Hilfe Blasenentzündungen 5ssw und erhöhter BZ

Hallo zusammen,

ich habe hier noch nie geschrieben ich bin erst 4+3 durch eine ICSI. Ich war beim Notdienst weil es ein bisschen brennt beim Pinkeln und auch in der Scheide brennt es ein bisschen. Leider bin ich anfällig für Blasenentzündungen. Jetzt war ich beim Notdienst und der konnte keine Blasenentzündung im Urin (verdünnt vom Trinken) nachweisen und ich hab nur einen Blasentee bekommen. Zur Gynäkologie wurde ich nicht geschickt. Was aber erhöht war war Glucose im Urin. Das hatte ich noch nie!! Die Blutzuckermessung ergab 143. Jetzt soll ich Diabetes abklären lassen, dabei passe ich gar nicht ins Bild. Ich bin sehr schlank. Jetzt bin ich nur noch verzweifelt.

Können die Keime zur Fehlgeburt führen?

Kann man in der 5 SSW schon Schwangerschaftsdiabetes haben, obwohl man nicht in die Risikogruppe gehört?

Vielen Dank schon mal.
Sternschnuppe

1

Vielleicht ist es keine Blasenentzündung, sondern ein Pilz oder etwas Bakterielles. Das könnte dein FA am Mo gleich abklären. :)
Saurer Urin kann auch kommen, wenn man etwas Saures getrunken hat, bei mir brennt es immer, wenn ich Zitrusfrüchte/-saft zu mir nehme. Und das brennt dann auch.

Zum Zucker kann ich leider nicht viel sagen. Hattest du davor vielleicht genascht?

Alles Gute!

8

Huhu Liebes vielen Dank für deine Antwort. Meine Mama denkt auch, dass es ein Pilz ist und der ernährt sich von der erhöhten Glukose im Urin.

Oh menno das geht ja gut los🤦‍♀️

2

Huhu!
Also mit Glukose im Urin kenne ich mich nicht aus.
Aber es ist möglich, bereits so früh SS-Diabetis zu haben. Hatte ich auch immer direkt aber der 5.SSW. Außerhalb der SS kein Diabetis, aber knapp bei einer Insulinresistenz.
Auch wenn du schlank bist, kannst du trotzdem Diabetis haben! Zumal Infektanfälligkeit an Blase und vaginal meine damalige Ärztin überhaupt erst darauf gebracht haben, den Zucker zu kontrollieren. Da gibt es wohl einen Zusammenhang.
Wie gesagt , weiß ich nicht, wie aussagekräftig Zucker im Urin dabei ist.
Ich würde an deiner Stelle Montag zur Gyn und dort einen Abstrich machen lassen und den Zucker überprüfen lassen beim HA ggfs Diabetologen.
Nimmst du denn noch Progesteron vaginal?
Das kann alles auch so reizen, dass es sich wie eine Blasenentzündung anfühlt.
Ich wünsche dir alles Gute und gute Besserung!

9

Huhu liebe Nati,

ich bin am Montag sowieso zur Blutabnahme beim Hausarzt da lass ich den Blutzucker gleich mitkontrollieren👍 Ich denke auch, dass die Infektion vom Blutzucker kommt. Vaginales Progesteron vertrag ich nicht, deshalb spritze ich Prolutex. Daran liegt es nicht aber Keime und Pilze ernähren sich ja von Glukose also Zucker.

Schönen Abend dir!

16

Es muss ja nicht sein, dass du Zucker hast. Wie gesagt, ich kenne mich mit der Bedeutung von Glukose im Urin nicht aus. Aber der HA wird dir da bestimmt gut weiterhelfen können!
Ansonsten könntest du noch Milchsäurezäpfchen nehmen. Die helfen die Flora zu stabilisieren und die Abwehr so zu stärken. In der Apotheke können Sie dir bestimmt sagen, welche du nehmen darfst.

3

Hi Sternschnuppe,
ich halte Gestationsdiabetis in dem frühen Stadium für unmöglich.
Blasenentzündungen können durchaus mit erhöhten Zuckerwerten einhergehen, da die Blase nicht alles abladen kann. Wenn es schlimmer wird, wäre ein Nieren Ultraschall vielleicht sinnvoll! Da du ja schwanger bist solltest du eventuell auf Blasentee verzichten und lieber ungesüßten Kamillentee trinken. Zu empfehlen sind auch sitzbäder, nicht zu heiß!, mit essigsaurer Tonerde.
Ach und bleib ruhig deinem Kind wird nichts passieren!!!
LG und alles Gute 💐 🍀
Gespenst

10

Vielen Dank für den Tipp auf den Blasentee zu verzichten!! Ich trink jetzt nur noch Ingwertee.

