MCP gegen Übelkeit unbedenklich?

    • (1) 03.11.19 - 16:40

      Hallo, mich plagt die ständige Übelkeit. Anfangs hat mir Nux vomica geholfen aber mittlerweile leider nicht mehr. Ich kann nichtmal stilles Wasser trinken ohne das mir übel wird. Vomex vertrage ich gar nicht. Nun habe ich gesehen, dass ich noch MCP in Tablettenform daheim habe. Im Beipackzettel steht, dass es mit Absprache des Arztes in der SS genommen werden kann und auch bei Embryotox ist MCP als grau eingestuft.
      Nimmt jemand MCP?
      LG Jillsmama 8.SSW

      • MCP ist in den letzten Jahren ziemlich in Verruf gekommen, zumindest die Tropfen. Ich habe MCP zu Beginn der SS kurz genommen, nachdem Hausmittel, Nausema und Vomex nichts gebracht haben.
        Die Ärtze der Uniklinik waren dagegen und ich wurde auf eine Kombi aus Agyrax und Zofran umgestellt. Agyrax musst du im Ausland bestellen. Zofran steht gerade auch in der Kritik, allerdings hatte ich mit Embryotox telefoniert und die fanden es in meinem Fall (Hyperemesis gravidarum, bis zu 3mal stündlich übergeben) vertretbar.

        Am besten, du lässt dich morgen mal beim Arzt beraten. Agyrax ist Mittel 1. Wahl bei SS Übelkeit und wurde früher auch in Deutschland vertrieben.

        Ach und bzgl des Trinkens: viele haben Schwierigkeiten mit Wasser. Geht bei dir Tee oder vlt Säfte? Ich habe z.T. Weintrauben gegessen und Crushed Eis gelutscht. Vlt hilft dir das. Wenn du nichts bei dir behalten kannst, kannst du dir im Notfall Infusionen geben lassen.

Top Diskussionen anzeigen