2.ssw ks wegen großem kind?!

    • (1) 11.09.19 - 18:24

      Hallo ihr Lieben...
      Ich weiß die frage ist voll blöd und man kann noch nix über grösse und gewicht am et sagen aber es beschäftigt mich doch.

      Mein 1. Kind, ein Junge, kam natürlich ohne einem einzigen Schmerzmittel nach 26 Stunden wehen mit 57cm und 4,47kg zur welt.

      Jetzt bin ich erneut schwanger und zwar erst in der 9. woche aber meine Mama fragte gestern so „wenn die ärzte in der ssw wieder sagen dass es ein verdammt grosses kind wird, lässt du dir einen Kaiserschnitt machen?“

      Wie denkt ihr darüber?

      Klar war die Geburt heftigt und nagt auch psychisch noch etwas an mir, aber ich glaub, dass ein Kaiserschnitt doch auch nicht besser ist oder?

      Lg

      • (2) 11.09.19 - 18:35

        Mein erster war auch so ein kleiner Buddha 😅 ich denke mir, wenn der durch gegangen ist wird der zweite auch passen.
        Die erste Geburt ging ab Blasensprung etwa 30std und endete mit der saugglocke.
        Solange es keine wichtige Indikation für einen ks gibt werde ich wieder normal entbinden.
        Lg

        Hallo, ich finde das man die Frage nicht so pauschal beantworten kann,da unterschiedliche Faktoren wie dein Gesundheitszustand,die des Kindes etc mit einfließen. Du musst für dich eine Entscheidung treffen,mit der du dich wohl fühlst! Wenn du Angst vor einer erneuten Geburt hast,kann ein KS da vielleicht eine bessere Alternative sein. Vielleicht setzt man auch auf andere Maßnahmen als in der vorangegangenen Geburt z.b. PDA....vieles ist möglich,wenn es die Umstände zulassen.

        LG 🍀

        (4) 11.09.19 - 18:51

        Also mein 1 kind auch sohn war 4710 ich brachte ihn auf natürliche weg nicht raus die herztöne vielen runter. musste nen Not Kaiserschnitt machen.. ich hatte kein sst diabetes oder sonstiges.. wenn ich weiss das mein zweites wird au so schwer entscheide ich selber für einen Kaiserschnitt ich würde es nicht probieren wollen...

      • Hallo :)

        Meine Tochter war auch ziemlich groß. (54 cm, 4500 gr), allerdings war ich schon bei ET + 11. (keine Ahnung ob sie deswegen so groß war 🤷‍♀️)
        Ich wurde eingeleitet und es ging dann alles ziemlich schnell. Ab der ersten nennenswerten Wehe bis zur Geburt ca. 2,5 Std. Es muss also bei großen Kindern nicht unbedingt lange dauern.
        Ich hätte viel zu viel Angst vor einem KS, so dass ich es immer wieder erst normal versuchen würde.

        Alles Gute und LG,

        Nadine (17 ssw.)

        (6) 11.09.19 - 18:57

        Bei mir wurde da nie was geschätzt,womöglich um keine Angst zu machen. Nr 1 war 3810, Nr 2 war 4220 und nun bin ich 38ssw mit Nr 3.
        Man sagt ja jedes weitere Kind wird schwerer und ich habe auch echt Schiss,aber vor einem Kaiserschnitt habe ich glaub noch mehr Schiss

      • (7) 11.09.19 - 19:05

        Hallo!

        Ich würde sagen, dass es auf deinen Gesundheitszustand ankommt.
        Mein Kind war auch sehr groß und schwer und dazu noch ein Sternengucker.
        Dadurch hat er Teile meiner Beckenbodenmuskulatur irreparabel geschädigt. Um ein Verschlimmern der Situation zu verhindern, werde ich jetzt beim zweiten nen KS machen lassen.
        Wäre alles wieder normal verheilt, dann würde ich, trotz anstrengender Geburt, eine natürliche Geburt anstreben.

        LG

        (8) 11.09.19 - 19:46

        Hey, mein erster hatte 4140 gr und 53, KU von 36.5 und war ein Sternengucker, mit Saugglocke, starken Geburtsverletzungen und Verletzungen am kindlichen Kopf.
        Bin jetzt 39. Ssw und habe vorgestern erfahren, dass das Kind auch wieder in der Sternenguckerposition liegt und die Nabelschnur um den Hals hat.. Ich habe mich aufgrund dessen nun auch für einen ks entschieden, und diese Entscheidung viel mir nicht leicht... Aber bevor wieder eine traumatische Geburt ansteht und wir verletzt werden, werde ich auf Nummer sicher gehen..

        Diese Entscheidung kann dir keiner abnehmen, aber du wirst für dich die richtige Entscheidung treffen.

        Alles Gute und eine schöne SS 🍀

        Ich würde niemals einen KS machen, wenn dieser nicht absolut notwendig ist,
        um Leben von mir und Kind zu schützen...

        (10) 12.09.19 - 12:51

        Ich habe 3 Kinder mit über 4200g und ein geplanter KS würde für mich nur aus dem Grund nie in Frage kommen. Die "unschönste" Geburt mit den größten Verletzungen hatte ich bei meinem kleinsten und leichtesten Kind.

Top Diskussionen anzeigen