Schmerzen in der Symphyse - HILFE!

    • (1) 03.11.19 - 18:27

      Guten Abend ihr Lieben,

      Ich muss mal um Rat fragen.

      Ich habe Schmerzen in der Symphyse und in der Hüfte.
      Die Hüftschmerzen kann ich durch Bewegung lindern - es knackt auch öfter. Sicherlich aufgrund der Dysbalance, die durch den wachsenden Bauch auftreten... ABER: Die Schmerzen in der Symphyse werden immer heftiger! Ich halte es kaum aus. Ich kann mein Bein nicht mehr heben, im Bett drehen ist ohne Schmerzen nicht mehr möglich. Vom Sitzen/liegen in den Stand kommen eine Qual!

      Wie kann man diese Schmerzen lindern?
      Muss man Bettruhe halten?

      Wer kennt diese Schmerzen? Hab ich Leidensgenossinnen?

      Kiwu2null mit Valentina (7) an der Hand und Babygirl inside (31+0)

      • Hatte beim 1. Kind bereits starke Probleme mit der Symphyse und nun auch wieder bei der 2. SS. Eins vorab, die Schmerzen bekommst du nicht weg, kannst sie lediglich lindern. Hier ein paar Dinge, die mir geholfen haben bzw. helfen.

        1. Symphysengurt von Gynäkologen (Rezept)
        2. Seizlage mit Stillkissen zwischen den Knien und unterm Bauch, um die Belastung zu minimieren.
        3. Kein Schneidersitz, keine Beine übereinanderschlagen, das belastet zusätzlich
        4. Beckenbodentraining
        5. Sanftes Yoga (was auch gut für deine Hüfte wäre)
        6 Globuli (bei mir halfen/helfen die am besten) - 3x täglich 3 Kügelchen Symphytum C6, 1x täglich 3 Kügelchen Euta C6 (abends)

        Vielleicht ist da ja was für dich dabei. Gute Besserung.

        LG Gothicmum mit Sonnenschein an der Hand und Krümel im Bauch (22. SSW)

        (6) 03.11.19 - 19:24

        Oh je davon kann ich ein Lied singen🙄ich habe alles schon versucht was es dagegen so gibt aber nichts hilft wirklich. Eine Mischung aus sitzen,liegen und gehen hilft ein wenig. Bei meiner letzten Schwangerschaft hatte ich schon Sorge wegen der Entbindung. Ich habe mich wirklich gefragt wie ich so entbinden soll😅man ist ja unbeweglicher wie eine 90 Jährige🙄aber als die Wehen losgingen waren die Symphysenschmerzen weg.
        Man muss so blöd es auch ist da einfach durch .
        Alles Gute für die restliche Kugelzeit😍

      • (7) 03.11.19 - 20:30

        Hallo, ich hatte es bei beiden Schwangerschaften, bei der zweiten sogar ab der 17. SSW. Da es so früh war, habe ich einen Beckengurt verschrieben bekommen, der war gold wert, aber nur in aufrechten Tätigkeiten. Das würde ich beim nächsten Mal beim Gyn ansprechen oder direkt morgen anrufen und nach einem Rezept fragen, ansonsten im Sanitätshaus selber einen besorgen.
        Darüber hinaus solltes du schwer heben meiden und die Bewegung einen Kinderwagen) Einkaufswagen zu schieben und das noch mit viel Gewicht, das begünstigt die Schmerzen. Im Bett immer mit Stillkissen oder Seitenschläferkissen zwischen den Beinen schlafen und bei drehen hilft nur Zähne zusammenbeißen. Ansonsten hilft noch Physio mit Methode Cranio Sacrale, ist eigentlich von der Osteopathie. Das ist alles was ich dir dazu sagen kann. lg

        • (8) 03.11.19 - 22:32

          Ab der 17.ssw ist früh?
          ..ich hab es diese SS seit der 10. Woche. In der letzten SS hatte es glaube um die 14. Woche angefangen, war aber auch irgendwann noch vor der Geburt wieder vorbei, darauf warte ich nun gespannt. Auch ist es dieses Mal bei mir schlimmer als letztes mal und ich hab kleine süße 15 kg die ich täglich tragen muss...

          Leidesgenossin ja, Tipps außer Kissen zwischen den Beinen beim Liegen leider keine.

      (10) 03.11.19 - 22:34

      Alles quasi schon gesagt. Nur noch eins.... Keine Bettruhe. Eher Bewegung!

      (11) 03.11.19 - 23:27

      Hallo ich hatte das in meiner ss ganz schlimm... So wie du es beschreibst... Am Ende ging nichts mehr... In der 2.ss fing es auch an... Habe da dann so gut es ging auf hohlkreuz verzichtet... Das brachte Erfolg. Versuche mal so gut es geht beim Laufen und ectr. Nicht den Bauch nach vorne zu lassen.
      In meiner 1.ss würde es so schlimm da hat der Fa mir volteren verschrieben... Das linderte... Liebe Grüße

      (12) 04.11.19 - 10:16

      Danke für eure tollen und ausführlichen Beiträge!! Den Gurte habe ich mir jetzt besorgt und werde ihn konsequent tragen. Hoffentlich hilft er!

      Alles Gute euch lieben Mamis

Top Diskussionen anzeigen