Fehlgeburt? Oder doch nicht? 🙁

    • (1) 31.10.19 - 21:18

      Hallo,
      ich war grade im Krankenhaus ,weil ich unterleibschmerzen hatte bin in der 6+2 SS.
      Die Ärztin meinte da wĂ€hre eine Fruchthöhle aber weder ein Dottersach noch ein Embryo konnte sie nicht sehen am Montag soll ich zu meine FA aber ich mach mir so ein kopf dadrum das ich es bis montag nicht aushalten kann. Hat oder hatte das schon jemand genau so ? Ist das eine fehlgeburt?
      Oder kann ich mir doch noch hoffnungen machen das vielleicht alles gut wird ? 🙁
      Danke schon mal im vorraus.

      Empfehlungen aus unserer Redaktion
      (5) 31.10.19 - 21:52

      Ich hatte es bei 2 Schwangerschaften und es waren immer kleine Eckenhocker 😉. Bis Ende der 9ssw sah man nur die FH. Hcg und GrĂ¶ĂŸe der FH passten. Meine Gyn war entspannt und mein Sohn schlĂ€ft neben an ;)

    Gegen deine Schmerzen wĂŒrde ich dir auf jeden Fall Magnesium empfehlen,

    da du jetzt keine KrÀmpfe oder Blutungen hast, sieht mir das nicht nach Fehlgeburt aus,

    Ich finde du kannst auf jeden Fall noch Hoffnung haben :) Alles Gute 🍀

Unterleibsschmerzen in der frĂŒhschwangerschaft hatte ich durchgehend. Trotz magnesium.
Und bei 6+5 hat man bei mir noch nicht mal eine Fruchthöhle gesehen.

Bei meinen jungs war beide male erst ab 8+x ein Embryo mit herzschlag zu sehen und beide sind gesund. Der eine ist 1 Jahr alt und schnarcht grade neben mir, mit dem 2. Bin ich in der 38. Ssw.

Es ist also kein Anzeichen einer Fehlgeburt nur weil man Unterleibsschmerzen hat und auf dem US noch so wenig sieht!

Viel GlĂŒck und eine schöne Schwangerschaft 🍀🍀

Top Diskussionen anzeigen