Grippeschutzimpfung? Seite: 2

      • (26) 07.11.19 - 04:28

        Ihr wisst schon, das jeder Arzt an einer Impfung geld verdient?!!!
        Es gibt X verschiedene Grippe Arten. Und einen teil kann man ja noch nicht einmal impfen. Was macht ihr, wenn ihr die Grippe doch bekommt? Obwohl ihr geimpft seit?
        Im Grunde sind wir, die als Kinder durchgeimpft wurden, grundimunisiert.
        Ich impfen mich in der ss bewusst nicht, da ich das meinem Baby jetzt nicht antun will. Bin jetzt auch fürchterlich erkältet, hab 2 Kleinkinder, gesund, und kann/ soll keine Medikamente einnehmen. Wegen der ss.
        Ich vertraue meinem Körper und vertraue darauf, dass es meinem Baby gut geht.
        Ob du nun impfen möchtest wärend der ss oder nicht, dass kannst nur du entscheiden. Hör auf dein Bauchgefühl. Du wirst das tun, was für dich stimmt. Das ist das wichtigste

        • (27) 07.11.19 - 05:48

          Kann jeder halten wie er mag. Ich bezweifle jedoch, dass die Empfehlung der Ständigen Impfkommission auf Geldverdienen setzt. Dann würden sie es einfach pauschal für jeden empfehlen. Wäre ja schließlich irgendwie das maximal mögliche.
          Ich habe mich die letzten Jahre nicht impfen lassen, werde aber nächste Woche gegen Grippe geimpft - auf eigenen Wunsch. In der Schwangerschaft gehe ich lieber das kleine Risiko von Nebenwirkungen ein als das deutlich größere einer Grippe. Klar gibt es mehr Stämme. Aber ich senke trotzdem mit der Impfung die Wahrscheinlichkeit betroffen zu sein. Das zählt. Und wie oben schon geschrieben wurde, ist es ein Totimpfstoff. Lebendimpfstoffe soll man bei Schwangeren nämlich nicht nutzen. In diesem Fall ist eine Impfung aber möglich

      (28) 07.11.19 - 07:42

      Ich hatte schon Mal Influenza in der Schwangerschaft, das möchte keiner. Ich würde darauf achten, dass du den vierfach Impfstoff bekommst, falls du dich dafür entscheidest.

      (29) 07.11.19 - 08:27

      https://www.swissmom.ch/schwangerschaft/faq/medikamente/grippe-impfung-in-der-schwangerschaft/

    • Ich hab sie machen lassen und es gab keinerlei Nebenwirkungen. Fühle mich "sicherer" damit. Gab ja schon wieder die ersten Fälle...

      (31) 07.11.19 - 09:04

      Ich kann dir nur sagen: ich hatte die Grippe als ich schwanger war und es war die Hölle.
      Habe mich impfen lassen. Es wird von der Stiko empfohlen und auch mein Frauenarzt hat mir dazu geraten. Habe es vor 2,5 Wochen gemacht und mir und Baby geht es gut. Bin 21. Woche

    • Habe mich impfen lassen.
      Die weit verbreitete Meinung, es gäbe tausende von Influenzastränge stimmt so nicht. Es gibt einige, die vier häufigsten werden durch die Impfung abgedeckt. Nicht nur ist die richtige Grippe oft sehr viel heftiger als ein normaler Virusinfekt, sie kann auch tödlich verlaufen. Die größte Risikogruppe sind Immungeschwächte und ältere Menschen, aber die Anzahl der Grippetoten in der Gruppe der 20-40 jährigen liegt jährlich um 30%, also sind Schwangere deutlich gefährdeter als der Rest der Bevölkerung. Außerdem gibt eine Impfung eurem Baby Schutz, falls es bis Ende März, also während der Grippesaison geboren wird. Säuglinge kann man nicht impfen.
      Für eine Impfung bekommt ein Arzt übrigens laut Katalog der Kv 7,67 Euro, davon wird keiner reich ;) Da wäre es für ihn finanziell effektiver nicht zu impfen und dann bei Erkrankung alternative Behandlungsweisen als privat zu zahlende Leistung anzubieten.

      Habe mich vorletzte Woche in ssw 22 impfen lassen da ich a, über die gesamte heiße Phase schwanger bzw hochschwanger bin und keinen Bock auf Grippe habe bzw das risiko senken möchte (hatte sie schon in milder Form Anfang des Jahres) und b, das meinem Krümel einen gewissen nestschutz gibt, da ich ET am 2.3 habe, ggf auch eher und da ist die grippesaison ja noch nicht vorbei 🤷‍♀️
      Aber am Ende wie immer..jeder muss es für sich entscheiden

      (34) 07.11.19 - 13:09

      Vielleicht hilft dir das noch einmal zur Entscheidungsfindung.

      https://www.impf-info.de/die-impfungen/grippe/236-grippeimpfung-in-der-schwangerschaft.html

      (35) 07.11.19 - 19:01

      Ich hatte mich impfen lassen,
      1 Tag dannach fing es an mit Symptomen fieber stieg an bis 39 Grad bin abends dann ins Krankenhaus weil paracetamol nicht mehr geholfen hatte war dann dort 3 Tage isoliert und es war schrecklich.
      Natürlich ist mein frauenarzt der Meinung das fieber kann nicht von der impfung kommen,
      Meine bio Lehrerin meinte dem stimme sie nicht zu.

      Muss jeder selber wissen für mich kommt so eine impfung definitiv nicht mehr in Frage.

      Ja die Impfung würde kein fa machen wenn es schädlich wäre. Mein 5 jähriger Sohn hatte dieses Jahr die virusgrippe. Habe eine Woche im Krankenhaus mit ihm gelegen. Er hat 20 Stunden am Tag geschlafen und hat eine Woche nicht gegessen. Er war körperlich so am Ende das er tagelang am Tropf hing und es nicht sicher war ob es gut ausgeht. Man kann sich so leicht anstecken und selbst wenn du es weg steckst, dein Baby wird es nicht so leicht

Top Diskussionen anzeigen