Praena/Harmony-Test

Hallo ihr Lieben,

Wir sind momentan in der 9 Woche und überlegen uns jetzt natürlich was wir machen sollen.
Ich habe eigentlich nicht das Gefühl das irgendwas mit unserem Kind ist genauso wenig wie ich Angst hatte dass das Herz schlägt, einfach weil ich wusste das es schlägt.

Wir kennen ein Paar was mal eigentlich ganz gut mit uns befreundet war und deren Kind hatte die NFM und da kam raus, dass alles in Ordnung ist und dann ist das Kind mit Trisomie 18 auf die Welt gekommen.

Wir beide wollen auf gar keinen Fall ein Kind, welches auch egal welche Trisomie noch egal wie schwer hat. Wir können einfach damit nicht leben und das ist auch keine diskussionsfläche für uns.

Rational ist dieser Test eigentlich für uns nicht notwendig und die Kosten sind erheblich. Irrational haben wir einfach irgendwie Angst durch die ganze Geschichte mit unseren Bekannten das war das schlimmste was wir so mitbekommen haben.

Ich selber bin stark übergewichtig und habe asthma sowieso bluthochdruck. Mein Mann und ich rauchen beide nicht, damals Party Raucher aber das ist auch schon fast 5 Jahre her. Sind das Faktoren die das Erbgut beeinflussen ? Wir sind übrigens beide noch 25. würdet ihr den Test machen ? Dies ist unser erstes Kind und wir haben keine familiären Vorgeschichte.

1

Wenn ihr auf keinen Fall ein Kind mit Trisomie haben wollt, dann würde ich auf jeden Fall den test machen.
-> also ist er für euch schon nötig.

NDM ist recht ungenau. Der Praena Test ist sicher und wird euch helfen.

3

Vielen Dank für deine Meinung.

Ja das haben wir bis jetzt auch rausgefunden das die NFM extrem ungenau ist.

2

Wir beide, mein Mann und ich, haben beide keinerlei Erkrankungen in der Familie. Sind Nichtraucher, trinken keinen Alkohol. Nicht mal auf feiern zum anstoßen. Ich bin nicht schlank, bewege mich aber viel und ernähre mich einigermaßen gesund. Bin 26. Mit 25 schwanger & unser Sohn hatte Triploidie. Einfach eine Laune der Natur. Ich möchte euch auf keinen Fall Angst machen, sondern möchte damit sagen: wenn es bei euch in der Entscheidung was ändert, ja macht diesen Test. Nur weil man jung ist schützt das nicht vor irgendwelchen Krankheiten.
Ich wünsche euch alles Liebe:)

4

Erst einmal das tut mir sehr leid für euch.
Ich weis leider nicht genau was dies bedeutet, aber wir haben in letzter Zeit viel leid gesehen bei der Trisomie 18 und ich wünsche allen Eltern enorm viel Kraft!

Ich denke nicht das nichts ist weil ich jung bin, denn unsere bekannte war gerade mal 18, ich habe ja auch Angst eben wegen meinen gesundheitlichen Beschwerden. Bin irgendwie überrascht überhaupt schwanger zu sein. Habe nur eben das „Gefühl“ das alles in Ordnung ist.

Aber vielen Dank für deine Meinung !

6

Auf das Gefühl ist schon mal viel Verlass. In der letzten Ss hatte ich von Anfang an Angst das was nicht stimmt. Dieses mal gar nicht.
Triploidie heißt dass das Kind von jedem chromosm eins zu viel hat und ist somit lebensunfähig. Danke für deine Anteilnahme 😊
Nein ich mein nur wenn es was für euch ändert würde ich den Test auf alle Fälle machen. 🤗

weiteren Kommentar laden
5

Wenn ihr euch so sicher seid, dass ihr kein Kind mit Trisomien haben möchtet, dann solltet ihr den Test auf jeden Fall machen. Also da spart ihr meiner Meinung nach an der falschen Stelle. Euer Alter schützt euch nicht davor , auch wenn die Wahrscheinlichkeit erstmal geringer ist

16

Danke für deinen Kommentar (:

