Falscher ET? Riesen Baby?

    • (1) 15.07.19 - 22:40

      Hallo zusammen 😊
      Ich war heute bei einer ganz normalen Frauenarzt Kontrolle (da ich bereits vorzeitige Wehen habe muss ich viel liegen). Bin heute bei 28+5. Wurde am Anfang der SS um eine Woche nach hinten datiert (also eigentlich 29+5).
      Meine Kleine wiegt laut SchĂ€tzung allerdings bereits knapp 1580 Gramm 😳
      Habe eine Überweisung in die Klinik bekommen um das nochmal abklĂ€ren zu lassen (mit der Diagnose Fetale Makrosomie).
      Bin ich evtl doch weiter? Oder muss ich mich evtl auf ein „Riesenbaby“ einstellen?

      Danke schon einmal fĂŒr eure Erfahrungen!

      • (2) 15.07.19 - 23:09

        Meine kleine wog bei 29+1 1700g
        Mein Baby jetzt (aktuell 37+6SW) bei 31+0 1830g


        Finde das jetzt nicht zu viel

        Hallo,

        ich weiß nicht, auf wie viel Gramm mein Baby in der 29./30. Woche geschĂ€tzt wurde und habe derzeit keine Möglichkeit, in meinen Mutterpass zu schauen. Was ich dir aber sagen kann: bei der Feindiagnostik (22. Woche oder so die Drehe) haben sie im PrĂ€natalzentrum auf nen großen Diabetistest gedrĂ€ngt, weil mein Baby zu groß sei. Der Test ergab, wie ich mir schon gedacht hatte, nichts und letztlich kam mein Murkel bei ET+9 mit 52 cm und 3500 g und damit völlig "normalen" Maßen zur Welt.
        Ich habe inzwischen soooo oft gehört, dass den Frauen in Bezug auf das Gewicht des Babys Angst gemacht wird und in den allermeisten FĂ€llen kamen die Babys mit unter 4000 g zur Welt. Die Fehlertoleranz bei solchen SchĂ€tzungen liegt, meine ich, bei 300-400 g und das ist ne ganze Menge! Klar, das heißt auch, dass es 400 g mehr sein können, aber das habe ich persönlich noch nie erlebt.
        Hast du eine Hebamme? Die kann das Baby ganz gut ertasten und liegt mit ihrer haptischen Wahrnehmung meiner Erfahrung nach viel nĂ€her an der Wahrheit. Lass dich nicht verrĂŒckt machen! Alles Gute! 💚

        (4) 15.07.19 - 23:17

        Also, wenn der frĂŒhere ET stimmt, dann liegt dein Baby exakt auf dem Durchschnittsgewicht fĂŒr die Woche. Wenn der spĂ€tere stimmt, ist es etwas schwerer als das statistische Normbaby, aber nun auch nicht viel schwerer und immernoch in der Norm fĂŒr die SSW und hĂ€tte sogar noch Luft nach oben. Von einer Makrosomie kann man da beim besten Willen nicht reden.

      • Hallo! Letzte Woche war ich bei 28+4 beim FA und da wurden 1570 g gemessen. Danach sollte ich dann einen zuckertest machen. Der war aber negativ. Ich habe dann mal nachgeforscht, mein Mann kam mit 4400 g und ich war auch nicht ganz leicht mit 3800 g. Da spielt dann die Veranlagung mit... Ich hoffe jetzt einfach dass er nicht nach seinem Vater kommt!!
        Aber die FÄ hat auch gesagt, dass natĂŒrlich auch messfehler sein können und ich mir jetzt erstmal keine Gedanken machen soll.

        Liebe GrĂŒsse

        Passt denn von den Proportionen her alles zusammen?
        Meine Mama erzĂ€hlt mir auch gern immer wieder, dass sie ca in der 32. Woche beim Arzt war, ich da ausgemessen wurde und von den Maßen schon zwei oder drei Wochen weiter war. Es hat jedoch proportional alles zusammengepasst. Ich kam trotzdem fast 2 Wochen nach ET.

        • Komisch finde ich bei dir trotzdem, dass 1580g in der 29. SSW so viel sein sollen? Meine Kleine hatte in der 29. Woche auch ĂŒber 1500g laut US und kam eine Woche nach ET mit 3570g auf die Welt, also totaler Durchschnitt.

      Huhu 😊

      Auf die SchÀtzungen im im Krankenhaus gebe ich gar nichts mehr. Bin am 09.07, wegen zu hohem Blutdruck ins KH (war auch der EET) und da wurde unser Sonnenschein auf 4225 Gramm geschÀtzt. Das Ende vom Lied war, dass er am 11.07 mit einem Gewicht von 3550 Gramm geboren wurde!

      Huhu,

      mein KrĂŒmel wurde in der 28+6 SSW auf 1442g geschĂ€tzt. Geboren wurde er dann in der 39+5 SSW mit 3600g. Ich finde deine Werte völlig in Ordnung, es gibt halt nicht nur zarte Babys.

      Liebe GrĂŒĂŸe
      Anne mit Benjamin (12 Wochen alt)

Top Diskussionen anzeigen