Nabelschnur Widerstand zu hoch. Kennt das jemand ?

Thumbnail

Hallo ihr lieben,
Am Montag war ich beim Doppler in der Klinik.
Der kleine Mann wurde schon immer etwas leichter geschätzt.
Wurde am Montag auf 2.716 Gramm geschätzt und 4 Tage davor beim Frauenarzt auf 2.480 Gramm. Soweit ja alles gut :-)

Nur wurde beim doppler festgestellt , dass der Nabelschnurdruck grenzwertig hoch ist.
(Bild füge ich ein)
Ctg war unauffällig , Baby bewegt sich immer fleißig über den Tag :-).
Leider hab ich vergessen den Arzt zu fragen ob es denn arg schlimm ist ?!
Er meinte nur, ich solle es von meinem Frauenarzt nochmal untersuchen lassen (den Druck der Nabelschnur )
Dort habe ich einen Termin in 1,5 Wochen.

Hat jemand vielleicht gleiche Erfahrungen gemacht ? Oder kennt sich vielleicht etwas aus ?
Kann man den Druck vielleicht selbst etwas senken ? (Viel trinken, ausruhen ?)
Und kann denn schlimmeres passieren ?
Ich hoffe einfach, 1,5 Wochen sind nicht zu lange bis wieder kontrolliert wird..

Ich weiß, ihr seid keine Ärzte :-)
Aber vielleicht geht/ ging es ja selbst jemandem so.

Würde mich über antworten und Erfahrungen freuen!
Viele liebe Grüße
Selina

1

Hey, in welcher Woche bist du denn?
Mein Widerstand ist auch in der oberen Norm, lässt sich aber oft schwer messen, weil die kleine mit dem Teil spielt 🤷🏼‍♀️🙈.
Solange die Kinder wachsen und nicht mehr als 3 Wochen zurück sind, sollte alles ok sein, man sollte eben drauf schauen, damit man handeln kann, wenn die Versorgung zu schlecht wird und der Zwerg außerhalb des Bauches besser wachsen würde.
Und 1,5 Wochen sind voll ok.
Liebe Grüße
Nicki 💗33+2

2

Danke für deine Antwort :-).
Ja, man macht sich echt immer verrückt.
Ich hoffe, ich bringe die letzten Wochen auch noch gut vorbei 😄.
Ich bin jetzt in ssw 37+2

Aber du hast recht, solange sie wachsen wird schon alles gut sein. :)

Liebe Grüße
Selina