibiotika verordnen soll, da sie auf keinen Fall wollte das ich so zur Geburt antrete.

        Ich wĂŒnsche allen eine gute Besserung

        • Ich sitze jetzt auch beim Hausarzt und besprech das jetzt mit ihm.
          Es wird ja ĂŒberhaupt nicht besser, nicht mal der Schnupfen wird besser. Und am schlimmsten ist es wenn ich diese HustenanfĂ€lle bekommen wo dann gleich das Essen hinterher kommt.
          Ich hab diese Nacht glaub ich 2 Stunden geschlafen wenn’s hochkommt 🙈

      Hallo lunamandy,
      ach Du Arme!!!
      Versuch's doch mal mit GesichtsdampfbĂ€dern mit Kamillentinktur, ausreichend FlĂŒssigkeitszufuhr und Luftfeuchtigkeit in den RĂ€umen, SpaziergĂ€ngen in der Natur sowie mit der Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke). Denn Zink hat sich nicht nur bei diversen Infekten bewĂ€hrt, sondern ist auch wichtig fĂŒr die SchleimhĂ€ute und das Immunsystem. Außerdem wirkt es entzĂŒndungshemmend. Das Gute ist, dass man das Arzneimittel auch in der Schwangerschaft und Stillzeit einnehmen darf. Schwangere und Stillende haben in der Regel sogar einen erhöhten Bedarf an Zink.

      Husten mit Erbrechen kann ĂŒbrigens auf einen Keuchhusten hindeuten. Das mĂŒĂŸte ggf. der Arzt abklĂ€ren.

      Ich wĂŒnsche Dir und Deiner Tochter gute Besserung und auch sonst alles erdenklich Gute!

      WĂŒrde sofort zum Heilpraktiker, der was wirklich wirkungsvolles auf dich genau abstimmt.
      + Krankschreiben lassen!
      Alles Liebe!

Top Diskussionen anzeigen