Langsam gehe ich psychisch unter..

Hallo ihr lieben,
Sorry aber das wird jetzt ein Jammerpost. Ich weiß, man freut sich aufs Baby, der Körper macht viel durch, es sind heftige Veränderungen, danach wirds (hoffentlich) besser... Das alles weiß ich. Ich versuche ja auch wirklich die ganze Zeit positiv zu denken aber langsam kann ich nicht mehr. Heute bin ich bei 34+5. Ich bin 160cm und war vor der SS 68kg. Ich habe mich schon wohl gefühlt da ich auch nicht wie 68kg aussah - durch viel Sport. Mittlerweile wiege ich in der Früh 85,8. Ich mache Sport, ernähre mich vieel gesunder und weniger wie vor der SS und esse ab 18.00 Uhr nichts mehr. Aber trotzdem - ihr liest ja den Unterschied. Ich kriege langsam die Krise, ich will mich nicht im Spiegel sehen und auf sie Waage gehe ich immer heulend. Mich macht das einfach kaputt..
Geht's wen auch so?
Lg :(

1

Hi ich kann das total nachvollziehen ich bin langsam auch an meine Grenze angekommen.. vom Gewicht brauch ich garnicht erst anfangen hab 50 Kilo vor der ss gewogen und wiege jz 80,8 in der früh ... ich halte mir immer vor Augen dass das kein dauer Zustand ist und ich es bald geschafft habe .. hilft zwar nicht immer aber meistens.. wir leisten großes statt drunter zu leiden sei stolz auf dich geniess jeden Kilo wir haben ne gute Ausrede um fett zu werden


Liebe grüsse fühl dich gedrückt ❤

7

Jaa genau so versuche ich mich auch immer zu beruhigen. Es stimmt ja auch natürlich ist es schön aber für eine Frau ist es halt ein ganz sensibles Thema.. Damke für deine Antwort

2

Mir gehts wie dir. Fühl mich auch absolut nicht mehr wohl und bin so froh wenn die Zeit um ist.
Konnte früher immer essen was ich wollte. Jetzt hab ich kaum Appetit und esse deutlich weniger,gesünder und die Waage zeigt trotzdem mehr an.
Sie es so, die Zunahme kommt ja nicht davon weil du massenhaft ungesundes in dich reinstopfst. Du hast ja versucht dagegen zu wirken, und wenn es einfach nicht klappt ist es wohl einfach Veranlagung. Und wer weiss, es ist bestimmt auch einiges wasser!

8

Also an den Fußknöcheln hab ich nicht viel aber es verteilt sich ja im ganzen Körper. Natürlich liegt die Hoffnung groß dass das meiste tatsächlich Wasser ist :/

3

Hallo!
Mir geht es ähnlich, habe inzwischen auch schon 20 Kilo mehr auf den Rippen. Habe mit 60 gestartet und bin jetzt bei guten 80kg. Die Zahl macht mich auch jedes mal wieder sprachlos. Aber mach dich deswegen nicht fertig! Du darfst nicht vergessen, dass das meiste von diesen Kilos das Kind, Fruchtwasser, Gebärmutter, mehr Blut und Wassereinlagerungen sind! Und wenn du dich jetzt schon gesund ernährst, wird von den paar Kilos mehr später fast nichts mehr zu sehen :) du verlierst ja allein schon 6-10 kg direkt bei der Geburt! Du hast es bald geschafft, Versuch es positiv zu sehen.
Ich habe nach der ersten Geburt tatsächlich sogar weniger gewogen, als davor und bin deswegen sogar froh, dass ich in dieser Schwangerschaft mehr wiege als beim großen. Ich hoffe, dass da ein oder zwei Pölsterchen hängen bleiben 😂

Aber mach dich wegen deinem jetzigen Gewicht nicht verrückt! Auch wenn es schwer ist, aber erinner dich immer daran, dass das Gewicht nicht daher kommt, weil du als Person zunimmst, sondern weil du einen kleinen Menschen schaffst, und das ist schön und vor allem auch was besonderes. Versuch auch die restliche Zeit zu genießen!

Liebe Grüße und alles Gute:)

9

Ja das stimmt da hast du recht. Bald habe ich es geschafft und da werde ich tatsächlich hoffen dass das meiste schon bei der Geburt weg ist. Danke für deine Antwort :)

4

Hey,

ich verstehe dich ehrlich gesagt nicht.
Habe auch bereits einiges zugenommen und freu mich darüber ebenfalls nicht.
Aber von "kaputt machen" und "psychisch fertig sein" zu sprechen, finde ich schon eine starke Hausnummer.
Diese negativen Emotionen gehen über bis zu deinem kleinen Schatz, vergiss das mal nicht. Ist deine Eitelkeit dir das wert?

