Woran erkennen: Magenprobleme oder Kindsbewegungen?

    • (1) 04.11.19 - 13:16

      Hallo,
      ich bin zum ersten Mal schwanger (SSW 19) und spüre seit ungefähr drei Tagen verstärkt Magenprobleme (als ob sich da etwas bewegt, drückt, ...). Leider bin ich mir nicht sicher, ob wirklich etwas mit meiner Verdauung durcheinander ist oder dies die ersten spürbaren Kindsbewegungen sein können?
      Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

      • Ich bin in der 20. Woche und bilde mir seit ein paar Tagen ein, dass ich mein Kind spüre.
        Habe dazu aber auch Magenprobleme.
        Ich lese immer viel davon, dass es sich anfühlt wie ein Flatternder Schmetterling oder eine Seifenblase die zerplatz 🙈.. aber bei mir ist es so dass es irgendwie kleine Anstupser sind (wenn es mein Baby wirklich sein sollte). Da es meine 1. Schwangerschaft ist und ich eine Vorderwandplazenta habe kann ich es irgendwie selber nicht richtig zuordnen 🙈

        (5) 04.11.19 - 17:23

        Ich bin in der 23. SSW und bin mir mit meiner VWP auch nicht sicher, ob das Blähungen sind oder mein kleines Mädchen ist 🙈

        • (6) 04.11.19 - 19:56

          Wenn es Blähungen sind, suchen diese meistens den Weg nach draußen 😊😄
          So hat es mir meine FA erklärt... fühlt es sich wie Blähungen oder Blasen im Bauch an, die aber nicht heraus kommen, ist das ein gutes Zeichen der ersten spürbaren Bewegungen.
          Ich bin mit meinem 3. Mädchen in der 15.ssw schwanger und spüre sie schon sehr🥰

    Im Magen spürt man das Kind ( zu der SSW) eigentlich nicht. Ich fand, es fühlte sich am Anfang eher wie ein Streicheln an, keine Stöße. Aber deutlich unterhalb des Magens.
    LG

    Der Magen sitzt ja eigentlich viel weiter oben, als die Gebärmutter in der Woche. Bei mir haben sich die Bewegungen vom Baby am Anfang angefühlt wie Muskelzuckungen, hatte nichts mit Schmetterlingen oder platzenden Seifenblasen zu tun.

    Jetzt in der zweiten Schwangerschaft spüre ich bisher manchmal einzelne Stupser, aber bisher definitiv unterhalb des Bauchnabels (bin in der 17. Woche aktuell)

    (9) 04.11.19 - 16:23

    Hey, ich fand die Beschreibungen „Schmetterlingsflügel“ oder „Blasen die platzen“ eher unpassend bei mir 😅. Ich finde, es fühlt sich an, wie Muskelzucken, also nicht wirklich zart oder zaghaft.
    Also denke ich, dass kann gut dein Babykind sein!
    Alles Gute dir!

    Ich danke euch, ihr Lieben. Das hilft mir auf jeden Fall weiter. :-)
    Meine Beschreibung mit dem Magen war in der Tat etwas doof. Ich spüre diese Zuckungen/Anstupser auch deutlich tiefer, nur könnte es auch ein grundsätzliches Rumoren in dieser Gegend sein.
    Ich hatte überall von Schmetterlingen und Seifenblasen gelesen und finde es nun sehr beruhigend, dass es nicht jeder so empfindet. Die Beschreibung des Muskelzuckens trifft es richtig gut. Also ist es vermutlich mein Baby. Ach, was für ein schönes Gefühl!
    Ich danke euch und wünsche euch alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen