Austauschrunde Schwangerschaft - ab positiv getestet

    • (1) 06.11.19 - 10:13

      Halli Hallo Ihr Lieben,#winke

      ich war eigentlich auf der Suche nach einer gemütlichen, offenen und ehrlichen Gesprächsrunde. Habe aber leider keine gefunden. Aus diesem Grund versuche ich es auf die Weise mal eine "BabbelRunde" zu eröfnnen.

      Ich würde mich freuen, wenn es noch mehr hier gibt, die es schön finden einfach zwanglos über Freuden, Probleme, Fragen, Erfahrungen und und und zu quatschen.

      Noch kurz zu mir:
      Ich bin 35 und wir haben bereits ein Kind (10 Jahr alt).
      Jetzt haben wir uns für einen/eine Nachzügler/in entschieden und innerhalb von 2 Monaten hat es wohl geklappt. :-D Habe bis jetzt nur Positiv getestet und müsste 5.SSW sein.

      Hoffe auf Zuwachs in der Gruppe! :-)

      Viele Grüße
      Huddl#winke

      • (2) 06.11.19 - 10:45

        Hallo Huddl ;-) Na erstmal herzlichen Glückwunsch #fest

        Ich bin 24 Jahre alt und wir erwarten ungeplant aber überglücklich unser erstes Kind. Derzeit bin ich bei 7 + 4. Da ich bereits eine Fehlgeburt hatte, hatten wir bereits letzte Woche einen Ultraschall. Das 1. Screening steht dann bei 12 + 4 an. Ach und wir kommen aus der Schweiz #winke

        • (3) 06.11.19 - 10:55

          Dankeschön, dir/euch auch!
          das mit der Fehlgeburt tut mir leid... #gruebel
          Davor grauts mir auch und ist aktuell meine größte Sorge, zumal ich seit zwei Tagen das Gefühl habe ich hätte einen Medizinball verschluckt habe und es zieht im kompletten Unterleib inkl. Leistengegend ziemlich doll, ausserdem habe ich ständig ziehen im unteren Rückenbereich.

          Werde heute mittag mal einen Frauenarzttermin machen. Wobei ich mir hier noch entscheiden muss. Ich möchte eigentlich nciht zu meinem alten Arzt.
          Ich habe jeden Monat den Ultraschall mit 80€/Bild bezahlen müssen (bis auf drei Mal)

          Moiene Bekannte hat vor 5 Jahren jedes mal (alle 4 Wochen) eine Ultraschalluntersuchung gemacht bekommen.

          Wie ist das bei dir?

          • (4) 06.11.19 - 12:32

            Hallo
            Bin 40 und mit dem 1. Kind schwanger in der 22. Woche oder wie die Ärzte sagen SSW21+5 :-)
            Ich habe auch viele Fragen und Austauschbedarf und hier wo ich wohne kenne ich niemanden geschweige denn Mitschwangere. Einen Geburtsvorbereitungskurs habe ich nur 2 Tage lang und das erst im Januar.
            So weit ich weiss, hat man bei einer nrmal verlaufenden Schwangerschaft nur 3 Ultraschalluntersuchungen die von der KK gezahlt werden, alles andere sind Igel Leistungen.
            Ich bin im übrigen dicker und "merke" mein Kind überhaupt noch nicht und weiss auch das Geschlecht noch nicht, weil der FA unsicher war.Am Donnerstag habe ich einen Termin beim Pränataldiagnostiker und hoffe das ich danach schlauer bin.
            LG Danny

      (5) 06.11.19 - 12:27

      Hallo zusammen! 👋

      Ich bin Lea, bin 29 und aktuell bei 5+2.
      Meinen ersten Termin beim FA hatte ich bei 4+0, dort wurde hcg abgenommen. 2 Tage später bei 4+2 nochmal. Vor 2 Tagen, bei 5+0, hatte ich Termin für meinen ersten US. Man sah aber leider nur eine Mini-Mini-Mini-Fruchthülle - was für mich auch alles andere hätte sein können - deshalb muss ich Freitag bei 5+4 nochmal hin zum Ultraschall. Bei 5+0 wurd mir nochmal Blut abgenommen für hcg und schon mal für den Immunstatus für den Mutterpass. Den soll ich nämlich Freitag, wenn beim US die Fruchthülle hoffentlich besser zu sehen ist und mit Dottersack dann, bekommen.