Zudem weiß man bereits vorher, dass man in der Schwangerschaft zunimmt. Das ist eben keine Laufstegphase und ganz ehrlich: das macht mir das ganze echt sympathisch, wo uns der Schönheitswahn ansonsten bis ins Bett verfolgt.

Sei doch stolz was dein Körper da leistet und genieße es, ein kleines Wunder in die zu haben.
Schlank sein und toll aussehen kannst du echt noch später.

Alles Gute!

10

Ich freue mich für dich dass du das so positiv sehen kannst. Manchmal bin ich auch so drauf und versuche auch so dann zu bleiben aber leider geht das eben nicht immer. Ich hatte schon immer darauf geachtet mein Gewicht zu halten da ich in der pupertät wirklich dick war, vllt deswegen dieses Drama jetzt. Ich weiß es nicht. Klar meistert der Körper viel und ich freue mich natürlich auf mein Engel, keine Frage, trotzdem kann ich mich nicht davon abhalten manchmal richtig depressiv wegen den Kilos zu sein..

5

Hab auch schon 25kg zugenommen (37. SSW) - jo mei, ich red mir ein, dass das schon wieder runtergeht nach der Schwangerschaft, das kleine Mäuschen wird mich dann schon auf Trab halten und meine Hebamme macht so tolle Gymnastikkurse für Mamas und Babys. :)

Ändern kann man es eh nicht (ist ja bei mir so wie bei dir, bewege mich viel und esse gesund), also kann ich nur meinen Umgang damit ändern und mich davon ein bisschen ärgern lassen, aber halt auch nicht mehr.

Wenn ich Bestätigung will, raunze ich meinen Mann an und lass mir von ihm erzählen, wie schön er mich findet. 😂❤️

11

Haha stimmt das lasse ich ihn manchmal auch sagen (von alleine tut er es schon aber ich brauche es öfter :))
Danke für deine Antwort

6

Das geht ganz fix wieder weg... Ich bin auch nur 1,58 m und bei meinem Sohn damals hatte ich in der 36. Woche auch 20 kg mehr. Doch 3 Tage nach der Geburt waren schon 12 Kilo davon weg... Es war einfach seeeehr viel Wasser und das verliert man recht fix. Den Bauch hab ich zwar bis heute nicht ganz wieder hingekriegt, aber meine 54 kg hab ich trotzdem nach einem Jahr etwa zurück gehabt... Ohne großen Aufwand.
Entspann dich. In der SS darf man sich fühlen wie ein gestandeter Wal 😅 Sei froh, dass es dem Baby gut geht und das deine einzige Sorge ist ...

Schöne "Kugelzeit" noch..

12

Das sind aber motivierende Worte, danke dafür :)
Meine Mama hatte auch 13 kg gleich nach dem Kh Aufenthalt bei mir weg, ich hoffe auch dass es bei mir wie bei euch geht. Das wäre ein Traum aber trotzdem versuche ich da nicht all zu viel Hoffnung zu machen, nicht dass ich dann noch mehr durchdrehe wieso das geblieben ist :)

13

Hi! Leiden tue ich jetzt nicht aber verstehen kann ich dich. Ich hab vor der Ss bei 1,68 etwa 56/57 kg gewogen. Und jetzt in der 33. Ssw hab ich etwa 16kg drauf. In der 1. Ssw waren es insgesamt 13, in der 2. 17kg. Wer weiß, wo ich jetzt lande. Und das nervige daran ist, dass ich vor der Ss alles essen konnte ohne zuzunehmen. Auch Süßes und abends vor dem Fernseher was knabbern. Jetzt reiße ich mich zusammen und nehme trotzdem so schnell zu. Habe aber so viel Hunger...Aber es ist wie es ist. Hungern tue ich nicht. Versuche einfach bei den ungesunden Sachen nicht zu übertreiben und denke einfach positiv, dass die Kilos wie bei den anderen beiden Schwangerschaften ganz von alleine wieder runterpurzelt.
LG

14

Das motiviert mich wirklich.. Und wie viel waren dann gleich nach dem Kh Aufenthalt eigentlich weg?

15

Hm...n paar Tage nach der Geburt waren mein ich um die 8-10 kg weg.

weiteren Kommentar laden