Der Blasentee wurde ja vom Arzt verschrieben deshalb hatte ich jetzt schon 1 Tasse getrunken. Ich hoffe das ist nicht schlimm?😱

15

Ich muss dir da leider, was den SS-Diabetis angeht, widersprechen. Ich habe bereits mehrfach ab der 5.SSW Gestationsdiabetis gehabt. Außerhalb der SS habe ich keine Diabetis.
Du hast es bestimmt nur nett gemeint, dennoch wäre ich mit solchen Aussagen zurückhaltend. Ein nichtbehandelter SS-Diabetis kann auch so früh schon schlimme Folgen haben.

4

Hi!

Ich denke nicht, dass eine Blasenentzündung eine FG verursachen kann.
Würde ganz normal in Richtung Blasenentzündung behandeln - viel trinken etc - du kennst das Procedere ja.

Was den Zucker betrifft, wurde ich auf einen einmaligen Teststreifen nicht zuviel geben.

Am Montag am besten zum Hausarzt und nüchtern Blut nehmen lassen und den Harn erneut kontrollieren lassen. Oder falls es schlimmer wird wieder zum Arzt oder ins KH.

Gute Besserung und Glückwunsch zur Schwangerschaft 😘

11

Danke Liebes, ja so ist der Plan👍

5

Hallöle
Ich bin auch in der 5SSW und habe/ hatte die letzten 3 Tage auch eine Blasenentzündung. Bin auch in die Notaufnahme, da ich am Morgen schon Blut im Urin hatte. In der Notaufnahme natürlich kein Blut mehr, da man ja viel trinkt und alles wässrig wird. Was festgestellt wird ist trotzdem der Leukozytenanteil. Ich habe kein normales Antibiotika bekommen sondern Monuril Granulat. Das ist ein Beutel auflösbares Antibiotika für Schwangere geeignet und hat sofort angeschlagen. Ich denke schon das man eine Reizblase von einer Blasentzündung unterscheidet. Wenn es bei dir nicht besser wird, geh nochmals zum Arzt- auch um das mit dem Zucker abklären zu lassen, leider weiss ich zu dem Thema nix. Dem kleinen wird es nix schaden, solange es keine Nierenentzündung wird.
Ich wünsche dir alles gute
🤗

12

Vielen Dank😊 ja das Monuril kenne ich das hatte ich schon mal. Ich hoffe ich bekomme das, falls es nicht besser wird

6

Hey, erst einmal Glückwunsch! Ich würde auch am Montag zum Gyn und einen Abstrich machen lassen. Bis dahin würde ich mir Cranberrysaft (Bioladen oder dm) holen und diesen mit Wasser verdünnt trinken, mir hilft gegen Blasenentzündungen... nur nicht den "gestreckten" aus dem Supermarkt holen, da ist mehr Zucker als alles andere drin.

Eine Gestationsdiabetes kann sich leider so früh entwickeln, meine Cousine hatte sie auch schon in der 6. ssw. Ich habe den Mist auch, obwohl ich nicht zur Risikogruppe gehöre, bei mir liegt es am PCO Syndrom.

Wenn du das Gefühl hast, es wird morgen schlimmer oder du dir unsicher bist, rufe nochmal im KH an.

14

Vielen Dank für deine Antwort meine Liebe😊 wenn es morgen nicht besser ist fahre ich ins Krankenhaus 👍

7

Schlank sein ist kein Schutz vor Diabetes.

13

Ja das weiß ich natürlich. Ich hatte jedoch mein Leben lang noch nie einen erhöhten Blutzucker und wollte damit nur sagen, dass ich auch nicht zur Risikogruppe gehöre. Ebensowenig habe ich PCO oder eine Insulinresistenz. Es ist einfach seltsam.

18

Okay, sorry klang einfach seltsam.
Manchmal ist das eben so. Ich hatte bei meiner SS mit dem 1. Kind auch Diabetes und ich hatte selbst von grüner Gurke hohen Zucker, obwohl das null Sinn ergibt ^^
Lass es checken und dann wird das schon. Alles liebe

17

Also ich hatte auch eine Blasenentzündung in der SS allerdings erst viel später so in der 30 SSW (genau weiß ich nicht mehr) ich hab es aber gar nicht bemerkt und meine Frauenärztin meinte dass man in der SS meistens gar keine Schmerzen hat bei einer Blasenentzündung.