Haushaltshilfe AOK wegen starker Rückenschmerzen?

    • (1) 03.11.19 - 08:15

      Guten Morgen zusammen,

      ich bin in der 25 SSW und habe schon seit der 18 Ssw mit Rückenschmerzen zu kämpfen, seit ungefähr 4 Wochen so stark das ich nicht mehr viel im Haushalt machen kann ohne das ich danach starke Schmerzen bekomme. War am Mittwoch bei der Physio um mich Tapen zu lassen, leider hilft das nicht, genauso wenig wie Akupunktur..
      Meine Physio sagte das es das Kreuzdarmbeingelenk ist und man in der SS nicht viel machen kann. Dienstag bin ich wieder bei meiner Gynäkologin und da frage ich mal nach einem Rezept für den Bauchgurt..
      Jetzt zu meiner Frage, würde ich eine Haushaltshilfe bekommen über die KK?
      Habe noch 2 Kinder 8 und 6 Jahre..

      LG Jenny

      Meiner Erfahrung nach nicht. Meine FÄ hatte mir sogar das Formular ausgestellt, aber die AOK sagte, nur wenn ich stationär wäre wegen drohender Frühgeburt, würde das übernommen

      • Auf deren Homepage steht das die auch eine bezahlen wenn man aus gesundheitlichen Gründen den Haushalt nicht mehr führen kann. Weiß halt nur nicht ob die Rückenschmerzen dazu zählen..
        Dafür muss man nicht stationär sein

    Guten Morgen. Ich hab sie damals bekommen, weil ich starke symphysen schmerzen gegen Ende hatte. Mein Mann hat dann die Haushaltshilfe übernommen. Bei uns ist es fast unmöglich eine andere Haushaltshilfe zu finden... war damals noch bei der Barmer, aber auch bei der aok hatte ich bisher keine Probleme damit. Ich würd einfach mit deiner Ärztin spreche. Lg

Top Diskussionen anzeigen