Brustwarzen / nippel werden nicht dunkler

Hallo,

Ich bin in der 29. Ssw und mein busen ist auch schon ordentlich (2-3 cups) gewachsen auch meine nippel sind größer geworden aber dunkler werden sie gar nicht. Hab eher das Gefühl, um dass was sie größer wurden ist total hell quasi rosa 😬
Nicht dass es mich stört aber ich habe gehört dass die dunkle pigmentierung dann auch mit der Widerstandsfähigkeit beim Stillen zu tun hat... Wie ist bzw war das bei euch? Hab schon bissl Bedenken, vor Wunden warzen dann beim stillen 😵😖...
LG

1

Meine sind dunkler geworden. Find ich total Horror und hoffe, das ändert sich nach dem Abstillen wieder.

Dass sie widerstandsfähiger sein sollen, ist mir neu.

Sie waren auch an Tag 2 beide schon blutig 🙈 hab immer gesagt, sobald Blut kommt höre ich auf mit stillen. Hab ich natürlich nicht gemacht 😅

Meine Maus ist 7 Wochen und rechts muss ich immer noch mit Hütchen stillen. Da hat sie meine Brustwarze so zerkaut, da waren richtig tiefe Krater drin 🙈 und kaum ist es verheilt und ich probiere es ohne, gehen sie wieder auf...

Aaaaalso, widerstandsfähig werden sie tatsächlich erst beim stillen an sich. Links ist seit 3 Wochen einfach echt super und ok.

Als Tipp vorab: besorg dir die Multi-Mam Kompressen (dm), die kühlen nach dem stillen und heilen. Ich denke, hätte ich die gleich benutzt, wäre es vielleicht nicht so schlimm geworden! Ich liebe diese Dinger und hab sie bis vor einer Woche Tag und Nacht auf den Nippeln gehabt, sonst hätte ich nicht überlebt 😅

4

Ohja die kompressen kann im ebenfalls wärmstens empfehlen. Die sind spitze

6

Da kann ich Dich beruhigen- bei mir wurden bei beiden Kindern die Brustwarzen total dunkel und dann auch wieder hell wie ursprünglich mal. 😃

Jetzt sind sie auch schon wieder dunkel und riesig. 🙈

2

Meine haben sich gar nicht verändert, weder Größe noch Farbe. Stillen geht trotzdem einwandfrei.

3

Hey. Ich bin in der 14 ssw und meine brustwarzen/nippel sind schon ein weilchen dunkler.

Aber ich habe noch nicht gehört, dass dies ein vorteil beim stillen soll.
Ich kann nur von Erfahrung her sagen, dass ich bei meiner tochter deutliche wunde und schmerzhafte nippel hatte beim stillen am anfang. Das tat sehr weh, sie waren wund, hatte sogar blutergüsse weil meine Tochter so einen kräftigen zug hatte. Hab sogar am anfang dann an der wunde ne kruste bekommen.

Will dir natürlich keine angst vorm stillen machen.
Also anfangs war es sehr hart und ich wollte schon aufgeben und die flasche geben wegen den schmerzen.

Dann habe ich aber eine super salbe bekommen von meiner hebamme und es war tausend mal besser. Und meine nippel haben sich auch dann ratz fatz dran gewöhnt.

Am Ende war ich super froh durchgehalten zu haben und meine Tochter dann ohne probleme stillen zu können.

Also sollte es für dich anfangs schmerzhaft sein(was kein muss ist) dann versuch durch zu halten. Es lohnt sich.

Und am besten (wenn du gerade dann nicht stillst) salbe für wunde nippel auftragen. Das tut sehr gut

5

Ich habe schon 3 Kinder gestillt, bei allen 3 hat sich meine Brust vorher nicht verändert, werder Größe noch Form oder die Farbe der Warzen.

Stillen hat immer super geklappt .

Ganz liebe Grüße

Meli mit Spiralenbaby 34. Ssw

7

Huhu

Meine sind um einiges dunkler geworden und ich hatte die ersten Wochen blutige Nippel.
Bei meiner Schwester sind sie so hell, dass die fast nicht zu sehen sind und hatte zwar wunde brustwarzen aber nicht sehr schlimm🤷‍♀️
Das die etwas wund werden ist total normal, das ist ja eine total ungewohnte Belastung für die Nippel.
Kaufe dir vorab schon mal multi mam kompressen und lege die in den Kühlschrank und nehme garmastan Salbe direkt mit ins Krankenhaus und mach die nach jedem stillen direkt dünn drauf. Lanolin hilft leider nicht bei Wunden warzen, sondern ist eher zur Pflege. (Zumindest war das bei mir so mit dem lanolin)

Garmastan Salbe muss man meistens in Apotheken bestellen. Ich schwöre da drauf, die Salbe war meine Rettung!

Lg