BINGE EATING ATTACKEN - PLÖTZLICH WEG

Seit ich schwanger bin (bald 5ter Monat) habe ich keine unkontrollierten Essattacken mehr. Das ist für mich so ein krasses neues Lebensgefühl denn ich habe diese Esstörung seit gut 10 Jahren mal stärker mal ganz gut unter kontrolle. Es fühlt sich an als hätte mein Kopf sich gesagt: so, jetzt verlangen wir nur noch nach Essen dass wir auch wirklich brauchen in angemessenen Mengen.

Kennt das jemand? Kommen nach der Schwangerschaft meine alten Essgewohnheiten eventuell wieder?

Hat sich euer Essverhalten nach der Schwangerschaft Positiv/Negativ verändert?

Danke für eure Erfahrungsberichte und alles gute!<3

1

Hallo!

Wie wunderbar!!! Ich weiss haargenau wie es Dir gehen muss und kenne dieses tolle Gefühl.
Ich hatte vor der 1. SS 2016/2017 11 Jahre lang starke Essstörungen, 9 davon Bulimie. Fressattacken ohne Ende, trotz Übergeben nimmt man dann natürlich zu. Unvermeidlich.

Während der SS hatte ich es einigermassen im Griff, aber es war nicht weg. Als meine Tochter dann zur Welt kam habe ich die Essstörung tatsächlich überwunden und bin so unendlich dankbar! Dieses Gefühl frei zu sein, gesund zu sein und nicht permanent von seinen Zwängen besetzt zu sein ist einfach unglaublich. Auch über 2 Jahre später noch 😊🤗

Aktuell bin ich mit Kind 2 schwanger und hatte komischerweise schon 4-5 Situationen, in denen ich fast rückfällig geworden bin. Frag mich nicht warum 🤦🏻‍♀️

Spätestens nach der Geburt wird die Zeit aber sowieso nicht mehr da sein, um einem Fressgelage nachzugeben. Da kannst Du Dir sicher sein! Also versuche Deinen tollen „Lauf“ beizubehalten und sauge dieses positive Gefühl auf.

Alles Liebe

2

Ich kann nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber ich kenne jemanden der es geschafft hat.
Sie war Magersüchtig, hat gerade mal 37 Kg bei einer Körpergröße von 160cm gewogen. Erstaunlicherweise ist sie in dem Zustand ungeplant Schwanger geworden und sie sagte selber ab dem Zeitpunkt wusste sie, das sie was ändern muss.
Sie hat mit Unterstützung geschafft normal zu essen und hat 30 Kg zugenommen in der Schwangerschaft. Sie sagt immer, dass sie sich schrecklich "fett" und "hässlich" gefühlt hat und es für sie ganz schlimm war, aber sie es sich nicht hätte verzeihen können, wenn mit dem Kind was nicht gestimmt hätte, wegen ihr... Und als sie dann das Kind bekommen hat, hat sie sich geschworen gesund zu werden, für die kleine. Bisher hat sie es geschafft, die Tochter ist jetzt 5 Jahre alt.


Ich glaube, dass sie Tatsache bald Mama zu sein, ganz viel verändern kann.


Ob wünsche dir von ganzem Herzen, dass die Essstörung auch für dich Geschichte ist. 🍀🌹