Plazenta preavia totalis - sorgen

Hallo,
Ich mache mir totale sorgen.
Wie oben schon erwähnt habe ich eine PPT und ich musste arzt wechseln wegen Unzug. Nun meinte aber die, dass ich eine Risikoschwangere bin und muss mich im Spital untersuchen lassen da die alles dann von mir kennen, wo ich dann kaiserschnitt haben muss. Sie redete viel von Blutungen und risiko für das kind und mir zu verbluten. Hatte das jemand? Kann mich jemand beruhigen und mich aufklären? Hab jz totale angst um meine Kleine :(

26. ssw

1

Hey ich hatte das auch und habe ein Berufsverbot bekommen. Bei mir hat sich das soweit nach oben gezogen das ich normal entbinden könnte. Aus anderen Gründen nehme ich aber den Kaiserschnitt. Ich hatte immer wieder Blutungen gehabt. Es kann passieren wenn du dich zu überanstrengst das es zu Blutungen kommt. Muss aber nicht. Da aber die Gefähr besteht das wenn du z.b. Wehen bekommst die sich ungünstig auswirken deshalb sollst du dich schon mal im Krankenhaus erkundigen. Die Plazenta darf nicht vor dem Kind kommen sonst kann es sein das das Kind stirbt und du könntest einen zuhohen Blutverlust erleiden. Deshalb soll ein Kaiserschnitt gemacht werden bevor überhaupt wehen auftreten. Mach dir da nicht allzu viele Gedanken drüber. Du scheinst jetzt in guten Händen zu sein. Pass nur auf das du dich nicht zu überbelastest.

Alles Gute dir.

2

Huhu.Ich hatte das auch..
Festgestellt wurde das 10.Ssw..nun hatte ich letzte Woche einen Termin und tadaaa die Platenta hat sich verschoben.Das kann bis Anfang der 30.Woche passieren.Mach dich nicht verrückt.Ich hatte auch soweit nichts.Habe mich trotzdem etwas geschont.Und ich hatte mich eigentlich auch schon auf einen Kaiserschnitt eingestellt.Aber wie gesagt es kann sich noch verschieben 😉