Verunsichert

    • (1) 23.04.19 - 13:21
      Inaktiv

      Hallo Mädels,

      ich bin zum ersten Mal Schwanger, in der 8.Woche und völlig verunsichert. Ich hatte letzte Woche meinen ersten US und konnte bereits das Herz schlagen sehen ☺️. Leider ist die erste große Freude vorbei und jetzt habe ich nur noch Angst. Angst davor das Kind noch zu verlieren. Zur Zeit halten sich meine Anzeichen auch in Grenzen, was mich zusätzlich beunruhigt. Bis auf UL ziehen und etwas empfindliche BW tut sich nicht viel.

      An Ostern haben wir es bereits unseren Familien gesagt sie sich alle riesig freuen. Ich habe Angst sie zu enttäuschen und ihnen sagen zu müssen ich habe es leider nicht geschafft.

      Sind solche Ängste normal oder steigere ich mich da viel zu viel rein?

      LG

      • Hey,
        Erstmal herzlichen Glückwunsch zur SS.
        Du hast schon das Herzchen schlagen sehen. Das bedeutet, dass das FG Risiko deutlich geringer geworden ist!
        Und selbst wenn etwas passieren SOLLTE (was bestimmt nicht der Fall sein wird), ist es NICHT DEINE SCHULD!

        Wünsche dir alles Gute und eine schöne Kugelzeit.

        LG schuppinella mit Babyboy inside 36. SSW

        (3) 23.04.19 - 13:35

        Diese Ängste sind normal, aber lass dich nicht von ihnen überrollen.

        Versuche positiv zu bleiben. Die Ängste werden auch nicht weniger 😅

        Meine Maus ist 4 Wochen und ich hab immer noch die ein oder anderen Ängste. So ist es wohl als Mutter 😅 aber man muss sich immer wieder selbst bremsen und daran denken, dass sicher alles gut ist :)

        (4) 23.04.19 - 13:40

        Das hätte ich schreiben können. Ich bin heute in die 8. SSW angekommen, und ich merke gar nichts! Ich wünsche mir Übelkeit, oder mindestens Mal dass ich müde bin, aber nichts! Morgens habe ich immer unglaubliche Rückenschmerzen, genau, wie vor der Mens, und meine Brüste tun manchmal weh.
        Das Herzschlag dürfte ich auch letzte Woche mit 6+2 sehen, aber seit dann bin ich wieder unsicher geworden, dass etwas schief gehen kann, oder schon schief gegangen ist, man merkt das ja nicht.
        Ich werde wahnsinnig 😩

      • Huhu
        Ich hatte am Anfang auch Ängste dass etwas passiert.. Gott sei dank alles unbegründet.. auch jetzt denke ich natürlich immer mal wieder hoffentlich geht alles gut.. aber seit ich meinen kleinen spüre ist es viel viel besser :) dann merkt man ja dass es ihm gut geht :) also durchhalten und positiv denken! Bald zappelt dein Baby und du bist bestimmt auch viel beruhigter .. und wenn du es garnicht mehr aushälst und dir nur sorgen machst dann ruf deinen FA an und frage ob du mal vorbei kommen kannst und er mal guckt ob alles ok ist weil du dir sorgen machst :)
        Bestimmt hast du in ein paar Monaten ein gesundes Baby im Arm :) alles gute
        Hibbeline mit Christopher 34+2🤰

Top Diskussionen anzeigen