Wehen / zuhause

    • (1) 11.09.19 - 16:11

      Ich habe vor wenn die Wehen anfangen noch eine Weile zuhause auszuhalten. Hat damit jemand Erfahrung? Geht das? Ich hab auch irgendwo gelesen das es total in Ordnung so lange zuhause zu bleiben wie man sich wohl fühlt.

      • (2) 11.09.19 - 16:14

        Hey 😊 du hast dir deine Frage eigentlich schon selber beantwortet 😊 klar kannst du solange zu Hause bleiben wie du dich wohl fühlst. 😊

        (3) 11.09.19 - 16:22

        Solange du dich wohl fühlst kannst du natürlich noch zu Hause bleiben. Ob du nun im KH hin & her läufst oder zu Hause ist ja gehobst wie gesprungen. 😊

        Ich würde nur fahren wenn zB die FB platzt oder Blutungen sind.. oder wenn man eben das Gefühl hat man würde sich im KH unter "Aufsicht" wohler fühlen.

        (4) 11.09.19 - 16:37

        Hallo :)

        Meine Geburt fing vor zwei Wochen Vormittags mit einer Schmierblutung an.
        Hatte zu dem Zeitpunkt aber keine Wehen und kein Fruchtwasser Verlust.
        Hab meinen Frauenarzt angerufen und gefragt wie ich mich bezüglich der Blutung verhalten soll. Da ich einen Tag vor ET war sagte dieser mir er geht davon aus dass sich was am Muttermund tut und ich ruhig abwarten könnte. Sollte die Blutung schlimmer werden ich Wehen bekommen oder Fruchtwasser verlieren sollte ich ins Krankenhaus ansonsten würden wir uns Morgen Vormittag eh zum Termin sehen.

        Um 16 Uhr bekam ich dann Wehen, welche zwar sofort regelmäßig waren aber noch auszuhalten.

        Ich wollte auch noch Zuhause bleiben.
        Um 18:30 stand meine Mutter dann aber meckernd auf der Matte wie ich bei Wehen alle 3 Minuten noch nicht zum Krankenhaus fahren kann... Also hab ich eingewilligt zumindest mal zur Kontrolle dorthin zu fahren. Aus meiner Sicht aber unnötig weil die Wehen noch gut auszuhalten waren.

        Um 19 Uhr waren wir dort und der Muttermund 4cm geöffnet.
        Wirklich fies wurde es dann langsam ab 20.30 ich denke da wäre der Punkt gewesen wo ich von mir aus ins Krankenhaus gewollt hätte.

        Meine Maus war dann pünktlich am ET um 0:34 da 😉

        Lange Rede kurzer Sinn hör einfach auf dein Bauchgefühl du kennst deinen Körper einfach am besten und weißt was für dich am besten ist.

        Alles gute dir

      • (5) 11.09.19 - 16:47

        Moin,

        solange du eine normale Schwangerschaft hattest und "nur" Wehen hast, bleib zu Hause bis du von selbst merkst, dass du jetzt los möchtest.

        Ich hab das beim 2. Kind damals auch so gemacht. Mein Horror war, stundenlang im KH Wehen zu veratmen und ständig irgendwas gefragt oder untersucht zu werden oder am CTG zu liegen. Wollte nur meine Ruhe und die gibt's am besten zu Hause :-)

        Wir fuhren damals nachts los, also war klar, dass auch kein Stau etc. ist. Habe dann einmal vors KH gekotzt, bin in den Kreißsaal marschiert, wobei ich mich schon bei jeder Wehe auf den Boden schmeißen musste. Dort angekommen, wollten sie das ganze Programm starten mit MM-Untersuchung, CTG und so.

        Zum Glück bekam ich dann die Presswehen, die Hebamme nur "ui, ja, kein CTG mehr, ich seh schon Haare" und hat die Ärztin gerufen. Innerhalb von 30 Minuten war die Kleine da. Das nenn ich mal optimal getimt #schwitz:-p#verliebt

        LG, Nele
        mit Junge (12) und 3 Mädchen (8, 19 Monate, 36. SSW)

        Hallo, klar kannst du so lange du dich sicher fühlst! Ich hatte ab 4:30 regelmäßig alle 8 min wehen bis 11:30 Uhr. Dann Wehenpause und um 12:30 Uhr fingen sie viel stärker an mit veratmen und alle 4-6 min....sind dann 13:30 Uhr zum KH gefahren und der Muttermund war bei 6 cm....Für mich war es perfekt,bevor ich noch mehr Stunden im KH verbringen muss. Aber ich war mir auch sicher!

        Lg

      • Ich habe das bei 3 von 4 Geburten so gehalten 😊.
        Kann es nur empfehlen 👍. Erst als mein Gefühl mir sagte, es wird ernst, sind wir aufgebrochen.

        Bin erst ins KH, als die Wehen im Abstand von 2-3 Minuten kamen (Fahrtzeit ins KH beträgt aber auch nur 5 Autominuten).

        Ich habe es bei der 1. Geburt auch so gemacht und werde es bei der 2. nächstes Jahr wieder so machen. So lange man sich zuhause sicher fühlt spricht nichts dagegen. Ich mag Krankenhäuser nicht so und wollte daher gerne lange zuhause sein, wo ich mich am wohlsten fühle. War am Nachmittag noch bis halb 4 im KH zur Routinekontrolle, da ich über ET war und konnte nochmal nach Hause, trotz Wehen (natürlich nicht allzu dolle).. Als die ab 20:30 Uhr dann doch stärker wurde sind wir wieder zur Klinik (5 min Fahrtweg). Fruchtblase platze um 21:15, unser Sohn kam kurz vor Mitternacht zur Welt. Ich hoffe, beim 2. läufts ebenso gut!

        Dir alles Liebe - mach es so, wie es sich für dich gut anfühlt

Top Diskussionen anzeigen