Dermoidzyste am rechten Eierstock. Normal entbinden?

    • (1) 04.11.19 - 08:46

      Hallo an alle :)

      Bei mir wurde am anfang der schwangerschaft eine dermoidzyste am eierstock festgestellt. Diese sollte in der 17. Ssw operativ entfernt werden. Allerdings wurde die operation nach einiger Zeit abgebrochen da das risko für das Baby zu groß war. Nun ist die dermoidzyste noch da und auch nicht gerade mini. Hat jemand von euch Erfahrungen und hat damit normal entbunden? Ich bin jetzt in der 32. Ssw und mich beschäftigt das seht viel.
      Ich danke euch für nette antworten :)

      • (2) 04.11.19 - 14:33

        Ich habe gerade auch eine schwangere Patientin mit einer ziemlich großen Dermoidzyste. Sie wird vermutlich spontan entbinden und nach dem Wochenbett dann operiert, deswegen alleine würde ich bei unauffälligem Befund keinen KS empfehlen.

        • (3) 04.11.19 - 15:58

          Vielen Dank für deine Antwort. Dann gehen wir wohl auch den richtigen weg. Ich werde auch (momentan ist abgemacht) ca 3 monate nach Geburt operiert um sie zu entfernen. Nur irgendwie war ich mir unsicher ob alles mit der spontanen Geburt geht.

      Hallo caro,

      Ich kann nur von mir berichten. Habe zwar keine dermiodzyste, dafür aber eine andere noch unbestimmte Zyste mit einer Größe von ca 7x11 cm. Ich bin mit Zwillingen in der 16. Woche schwanger und alle Ärzte die ich seit der Schwangerschaft aufsuchen musste meinten zu mir, dass wir die Zyste so lassen wie sie ist. Vorausgesetzt sie macht keine weiteren Beschwerden. Das Risiko einer Infektion / spätfolge für die Schwangerschaft ist größer als der Nutzen diese Zyste zu entfernen. Im Bauch wird alles seinen Platz finden und dann erst im Anschluss an die Schwangerschaft weiter behandelt!

      Ich wünsche euch alles Gute! ♥️

Top Diskussionen anzeigen