Freitag Einleitung.. Total nervös😔

    • (1) 06.11.19 - 13:59

      Hallo ihr lieben nun werde ich Freitag wahrscheinlich dann bei ET+5 eingeleitet.. War heute wieder zur Kontrolle.. Hab innerhalb zwei Tagen 1kg zu genommen und mein Blutdruck ist zu hoch... Weiterhin ist alles komplett Geburtsunreif und fest im Becken liegt die kleine immer noch nicht... Muss morgen nochmal zur Kontrolle zur FrauenĂ€rztin und wenn der Blutdruck so bleibt soll ich Freitag ins Krankenhaus zur Einleitung.. Die Ärztin sagte auch das sie das GefĂŒhl hat das sich von alleine nichts passieren wird, da ich seit 3wochen nicht mal mehr ĂŒbungswehen habe.. Die Ärztin ist sehr nett und schon kurz vor der Rente und hat wirklich viel Erfahrungen... Auf der einen Seite bin ich total froh das eingegriffen wird, da ich körperlich nicht mehr kann aber auf der anderen Seite hab ich jetzt etwas Angst... HĂ€tte mir so gewĂŒnscht das es natĂŒrlich los geht... Aber sie möchte bei den UmstĂ€nden nicht noch viel lĂ€nger warten

      Empfehlungen aus unserer Redaktion
      • (2) 06.11.19 - 15:14

        Hallo! Auch wenn ich nicht mehr schwanger bin, möchte ich Dir die Angst vor einer Einleitung ein bißchen nehmen. Bei mir wurde in der 2. und 3. Schwangerschaft jeweils eingeleitet; einmal bei ET + 13, einmal am Termin. Beide Geburten waren VIEL angenehmer als die erste, spontane Entbindung. Die erste Einleitung ging sehr schnell ; 1/2 Std. nach Tablettengabe begannen die Wehen, 2 Stunden spĂ€ter war meine Tochter da. Bei der 2. Einleitung hat es etwas lĂ€nger gedauert bis die Wehen richtig einsetzten (ca. 14 Stunden), dafĂŒr war der Zwerg innerhalb von 50 Minuten auf der Welt. Und das mit sehr gut aushaltbaren Wehen. Ist es dein erstes Kind? WĂŒnsche dir alles Gute!

        • (3) 06.11.19 - 15:21

          Hey:-) das ist lieb das du deine guten Erfahrungen mit mir teilst 😊das hört sich ja wirklich gar nicht so schlimm an.... Ja genau ist mein erstes kind... Wenn jetzt die Probleme mit den wassereinlagerungen und dem zu hohen Blutdruck nicht wĂ€ren dann wĂŒrde die Ärztin auch noch warten, aber der Blutdruck macht ihr wirklich Sorgen und das Ich so viel zugenommen habe..

      Hallo!
      Auch ich möchte dir die Angst vor einer Einleitung nehmen. Ist es denn dein erstes Kind oder schon das 2.,3...?
      Ich wĂŒrde bei meiner 2. Tochter an 37+1 eingeleitet. Ich hatte nach einer eipollösung sofort wehen, nach der 2. tablettengabe wurden sie stĂ€rker. Irgendwann durfte ich in die Wanne, dort habe ich nicht gemerkt, dass aus den einleitungswehen "meine" wehen wĂŒrden. Plötzlich sprang mir die fruchtbare und nach 30min presswehen war meine Tochter da. Mein Mann hat es nicht rechtzeitig geschafft 😅
      Insgesamt, von Ankunft bis zur Geburt, wÀren es 11,5std.

    • Meine Tochter wurde auch bei ET+10 eingeleitet, es tat sich wirklich garnichts bis dahin. Ich fand es auch schade, hatte immer diese Idealvorstellung im Kopf mit Wehen ins KKH zu fahren und dann geht es los...bei mir hat sich die Kleine dann doch noch 2 Tage Zeit gelassen, aber ob das nun wirklich schlimmer ist als eine nicht eingeleitete Geburt đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž jeder hat ja auch unterschiedliches Schmerzempfinden!
      Ich wĂŒnsche dir alles Gute - bald hast du die Kleine im Arm und spĂ€testens dann ist es dir egal, ob eingeleitet wurde oder nicht

Top Diskussionen anzeigen