      Hcg hat sich laut meiner FÄ gut entwickelt. Bei 4+0 hatte ich einen Wert von 66, bei 4+2 150 und vorgestern bei 5+0 1700.

      Verurteilt mich bitte nicht, dass ich so früh hin war - hatte im Juli eine FG mit AS in der 10. Woche. Und meine FA wollte deshalb, dass ich dieses Mal direkt komme. Hab zur Sicherheit auch Utrogest bekommen - hatte beim letzten Mal bei 7+1 Blutungen bekommen...
      so viele Untersuchungen macht sie nun, um mich zu beruhigen sagt sie. Damit ich seh, dass alles gut verläuft...

      Da ich privat versichert bin, weiß ich nicht, ob ich zusätzliche US selber zahlen müsste. Meine Rechnungen von Mai-Juli wurden von Krankenkasse und Beihilfestelle anstandslos übernommen. Und da hatte ich viele US. Vor allem ab der Blutung...

      Meine Schwägerin ist bei der gleichen FÄ wie ich - und ich hab noch nie war davon gehört, dass sie bei ihren Kindern US selber zahlen musste.
      Meine FÄ macht die zusätzlichen US also wohl immer ohne dass die Schwangeren selber zahlen müssen.

      Viele Grüße
      Lea

      • (6) 06.11.19 - 12:38

        ihr bekommt ja alle immer viele Infos... ich wiss keine hcg werte nur die allg info das alles ok ist....auch beruhigend ganz klar, aber irgendwie wären mehr infos schon nett... viele wissen auch so was wie vorderwandplazenta und so...bis ich hier davon gelesen hatte war ich immer der meinung das so was bei jeder frau gleich ist *hüstel*

        • (7) 06.11.19 - 12:49

          Also ich habe auch Null Infos und der Mutterpass wird in der CH auch erst ab dem 1. Screening in der 13. Ssw vergeben. Finde es gut nicht alles zu wissen - so bin ich entspanter als manch anderer hier 😊

          • (8) 06.11.19 - 13:09

            ja klar hat natürlich alles Vor- und Nachteile :-)
            ich mache mich auch nur bedingt verrückt,aber zum Beispiel wüsste ich jetzt doch langsam gerne welches Geschlecht es hat :-).....
            Von allzu vielen US halte ich z.B nichts wenn man eine normal verlaufende Schwangerschaft hat, ist ja auch sehr umstritten und ab 2020 wird es ja auch gesetzlich begrenzt.
            Ich habe jetzt 2 US Bilder und naja kann nur mit viel Phantasie etwas erkennen ;-)

        (10) 06.11.19 - 13:11

        Das mit der Vorderwandplazenta wusste ich vorher auch nicht 🙈
        Dachte auch, das wäre bei allen gleich.

        Beim letzten Mal hab ich auch keine Infos bekommen. Da wurd mir auch nur gesagt, dass alles ok ist. Bis eben nicht mehr alles ok war.

        Meine Ärztin hat mir direkt gesagt, dass sie das nun so macht, um mich zu beruhigen. Damit ich selber sehe, dass alles ok ist. Der hcg wert entwickelt sich ja zumindest normal.

        Das beruhigt wirklich schon etwas...
        Ich weiß auch, dass der dieses Mal beim gleichen Tag viermal höher war als bei der FG - vielleicht ist das dieses Mal ja ein gutes Zeichen.

        Mich beruhigt das jedenfalls wirklich und daher bin ich froh, dass meine FÄ das dieses Mal so macht. So lange ist meine FG halt noch nicht her, das sitzt immer noch ganz schön tief... 😢

        • (11) 06.11.19 - 13:34

          Hallo Lea
          Das kann ich echt gut verstehen das man da noch sensibler ist, stelle ich mir auch sehr schwer vor,Hut ab...
          Gut das deine FA das alles jetzt so macht freut mich für dich und drücke Dir fest die Daumen das es diesmal alles gut wird #klee#klee#klee

        (13) 06.11.19 - 14:42

        Ja ich kann dich verstehen.. Hatte ja auch schon eine FG letztes Jahr im Oktober... Ich versuch meinem Körper einfach zu vertrauen..

