Kindsbewegungen

Hallo meine Lieben,

ich bin mittlerweile in der 27. SSW (mit Vorderwandplazenta) und die kleine Maus ist immer noch recht friedlich.

Meist spür ich sie nur abends kurz wenn ich im Bett liege oder wenn ich sie ärgere...

Mein Bauch ist auch recht klein.

Da macht man sich natürlich Gedanken, ob das "normal" ist. Möchte ja nicht jede Woche zum Frauenarzt rennen, weil ich ein ungutes Gefühl habe..

Der würde mich ja auch für deppert halten. #klatsch

Wie war das so bei Euch?

Danke und liebe Grüße

1

Hy 🙂 also ich hab auch eine Vorderwandplazenta und hab die kleiner um die 19. ssw das erste mal leicht gespürt und dann wurde es immer mehr .. dann gab es immer wieder ruhigere Zeiten wo die kleiner 2-3 Tage sehr ruhig war und ich die Bewegungen kaum spürte. Da mein Bauch auch sehr klein ist hab ich mir auch immer Gedanken gemacht ob irgendwas nicht stimmt .. vorallem weil mir keiner glaubte das ich schon so weit bin (mittlerweile 29.ssw (28+2) und jeder sagt wie klein mein Bauch doch sei ... 🤨
Jedoch laut Frauenarzt und Klinik ist bis jetzt immer alles in Ordnung gewesen . Baby wächst und gedeiht .. aber verstehe deine Sorgen
Mir geht es sehr oft gleich wie dir
Ich könnte am liebsten jede Woche zum Arzt gehen ...
Liebe Grüsse

3

Hi

Das mit dem Kleinen Bauch ist bei mir auch so. Wenn ich sage das ich im 8 Monat bin glaubt das immer gar keiner.

Aber meiner Maus geht es gut und das ist die Hauptsache, auch Wenn die blöden fragen inner nerven

2

Hallo

Ich bin Woche 30 .

Meine Maus ist super aktiv. Manchmal sogar schon so das es weh tut und ich mir an manchen Tagen echt mehr Ruhe im Bauch wünschen würde.

Hab auch eine Vorderwandplazenta. Ganz oft zucke ich regelrecht zusammen weil mich die Bewegungen so erschrecken

4

Hallo

Ich bin jetzt in der 33. Woche und hab - wie auch in der letzten SS - eine vorderwandplazenta. Ich merk meine kleine auch nicht so häufig.
Mein Arzt meinte bis jetzt immer alles ok. US turnt sie auch immer fleißig. Mein Sohn war damals auch recht ruhig.

5

Hallo 🤗
Das Baby ist noch so zart, dass du es nicht spürst, wenn du in Bewegung bist. Aber einer bestimmten Zeit, wenn es kräftiger wird, dann spürst du das Baby auch, wenn du in Bewegung bist. Und es wird so gar manchmal auch schmerzhaft 😊
Mach dir keine Sorgen, es ist also normal.

Babyboy 32+3

6

Hi.

Ich hab meine kleine in der 16ssw minimal gespürt, da musste ich aber oft rätseln ob ich mich nicht vertue.
In der 18ssw habe ich sie dann sicher gespürt aber sehr leicht und nur alle paar Tage.
Ab der 21ssw habe ich sie dann öfters und ein bisschen fester gespürt, aber immer noch nicht täglich.
Ab der 23ssw habe ich sie viel deutlicher und täglich gespürt, aber meist nur mal kurz nachts oder kurz am Nachmittag.
Und jetzt bin ich in der 24ssw und spüre sie sehr deutlich und habe das Gefühl das sie tagsüber gar nicht mehr schläft.

Wenn ich wach bin, ist sie es auch. Sogar nachts. Sobald ich wach bin, wird sie kurz darauf auch wach.

Ach ja. Ich habe am Montag erfahren das ich eine Vorderwandplazenta habe.
War direkt überrascht aber auch erleichtert.

Meine gyn sagte nämlich in der 13ssw das es wohl eine Hinterwandplazenta ist. Und seitdem hat sie diese aussage nicht mehr geändert (hab aber auch nicht mehr gefragt ).

Dachte schon das meine kleine zu klein oder zu leicht ist, weil ich sie kaum gespürt habe etc.

Jetzt erklärt es sich natürlich warum ich sie so spät und so gedämpft spüre 😀

7

Mach dir keine Sorgen. Das ist ganz normal. Manche Babies sind ruhiger als andere und nicht jede Gebärmutter reagiert so krass auf Kindsbewegungen (lt meiner FÄ). Außerdem spürst du es ohnehin seltener wenn du noch arbeitest oder anderweitig Stress hast tagsüber, da geht das manchmal unter.
Ist meine dritte SS und keins meiner Kinder war ein super aktiver Turner, auch wenn mein Bauch jetzt (27. Ssw) schon riesig ist und das Baby auch groß ist. Dafür war mein zweiter klein. Solange du dein Baby zumindest einmal ein am Tag spürst ist alles in Ordnung. Hatte selbst letzte Woche auch mal gehabt dass ich ihn erst am zweiten Tag abends gemerkt habe, bin aber mittlerweile bißchen ruhiger geworden. Und wie gesagt die Größe des Bauches sagt überhaupt nichts über den Gesundheitszustand des Babys aus.