7

Genau das haben wir heute auch gehört. Innerhalb der Familie. Der kleine ist 6 Monate alt. NFM in Ordnung, US unauffällig. Der kleine kam zur Welt und scheinbar alles okay. Jetzt wo er gewachsen ist, fiel das äußere Erscheinungsbild auf, es wurden Tests gemacht... Heute haben wir gehört das der kleine trotz aller Unwahrscheinlichkeiten Trisomie 21 hat. Die Mutter ist gerade 30.
Also verlasst euch nicht auf Faktoren und Wahrscheinlichkeiten wenn ihr auf keinen Fall ein Kind mit Trisomie haben wollt/könnt. Auch wenn dein Gefühl dir gutes sagt (und das ist viel Wert) lasst den Test lieber machen. Auf alles andere ist leider nicht wirklich Verlass.

17

Ja es war grausam die kleine und ihre Eltern zu sehen und das ganze Drumherum.

Danke für deinen Kommentar ❤️

8

Wir haben die nackenfalte bei meiner fä messen lassen vorallem aus dem grund dass sie sich auch die venen und so ansieht und dann wird das präklampsie risiko berechnet bei mir ist es erhöht und bekomme medikamente vorbeugend dafür dass ich es gar nicht bekomme oder zumindest zögern sie es raus. Sie empfahl uns eben auch den pränatest weil sie selbst sagte dass man gerade trisomie 21 übersehen kann vorallem wenn es nicht schwerwiegend ist. Für uns stand auch bei beiden fest dass wenn das was rausgekommen wäre uns gegen das baby entschieden hätten und es ist ein absolutes wunschkind.

18

Unser Kind ist auch ein absolutes Wunschkind aber wir sind aber auch rational. Schließlich entscheidet der Körper sich in den meisten Fällen eben auch behinderte Kinder abzustoßen.

Danke für deine Erfahrung. Ja wir überleben auch trotzdem die NFM mitzumachen. Aber nur falls der andere Test nicht unterstützt wird von der Krankenkasse.

9

Für uns kam ein Kind mit Behinderung auch nicht in Frage. Wir waren uns im Klaren, welche Konsequenz wir ziehen würden.

Daher war uns auch klar, dass wir den Harmony Test machen lassen, auch, wenn ich wusste, dass alles gut ist. Was sich auch bestätigt hat. Aber oft kann man sich eben auf sein Gefühl nicht verlassen.

Ich würde euch den Test empfehlen. Einfach, um sicherzugehen. Ws kann in der Tat auch in jungen Jahren schon etwas sein.

10

Alle Eltern wünschen sich ein gesundes Kind... ich wünsche mir, wenn ich das vielleicht nicht haben kann, ein Kind das in seinem Leben glücklich ist und Freunde hat. Am besten im Erwachsenenalter möglichst selbstständig leben kann. Das ist mit so vielen Behinderungsbildern möglich. Vielfalt macht unsere Gesellschaft aus - Behinderungen können im Laufe jedes Lebens entstehen.

Aus diesem Grund habe ich mich gegen Praenataldiagnostik entschieden. Mein Mann und ich möchten unsere Kinder annehmen und lieben wie sie bei uns ankommen.

Es ist eine Grundsatzfrage. Am Ende muss jeder das für sich selbst entscheiden und wenn man sich so sicher ist, dass man auf keinen Fall ein „solches“ Kind möchte, dann ist es gut sich umfassend beraten zu lassen.

12

Ich habe mich auch viel mit diesem Thema beschäftigt. Es gibt aber auch andere Behinderungen als Trisomie 21.
Viele andere Behinderungen, die man nicht vorher feststellen kann.
Oder es passiert ein Unfall und das Kind ist auf einmal behindert.

Eine gute Freundin von mir hat einen geistig behinderten Bruder. Er wäre gesund auf die Welt gekommen. Es gab aber während der Geburt ein Problem mit der Sauerstoffversorgung.
Was macht man dann? Dann muss man auch damit leben.