        • (14) 06.11.19 - 14:46

          Das tut mir sehr leid! 😥

          Das Vertrauen hätte ich auch gerne. Ich ziehe meinen Hut vor dir! Das finde ich wirklich toll, dass du so stark bist!
          Ich hätte gern etwas davon ab 🙈

          • (15) 07.11.19 - 10:20

            Ebenfalls, danke. :-)

            Manchmal verlässt mich das Vertrauen auch aber ich denke mit immer, dass es viel besser für mein Würmchen ist, wenn ich entspannt bin. Dieser permanente Stress und die Unruhe tun mir und meinem Würmchen nicht gut. #schein

          (17) 07.11.19 - 10:45

          Halli Hallo,

          schön, dass sich hier schon einige zusmmen gefunden haben.. :-)

          Herzlichen Glückwunsch an alle! #klee

          @Lea Ich drücke die Daumen, dass diesesmal alles gut geht und verurteilen darf man niemanden! Ich würde genau so reagieren wie du!
          Ich bin mal gespannt, wie das bei dem neuen Arzt abläuft mein alter hat auch "nur" die drei US gemacht und für jeden weietren 80€ genommen.
          Ich habe mich jetzt für einen Wechsel entschieden, weil in der letzten SS ich meist nur trocken abgefertigt wurde und ich das nicht mehr möchte.

          @Ladyp
          Das mit der Begrenzung habe ich auch gelesen.
          Ich habe vor 10 Jahre in der SS immer einen US machen lassen, weil mir das auch gezeigt hat, das es sich gut entwickelt. Und ich war viel beruhigter als wenn ich "nur" drei US gehabt hätte. Was ich nicht gut finde, ist das man sich jetzt schon US Geräte für zu Hause holen kann...

          Ich habe heute einen richtig blöden Tag...

          Habe seit zwei Tagen ein stärkeres ziehen in der rechten Leiste.
          der Unterbauch zieht auch, aber nur leicht.

          Kennt das auch jemand?
          Bei meier ersten SS vor 10 Jahren war ich entspannter... :-/

          Viele Grüße
          Huddl

          • (18) 07.11.19 - 10:53

            Hey!

            Hast du’s schon mit Magnesium probiert?
            Das hilft echt gewaltig bei dem UL-Ziehen.
            Hab’s in der letzten ss in der 7. Woche oder so schon gebraucht.

            • (19) 07.11.19 - 10:57

              Nein, noch nicht. Was für Magnesium kann man denn da nehmen?

              Michirritiert eher, das es nur so einseitig ist. Wenn ich zum Beispiel niese tut es auch nur auf der Rechten seite zwicken. und das ziehen da ist dauerhaft spürbar... :-(

              Bin mir unsicher, ob es was bringen würde den Fa anzurufen und zu fragen ob man sehen könnte, das es keine Eileiterschwangerschaft ist... :-(

              (22) 07.11.19 - 11:02

              Hey!

              Bei mir war das auch einseitig - war aber keine ELSS! Mir wurde Magno sanol verschrieben. Danach hab ich auch nichts mehr gemerkt.

              Es ist bestimmt alles gut! Ich drück dir trotzdem die Daumen! 🍀

              • (23) 07.11.19 - 11:05

                Dann frage ich mal nach! Vielen Dank! :-)

                Nimmst du auch Femibion oder ähnliches?

                • (24) 07.11.19 - 18:04

                  Hallo
                  Da ich in der 22 SSW bin und mein Kind noch nicht spüre habe ich mir tatsächlich vor 3 tagen gebraucht ein angelsound gekauft :-( war dann heute bei der Pränataldiagnostiker und alles ist super.. Jetzt denk ich mir wie dumm das Ding zu kaufen... Werds wohl nicht benutzen..

                  • (25) 07.11.19 - 19:49

                    Denke das ist von Mama zu Mama unterschiedlich... für mich wäre das nix, wenn ich mal was komisch hören würde, was eventuell total normal ist, dann wäre ich die erste, die auf dem Weg zum FA oder ins KH wäre ... 🙈 deswegen würde ich mir solche Geräte für zu Hause nicht kaufen. Ist aber jedem selbst überlassen. Einmal im Monat beim FA ein US zu machen finde ich allerdings echt wichtig. Nicht nur als Erinnerung sondern eben auch um zu sehen, das sich alles „normal“ und zeitgerecht entwickelt.
                    Habe am Dienstag einen Termin. Bin mal gespannt. Mein neuer meinte jetzt, das man den Termin auch schon mal früher kann. Denke die wollen auch Blutabnehmen, etc. Weiß gar nicht mehr, was alles auf mich zukommt... :-)

Top Diskussionen anzeigen