37+2 Muttermund nicht tastbar, Kopf tief im Becken

Hallo zusammen,

Ich bin heute bei 37+2 und hatte heute morgen meine Vorsorge.

Meine Ärztin sagte, dass sie nicht an den Muttermund kommt weil meine Kleine so stark drückt....
Irgendwie habe ich es doch nicht so ganz verstanden....

Mein Sohn kam vor 2 Jahren bei 37+4 spontan nach Blasensprung zur Welt. Bei ihm war schon bei 35+x der Muttermund fingerdurchlässig und er hat ordentlich gedrückt....

Was heißt die Aussage von heute für Baby Nummer 2???
....dauert es noch oder eher nicht...kann der Muttermund trotzdem schon auf sein? Wird es wegen dem Druck eher wieder ein Blasensprung?
Bin grad total irritiert....und weiß gar nicht worauf ich mich einstellen soll bzw.mit was ich rechnen soll...
Sie konnte/ wollte nichts genaueres dazu sagen....

Kennt das jemand ?

Danke und viele Grüße
Kathi 💕

1

Hi.

Ich denke das kann dir hier niemand wirklich sagen worauf du dich jetzt einstellen sollst.

Es kann sich noch alles ewig ziehen trotz des befundes. Es kann aber auch sein das es schon bald los geht.

Du wirst dich überraschen lassen müssen.
Aber eins weißt du gewiss und kannst dich darauf einstellen. Es kann jederzeit los gehen.

Alles gute dir

2

Das kann man leider nicht sagen.

Ich hatte den gleichen Befund zu der Zeit und mein Sohn kam dann an 39+6 zur Welt.
Blasensprung erfolgte 2 min. vor der Geburt.