Kinder mit down Syndrom können zum Beispiel lesen lernen und ein eigenes glückliches Leben führen und das tun sie.
Ich wünsche mir natürlich ein gesundes Kind. Aber ich habe mich auch damit beschäftigt, wie eine Abtreibung abläuft. Ziemlich grausam ist das, wenn man weiß wie es gemacht wird. Und ich habe mich damit beschäftigt wie das Leben so mit einem behinderten Kind ist. Mit einem Kind mit Downsyndrom. Es ist auf alle Fälle lebenswert und es gibt viele Einrichtungen und Möglichkeiten für diese Kinder.
Und dann bin ich zu dem Gedanken gekommen: wer bin ich, dass ich über Leben und Tod entscheiden darf? Steht mir dieses Recht zu. Und von meinem Gefühl her steht mir das nicht zu.

Ich glaube einfach viele lehnen ein Kind mit Behinderung von vornherein ab, ohne dass sie sich wirklich intensiv damit auseinandergesetzt haben, wie man so ein Leben mit so einem Kind gestalten kann. Weil man da irgendwelche Bilder im Kopf hat, wie schlimm das Leben dann ist. Zumindest ging es mir so, bis ich mich wirklich mal intensiv damit auseinandergesetzt habe.

Und mir wurde bewusst, dass auch ein praena oder Harmonytest keine Garantie auf ein gesundes Kind ist.
Wenn man ein Kind bekommt, dann sollte einem das bewusst sein.

Ich möchte damit niemanden angreifen. Ich verstehe, dass viele das anders sehen. Das ist nur eine weitere Sichtweise auf das Thema.

weitere Kommentare laden
11

Danke viel mal für deinen Beitrag! Seit Tagen stelle ich mir die selbe Frage.
Im US sah bis jetzt immer alles gut aus (9.ssw) und der Arzt meint wenn die NFM ok ist findet er es geldverschwendung einen weiteren Test zu machen.
Vor der ss war ich vollkommen überzeugt einen Pränatest zu machen. Naja dann kam die Aussage des Arztes... aber da ich es so sehe wie ihr, dass wir kein Kind mit Trisomie möchten (das muss natürlich jeder für sich entscheiden) bin ich jetzt durch all die Komentare zum Schluss gekommen, dass ich so einen Test machen lassen will. Es ist zwar teuer aber ich bin jetzt der Meinung dass es gut investiert ist. Und so wissen wir dann auch 100% das Geschlecht, was ich auch umbedingt wissen will😊
Alles Gute für dich und danke noch mal dass du mir bei der Entscheidung geholfen hast. Ich hoffe für dich ist der Fall jetzt auch klar was du machen willst.

22

Ja wir sind uns jetzt auch klar. Schön das der Beitrag dir geholfen hat ❤️

14

Hm, wenn Ihr euch so sicher seid, kein Kind mit Behinderung zu wollen, solltet Ihr den Test machen.

Alter, Vorgeschichte, sind alles keine Garantien für ein gesundes oder nicht gesundes Kind.

Ihr solltet aber trotzdem Bedenken, dass bei dem Test nur die häufigsten Gendefekte gefunden werden.

Ich kenne einige Bekannte, deren Kinder Gendefekte und somit Behinderungen haben, die bei keiner Untersuchung festgestellt hätten werden können.

Dessen solltet Ihr euch immer bewusst sein, es gibt keine 100 % Sicherheit für ein gesundes Kind. Aber mit dem Test habt Ihr zumindest etwas Gewissheit.

23

Definitiv gibt es keine 100% Chance aber gerade der große Praena Test zeigt ja schon enorm viele Krankheiten an. Danke für deinen Kommentar (:

26

Hallo ja.cky,

Ich erzähle dir mal, wie es bei uns war.
Wir beide waren ohne familiäre Vorgeschichte, 29 Jahre alt.
Unser Sohn hatte Trisomie 18 und ist in meinem Bauch in der 15. Woche verstorben.
Der Professor sagte, normal gehen Kinder mit der Krankheit ab, er konnte so lange leben, weil mein Körper ihn gut versorgt hat.
Ich hatte ein gutes Gefühl und habe mir null Gedanken gemacht.

Bei unserer Tochter war klar, wir lassen den Harmony Test machen.

Was ich damit sagen will, solltet ihr das Geld haben, macht den Test, dann seid ihr entspannter 😉

28

Erst einmal mein Beileid :(

Und Danke für dein Erfahrungsbericht ❤️