😭alles scheiße

Hallo ihr lieben,

Jetzt will ich auch mal jammern. Ich habe diese SS einfach nur Pech und mir geht es elend. Bei meiner Tochter ging es mir zu Anfang auch nicht so gut. Doch ab ssw9 wurd es langsam immer besser und Ende ssw 12 war ich das blĂŒhende Leben.
Nummer zwei dagegen verlangt alles von mir. Es geht mir mindestens doppelt so schlecht. Ich musste mich schon zwei Wochen krankgeschrieben lassen weil es so schlimm ist/war das ich nicht mal vom Sofa hoch komme. Dazwischen habe ich mich zur Arbeit gequĂ€lt weil ich nicht gleich ins Krankengeld fallen will. Zu der ganzen Übelkeit kam jetzt erst ein Kita Magen-Darm und nun auch noch eine leichte Lebensmittel Vergiftung. Ich bin nur froh das meine Tochter das Essen nicht mochte somit ihr zumindest gut geht. Ich hingegen Löffel HĂŒhnerbrĂŒhe und hoffe einfach das der nĂ€chste Tag besser wird. Ich konnte wirklich noch keinen Tag diese SS genießen und das fĂ€ng mich auch langsam an runter zu ziehen! Bin jetzt in der ssw11 und hoffe einfach nur das in zwei Wochen endlich die Sonne bei mir aufgeht!

1

Hallo du liebe.
Erst einmal möchte ich dir sagen das ich dich vollkommen verstehen kann. Ich bin zum ersten mal schwanger und habe somit keinen vergleich. Ab morgen bin ich bereits in der 15. Ssw und dem Zwerg geht es Gott sei Dank super. Aber genießen konnte ich auch noch nicht so wirklich. Am Anfang starker schwindel sodass Auto fahren unmöglich war, dann Antriebslosigkeit sodass es mir schwer fiel ĂŒberhaupt das Bett zu verlassen, dann kamen Blutungen, die glĂŒcklicherweise harmlos waren, dann schmerzende Verstopfung und seit 3 Wochen habe ich abends so schmerzen im unteren RĂŒcken das ich ohne Hilfe nicht von der Couch komme. Das einzige was mir erspart blieb bisher ist die Übelkeit. Ich weiß wie du dich fĂŒhlst aber habe immer das Ziel im Auge auch wenn es noch eine gefĂŒhlte Ewigkeit dauert. Unsere SchĂ€tze sind all das wert. FĂŒhle dich ganz lieb gedrĂŒckt und ich wĂŒnsche dir von Herzen das es bald besser wird🍀🍀🍀

2

achje.. ich kann so mitfĂŒhlen mit dir. Ich bin in der 8 woche und konnte auch noch keine Sekunde genießen. Mir ist dauer ĂŒbel (echt extrem) und jetzt lieg ich komplett flach weil ich so krank bin.. Hab bis jetzt mehr Zeit auf der Couch verbracht als sonst wo. Ist meine erste SS und ich hoffe, dass das das nĂ€chste mal besser wird. Bin auch total genervt und hoffe, dass es bald bergauf geht.

3

Oh weh, kann dich verstehen bei mir ging's in der 5. SSW los mit Übelkeit, Schwindel, Erbrechen und endete dann ab der 7. SSW mit einer Hyperemesis gravidarum im Krankenhaus wo ich dann 2 Monate blieb. Besser wĂŒrde es dann erst, und das dann relativ schnell, ab der 17. SSW.
Wenn's nicht so arg ist probier's doch mal mit Medikamenten. Das kann dir keiner verĂŒbeln. Eine Vomexinfusion kann Wunder bewirken, auch wenn's einen erstmal richtig runterfĂ€hrt. Hatte im Krankenhaus 3x Vomex am Tag. Die letzten 2 Wochen bis es besser wurde hat aber auch eine alle 3 Tage gereicht. Dazu hab ich 2-3x Ondansetron Tabletten genommen, aber bei mir war's auch echt richtig schlimm.
Hast du mal bitterstoff Globuli ausprobiert?

4

Kann dich auch sehr gut verstehen!
Das ist meine 1. Schwangerschaft und bisher habe ich diese wegen teils heftiger Blutungen entweder im Krankenhaus oder auf der Couch verbracht 🙈😹...

Langsam wird es etwas besser, aber die Angst sitzt mir immer im Nacken.
Habe gerade mal angefangen wieder etwas zu kochen und leicht Sachen im Haushalt zu rÀumen.
Sonst macht seit Wochen alles mein Mann und vor der TĂŒre war ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr ( wenn man Wege zu Ärzten und KH nicht mit zĂ€hlt)

Teilweise wurde ich von heftigen BlÀhungen mit KrÀmpfen geplagt.
wenigstens von der Übelkeit bin ich verschont geblieben.

Dir alles Gute 🍀🍀
wir schaffen das 😃

Claudi mit BabyBuB im Bauch (18. Ssw)

5

Danke ihr lieben!
Heute scheint zumindest die Lebensmittel Vergiftung soweit durch zu sein. Jedoch ist mein Kreislauf kaum vorhanden und mir schwindelt es nur...mal schauen was der Tag so bringt. Ich versuche mach an Pellkartoffeln und versuche mich irgendwie so weit fit zu bekommen das wir morgen den einmal jÀhrlichen Familien Besuch hinter uns bringen. Dach gönnen wir uns ein paar Bauernhof Tage und ich hoffe die tun uns gut. Auf Arbeit erwartet mich dann nÀmlich wieder der absolute Stress...