Zervixinsuffizienz 19ssw­čśó

    • (1) 01.11.19 - 14:03

      Hallo ihr lieben,ÔťŐ­čŹÇ

      Bin irgendwie mega traurig und ├Ąngstlich ich hatte am 21.10 meinen regul├Ąren Fa Termin zudem Zeitpunkt war laut Fa alles in ordnung und mein MuMu war bei 4cm(von anfang an) nun hatte ich paar tage keine ├╝belkeit und erbrechen mehr stattdessen hatte ich immer mal wieder ├╝ber dem schambein ein harten Knubbel (l├Ąnglich), ich dachte evtl baby aber konnte es schnell ausschlie├čen da sich nichts bewegte und es quasi Stein hart war... Ist nach paar Sekunden aber immer von selber weg dazu kamen noch untere R├╝ckenschmerzen und knieschmerzen.... Irgendwie dachte ich ich geh lieber zum Fa Naja dann schaute sie nach dem MuMu und der war am 31.10 also 10 Tage sp├Ąter trichterf├Ârmig ge├Âffnet (von innen) und nur noch 3cm lang ­čśč wurde dann ins kh geschickt und die haben mir jetzt 3x 2tabl t├Ąglich famenita 100mg + 3x 1 tabl t├Ąglich magnetrans 150mg verschrieben...

      Hat jemand Erfahrung mit einem verk├╝rzten MuMu Vorallem so fr├╝h? Und wann kamen eure kleinen schlussendlich?

      Liebe Gr├╝├če Tyriiica 19ssw mit babygirl inside ­čŹÇ­čĺľ­čĄ░

      • (2) 01.11.19 - 14:11

        Hallo, ich hatte ab der 21 ssw eine gmh Verk├╝rzung mit trichterbildung. Durch viel liegen war ich von 3.2 cm wieder auf 3.8 cm gekommen. Hatte mit viel Ruhe halten keine weiteren Probleme und mein sohn kam von sich aus zum ET.

        • (3) 01.11.19 - 14:24

          Ich danke dir f├╝r deine Antwort wei├čt du woher es bei dir kam? Ich hab n├Ąmlich keinerlei k├Ârperliche Anstrengung?

          • (4) 01.11.19 - 15:23

            Also ich hatte zwillinge und bei mir ist einer sp├Ąt abgegangen. Ich hab aber auch eine Freundin, da war der gmh viel k├╝rzer. Um die 2cm und sie hat noch Progesteron bekommen, viel gelegen und das Baby kan ein Tag nach ET. Bei ihr wurde kein Grund daf├╝r gefunden. Sie hatte einfach oft einen Harten Bauch obwohl sie auch nur im B├╝ro sa├č

            • (5) 01.11.19 - 15:28

              Oh das tut mir leid... Soll ich jetzt nur noch zum Toiletten gang aufstehen? Ich bin so verunsichert

              • (6) 01.11.19 - 16:44

                Was haben dir Die ├ärzte zur Schonung gesagt? Ich sollte nach dem KH Aufenthalt 2 Wochen Bettruhe halten. Ich hab viel auf der Couch gelegen und nur f├╝r das n├Âtigste bin ich aufgestanden. War auch duschen oder hab mir mal ein Brot gemacht. Aber gekocht, Haushalt etc. Hab ich in der Zeit nichts gemacht. Davon hatte mein gmh sich gut erholt. Aber ich musste wie gesagt weiterhin viel ruhen um die L├Ąnge zu behalten. Ab der 34 SS hab ich dann alles gemacht wie mir danach war

      (7) 01.11.19 - 14:14

      Hallo und lass dich erstmal ganz fest dr├╝cken.

      Ich hatte erst in der 29 ssw einen verk├╝rzten gbmh und wehen,daher kann ich dir nur bedingt helfen.

      Also ,das was du schon bekommst ,ist schon mal gut.

      Brophillium kannst du auch noch nehmen.dazu strenge Bettruhe!!!
      Stehe nur noch zum Pippi machen auf.

      Wie sieht es aus mit einer cerclage/Muttermundverschluss?
      Bist du in einer Level1 Klinik vorstellig geworden?wenn nein, dann versuche dahin zu kommen.
      Ich dr├╝cke dir ganz fest die daumen ­čŹÇ


      Alles gute
      Gruss christina

    Von mir pers├Ânlich kann ich (Gott sei Dank) nicht Berichten.

    Eine Freundin von mir hatte ├Ąhnlich wie du sehr fr├╝h Trichterbildung allerdings war ihr MM Fingerdurchl├Ąssig.
    Sie hat absolute Bettruhe verschrieben bekommen und sollte immer etwas erh├Âht mit dem Ges├Ą├č liegen um zus├Ątzlichen Druck zu vermeiden. Ich meine das sie 3 Wochen ausschlie├člich gelegen hat.
    Der Trichter hat sich zur├╝ck gebildet MM ist wieder zu. Und der gmh ist auch wieder "l├Ąnger".
    Sie ist mittlerweile in der 34 Woche und kann alles wie gewohnt machen.

    Alles gute

(14) 01.11.19 - 14:48

Hallo,
wenn rechtzeitig diagnostiziert und regelrecht behandelt stellt das heutzutage kein gr├Â├čeres Problem mehr da.
Das erste Problem: Entdeckung und Kontrolle hast du schon gel├Âst, 3cm sind noch relativ stabil.
Das zweite ist einen Arzt zu finden, der sich mit allen M├Âglichkeiten auskennt und dich entsprechend behandeln kann, falls die Cervixl├Ąnge weiter abnimmt. D.h. du musst einen Arzt finden der sich mit Cerclage, Pessar und TMV auskennt.
Vorallem der TMV ist selten vertreten, hier ist eine Liste mit KH die diesen anbieten http://www.saling-institut.de/german/06contact/04clin.html.

Eine gute Freundin hat den TMV (nach mehreren Fehlgeburten mit starker Cervixverk├╝rzung) in der 16 oder 17ssw bekommen. Der Kleine kam dann zwar in der 33. SSW (32 +x) aber nicht wegen Cervixverk├╝rzung sondern Blasensprung.

Gru├č

(16) 01.11.19 - 17:40

Hallo!

Ich hatte in der 18. SSW den Befund vom verk├╝rztem Zervix. Ich hatte allerdings zwei Konisationen, daher war bei mir damit zu rechnen.

Ich musste dann zwei Tage in die Klinik, wo mir jeweils eine Magnesiuminfusion angeh├Ąngt wurde. Danach wurde eine Cerclage gemacht und seither ist alles gut. Bin aktuell in SSW 25.

LG

Hallo ­čĹő­čĆ╝

bei mir wurde auch in der 19 SSW Trichterbildung und Mumu verk├╝rzt auf 2cm festgestellt .
Musste dann Progestan, Magnesium nehmen und durfte mich nur noch 30 min am Tag bewegen .
Das hab ich bis zur 35ssw durchgezogen . Es war ok, es war ja f├╝r unser Baby. Der Mumu hat sich dann auf 3cm wieder verl├Ąngert .
An 39+5 wurde eingeleitet , an 39,6 war er da ­čą░
Wichtig ! Schone dich . Kein Staubsaugen, heben ext. Viel liegen Mumu entlasten .
Ich musste die ersten 14 Tage alle 2 Tage zum FA , dann einmal die Woche . Ab der 30 SSW alle 14 Tage.

Lg

Top Diskussionen anzeigen